Feed
Top Kommentare
@Giggity Goo und ist grad gut auf dem vormarsch in ganz europa...
Kommentare
@Hetero Sapiens Ach und jetzt sehe ich ich erst, wie du darauf kommst.. ich dachte, du hast das ungebildet zwischen den Zeilen gelesen.. Ne.. mit ungeb.. wollte ich nicht auf ungebildet hinaus ;)
@Hetero Sapiens Ein eingeworfenes Zitat ist noch lange kein Beleg. ;) Wenn man es dazu noch einfach unkommentiert stehen lässt zeugt das auch nicht wirklich von einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema
@Giggity Goo und das differenziert die dumme masse? für viele gilt immer noch der grundsatz: ausländer = böse ich hab das ganze sehr wohl verstanden, auch die schweiz braucht zuwanderer um genügend arbeitskräft zu haben. aber das hast du offenbar nicht verstanden. könntest du mir noch eine quelle für die billigarbeitskräfte nennen? und wie definiert sich so jemand? oder machen in der schweiz akademiker die schlechteren jobs?
@Giggity Goo @Druss, Ja klar Islamisierung durch EU Einwanderer... :facepalm: Und wir wollen ja gerade gut qualifizierte Ausländer, so wie jedes Einwanderungsland. Es ging um Einwanderung ins Sozialsystem und Lohndruck aufgrund 500 Mio Billigarbeitskräfte in ein 8Mio Land. Du hast absolut gar nichts verstanden... hauptsache schön mal die Faschokeule auspacken dann muss man ja nicht mehr über die Fakten reden.
@Hetero Sapiens „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“ Ignazio Silone
@xBaka das mit thor steinar ist schon wieder nicht mehr aktuell. gehört also wieder irgendwelchen deutschen meines wissens nach
@Hetero Sapiens Jup. Stimt schon, flash. Kurioserweise habe ich aber noch keine MINT Studentin gehört, die sich durch das generische Maskulinum unterdrückt gefühlt hätte. Solche Forderungen kommen nur von denjenigen, die nach der Schule nicht wussten, was sie machen sollten und ein philosophisches Studium angefangen haben, bei dem Sie selbst nicht wissen, was man im Nachhinein damit anfangen soll.
Also Anhänger von Gendering als ungebildet zu bezeichnen ist so weit von der Realität entfernt, wie Mac Murdo vom Nordpol :rolleyes2: Ganz abgesehen davon, dass ich das auch dämlich finde, habe ich Gendering bisher nur bei Intellektuellen gesehen. Mir ist noch -niemals- ein genderndes Mitglied des Prekariats untergekommen.
@Hetero Sapiens An Gendering ist schlimm, dass man davon Augenkrebs bekommt. Ein winziger, praktischer Aspekt ist noch, dass dadurch mehr Tinte und Papier verbraucht wird. In unserer Sprache hat sich nun einmal das generische Maskulinum für die Bezeichnung einer Personengruppe durchgesetzt; Warum man das ändern muss, nur weil ein paar ungeb..ähm.. ungeliebte Hippieschwestern sich vom ach so bösen Patriarchat unterdrückt fühlen und vorallem warum wir uns das gefallen lassen, erschließt sich mir nicht so wirklich. Und selbstverständlich ist die Schuld nie bei sich selbst zu suchen. Das man mit seinem abgeschlossenem Studium in frühgriechischer Kunstgeschichte nicht in den Vorstand bei VW kommt, kann ja nur an den bösen Männern liegen, die in ihren Hinterzimmerchen Herrenwitze reißen und Zigarren paffen.
@Hetero Sapiens Was ist am Gendering denn so schlimm? Ursprünglich ging es hier ja auch eigentlich um Antifaschismus/Linksextremismus/Die Grünen, wobei ich nicht behaupten würde, dass die Grünen wirklich links wären. Haben zwar linke Züge, aber sich auch schon immer weiter davon entfernt. Zu Protzosch kann ich sagen, dass es in Göttingen tatsächlich viele Antideutsche gibt. Antids sind aber auch Idioten. Zudem ist nicht jeder Antifa gleich Antideutsch oder Antiimperial. Aber wohl jeder Antid und Antiimp wohl Antifa. Man sieht, dass die Linke eine ziemlich heterogene Gruppe von Menschen ist, die man nicht so einfach per Generalurteil richten kann, wie atrocity das ja auch schon schrieb.
@Hetero Sapiens Inwiefern ist "Frauenquote" und "Gendering" eine nur von mir erlebte, nicht verallgemeinerungsfähige Erfahrung?
@Gregg jetzt schließt du aber wieder wegen eines selbst erlebten Beispiels auf die Allgemeinheit. Und DAS ist mMn der Fehler vieler Menschen. "Oh ... ich habe das so und so erlebt. Daher sind die und die doof!" Man sollte da eher mit harten Fakten und Zahlen (bspw. mit Statistiken von Verbrechen gegen die Menschlichkeit) OBJEKTIV argumentieren um seinen Standpunkt zu [email protected] Sapiens
Grobeltern?
@Hetero Sapiens Vielleicht solltet ihr mal kurz nachdenken, was ihr durch euer Verhalten bewirkt. Ist man nicht links oder gar gegen das, was von linksorientierten Parteien und Organisationen so alles durchgeführt und gefördert wird, ist man automatisch ein Nazi. Ganz großes Kino und zeugt auf jedenfall davon, dass ihr besser seid, als diese dummen Nazis mit ihrem Tunnelblickweltbild. Und die Grünen und andere am äußeren linken Rand befindliche Parteien sind auch deshalb undemokratisch, weil Sie andere Sachen, die der Großteil der Bevölkerung (selbst die Betroffenen) ablehnt, um ihre eigene Ideologie auf Gedeih und Verderb durchzusetzen. Das fängt bei derartig schwachsinnigen Sachen wie Gendering an und geht weiter über so einen Quark wie Frauquote (Serdar Somuncu hat es schön gesagt: "Ich glaube nicht, dass die Frauen eine Frauenquote brauchen. Ich glaube, dass die Frauen selbst stark genug sind, um das zu schaffen.). Mal sehen, wo es noch hinführt. Und scheinbar fehlt es euch auch an Erfahrungen mit ungebremsten linken Ideologen. So wurde von unserem Studentinnenrat (kein Scheiß) ein Kleingarten angelegt. Etwa 30 m^2 Erde und ein paar gesammelte Steinchen als Begrenzung. Für dieses Projekt sind 3600 Euro draufgegangen (u.a. für Gießkannen im Wert von je 30 Euro). Weitere Geldverschwendung: Organisation einer Gegendemonstration bei Naziaufmärschen (so weit, so gut.. ok; aaaaaber) OBWOHL es bereits zwei andere Demos gab, denen man sich hätte anschließen können, mit großem LKW mit zugebuchtem DJ und kostenloser Essensverpflegung durch eine mobile Gulaschkanone. Hier werden Gelder abgezwackt und mMn veruntreut, die Steuermäßig von der gesamten Studentenschaft eingetrieben wird, um die eigene Ideologie durchzusetzen. Wir sind ein freies Land und jeder darf demonstrieren gehen. Aber daraus eine Party zu machen, um noch Schaulustige etc. mit einzuladen (finanziert aus Mitteln, die eingesetzt werden sollen, um die Rechte der Studenten zu wahren, von einem Verein, der rechtlich politisch NEUTRAL sein muss), nur um sein eigenes linkes Ego zu befriedigen, geht zu weit.
@Giggity Goo die mär der bösen ausländer die die guten jobs klauen ist irgendwie immer vorhanden :facepalm:

Gerade Hot

81%
1104
2

No title #265183

88%
2837
6

iNW-LiVE Daily Picdump #260922

76%
6027
8

iNW-LiVE Daily Picdump #040922