Feed
Top Kommentare
Das hört sich in real auch nicht besser an. Und ich kann euch auch sagen warum. Weil solche anlagen immer nach dem prinzip gebaut werden, maximalen schalldruck aus den chassis raus zu quetschen. Um das aber zu erreichen muss man beim gehäusebau halt diverse andere nachteile in kauf nehmen. So zb das diese bässe meist nur eine halbe oktave weit spielen können. Das hört sich dann bei bestimmten ausgesuchten liedern fett an. Bei der vielzahl der musikstücke allerdings total beschissen, weil dadurch dann die meisten töne viel zu leise sind, während um die resonanzfrequenz dieser bässe dann alles unnatürlich laut ist. Nebenbei wird oft so viel kohle in den bass investiert und dann krächzen dort irgendwelche billigen scheiss-lautsprecher in den türen rum, die den anforderungen garnicht gerecht werden, die man an sie stellt. Um das ein wenig auszugleichen werden dann bei den türlautsürechern gern mal die unteren 200 oder gar 300 herz abgeschnitten. Auf die weise hat man dann zwischen 200 und 50 herz überhaupt keinen ton mehr und schon wieder geht bei der vielzahl der lieder ein wichtiger part des musikstücks total unter. Aber ok, techno-freaks werden den unterschied nicht merken. :D
0:34: sein fett schwabbelt :D:D:D gibt ja auch viele wettbewerbe für so was :rolleyes:
Kommentare
is wahrscheinlich ach einer von diesen "klassikern" von dem alle reden...
etwa den gleichen effekt erziele ich mit meiner 5meter Basscanone
ich bin so cool und mach mir die ohren kaputt
0:34: sein fett schwabbelt :D:D:D gibt ja auch viele wettbewerbe für so was :rolleyes:
@dru27 Wettfettschwabbeln :rofl:
Das hört sich in real auch nicht besser an. Und ich kann euch auch sagen warum. Weil solche anlagen immer nach dem prinzip gebaut werden, maximalen schalldruck aus den chassis raus zu quetschen. Um das aber zu erreichen muss man beim gehäusebau halt diverse andere nachteile in kauf nehmen. So zb das diese bässe meist nur eine halbe oktave weit spielen können. Das hört sich dann bei bestimmten ausgesuchten liedern fett an. Bei der vielzahl der musikstücke allerdings total beschissen, weil dadurch dann die meisten töne viel zu leise sind, während um die resonanzfrequenz dieser bässe dann alles unnatürlich laut ist. Nebenbei wird oft so viel kohle in den bass investiert und dann krächzen dort irgendwelche billigen scheiss-lautsprecher in den türen rum, die den anforderungen garnicht gerecht werden, die man an sie stellt. Um das ein wenig auszugleichen werden dann bei den türlautsürechern gern mal die unteren 200 oder gar 300 herz abgeschnitten. Auf die weise hat man dann zwischen 200 und 50 herz überhaupt keinen ton mehr und schon wieder geht bei der vielzahl der lieder ein wichtiger part des musikstücks total unter. Aber ok, techno-freaks werden den unterschied nicht merken. :D
er sollte aufpassen das ihm die brillengläser nicht zerspringen und ihm die augen zerfetzen :)
@dASTROnaut Kann auch sein dass es sich real besser anhört, weil mikrofone meist auch dreck sind. Weisst ja net womit die filmen. Aber derbe^^
Und Algo: Inwiefern ist das b ergonomischer? Das zeig mir mal :D
@ deeds: jep, definitiv. @ Algo: dass du es auch verstehst: Ich hab zu deeds "jeb, defienitief" geschrieben. Und die Interpunktion solltest du auch nochmal durchgehen :heart:
Is doch super! Da braucht man nich mehr klingeln :D
Deeds ich musste fast heulen vor lachen xD
jaja, haubtschulabschluss! :rofl: ;)
Also ich lege mehr Wert auf Soundqualität als auf Lautstärke ...
@Butzemann Cox Das interessiert mich genau so viel wie, was deine Oma unten drunter traegt, es ist einfach ergonomischer ein "b" statt einem "p" bei diesem Wort zu tippen und in der naechsten Rechtschreibreform wird es aus genau diesem Grund auch erlaubt sein. Ausserdem wird immernoch am Satzanfang mit einem Grossbuchstaben begonnen!!! :evil: :evil:

Gerade Hot