Feed
Top Kommentare
@Fuellfederhalter Deine Comments schreien so überaus direkt nach einem unglaublichen Sturm von Minusvotes das ist schon kaum noch zu fassen...!
Echt schlimm. Da schreibt einer ausnahmsweise mal das Wort "Bowdenzug" richtig, da schütteln gleich alle ungläubig den Kopf, weil sie es wahrscheinlich nur als "Bautenzug" kennen. :eek2:
Kommentare
So what, das haben wir vor 20 Jahren mit einem 205er GTI auch so gemacht, allerdings sind wir die WP deutlich langsamer gefahren. Lieber spät ankommen als disqualifiziert zu werden :) .
aber die Frage die sich mir stellt ist, wie lenkt der typ?:OoO:
@Tenno_no_mj Der Fahrer kann such dann voll aufs Lenken konzentrieren, Gasgeben braucht er ja nicht mehr :ugly:
@Tenno_no_mj der Beifahrer sagt dem Fahrer auch wo es lang geht, wenn er mit in der Kabine sitzt.. sagt dann noch Kurvenradien an und der Fahrer fährt dann quasi nur nach den Ansagen des Beifahrers
@Tenno_no_mj War das bei Rallye Autos nicht so, dass Fahrer und Beifahrer über Mikrofon miteinander sprechen? Der Typ auf dem Motor ist dann wohl der Beifahrer und sagt ihm dann eben wo es lang geht.
Wer schreibt denn sowas? Das heißt: "Weiter geht's." Und nach den drei Punkten gehört ein Leerzeichen hin!
Müsste ich nicht ein paar grüne Daumen als Provision [email protected]
@Kleinalrik @Hawkeye281 Na klar gibt es das Apostroph und bei "weiter geht's" ist es auch korrekt eingesetzt. Es steht für ausgelassene Buchstaben an dieser Stelle. Und dann gilt noch, was cap0351 sagt.
@Kleinalrik Apostroph zeigt auch Possession an, wenn Eigenname auf S-Laut endet. ;)
@Kleinalrik @Flyingmichi: Willkommen im NEULAND :uglyfinger:
@Kleinalrik neee watt?
@Kleinalrik Das G sieht aus wie ein hakenkreuz!:foreveralone:
@Kleinalrik doch, nur keins um eigentumsverhältnisse auszudrücken :P
@Kleinalrik Eigentlich gibt es in der deutschen Sprache kein Apostroph.:uglyfinger:

Gerade Hot