Feed
Kommentare
Boah Eure Kommentare liest sich keine Sau durch... Tauscht doch E-Mailadressen aus, macht n Skye-chat oder esst n Kuchen... -.-
wer?
Du bist unfähig zu argumentieren.
@Kane (Teil 2) Zitat von Kane: "Man kann die breite Bevölkerung einfach nicht auf einen Schlag mit dem Alltag der Polizeiarbeit bei Demos vertraut machen" Ach Du dickes Ei! Von einer Übermacht voll aufgebrezelter Bullen die Zähne eingeschlagen zu bekommen ist Alltag in der Polizeiarbeit? Und mit sowas kann man nicht auf einen Schlag die Bevölkerung vertraut machen? Ach darum hat der Bulle wohl nicht mit einem, sondern mit drei oder vier Schlägen mitten in die Fresse den Fahrradfahrer mit seiner "Arbeit vertraut" gemacht. Zitat von Kane: "Aber für einen Polizisten ist sowas selbstverständlicher als ihr glaubt" Doch, das glaube ich sofort. Und es kotzt mich an! Zitate von Kane (gekürzt): "Diese eine Person wollte es einfach nicht anders, sie geht sogar nach mehrmaliger Aufforderung weiter zugehen in die entgegengesetzte ... Richtung"; "Er hat entgegen der Aufforderung des Polizisten gehandelt"; "Er hat mehrmals die Arbeit der Polizei behindert ..."; Du verfügst entweder über hellseherische Fähigkeiten oder besonderes Insiderwissen. Interessant. Zitat von Kane (gekürzt): "Wie arm doch das Leben derer sein muss, die ihre tägliche Freude durch im nachhinein nichts bewirkende Diskussionen auf einer Medienplattform holen müssen" Schon wieder so ein Eigentor. ^^ Zitat von Kane: "ER (der Fahrradfahrer) hat sich provokativ gegen eine höhere Macht aufgelehnt und sich gewehrt" Er hat sich gewehrt? Da hatte der doch gar keine Zeit zu. Und wenn doch - muss man sich neuerdings wehrlos zusammenschlagen lassen? Zitate von Kane: "Dramatisierung der Zusstände" Und Du verharmlost und relativierst die Zustände.
@Kane Zitat von Kane (gekürzt): "Durch meine Aussage hatte ich eigentlich unterstreichen wollen, wie unfähig der Durchschnitts ISW-user ist zu argumentieren ... und wie sehr ihr euch daran aufgeilt ... um sich ... bestätigen zu müssen" und "Deine ironische ... Art über weniger intelligente Menschen zu sprechen, als wären sie weniger Wert und diese auch noch mit wirklichen Behinderten gleichzusetzen widert mich ... an" Das war ja wohl ein klassisches Eigentor. DU bezichtigst doch die User der Unfähigkeit und der geringeren Intelligenz. Mein - zugegeben - überspitzter und sarkastischer Kommentar hat lediglich DEINE ZUVOR gemachte Aussage, der Durchschnitts-INW-User habe Schwierigkeiten sich zu artikulieren, aufs Korn genommen. In der Tat glaube ICH nämlich, dass die User, die so einen Scheiß schreiben, das auch genau so meinen. Und ICH nehme, im Gegensatz zu Dir, sowas durchaus ernst - und ja, ich bin so frech und sage meine Meinung ungeschminkt dazu. Warum sollte ich auch jemanden mit Samthandschuhen anfassen, der Sätze wie "genau, immer richtig in die Fresse" von sich gibt, nur weil er Deiner Meinung nach zu blöde ist, so einen Schwachsinn in schönere Worte zu kleiden? Zitat von Kane (gekürzt): "Der widerholte Versuch, mich darzustellen, als würde ich sie verteidigen ..." Du HAST ihre Aussagen verteidigt. Jeder kann das selber nachlesen. Dein Versuch, Dich rauszureden ist vergeblich. Gleichzeitig unterstellst DU diesen Leuten Unfähigkeit und Dummheit. DU hast damit angefangen! Zitat von Kane (gekürzt): "mit der jegliche Objektivität einer sachlichen Diskussion über den Vorfall verloren zu gehen scheint" Was für ein Bullshit! Objektivität? Sachliche Diskussion? Dann erkläre mir unwissendem bitte mal was an "ich hasse sone assis wenn cih bulle wäre würde ich auch gelcih drauf los kloppen" objektiv und sachlich ist. Da Du ja - im Gegensatz zum Durchschnits-INW-User - über eine höhere Intelligenz verfügst und Dich auch noch eloquent auszudrücken verstehst, würde mich das wirklich interessieren
@ kane: natürlich darfst Du Dich auch zu meinem an huggy bear gerichteten Kommentar äußern. Aber dann unterstelle mir bitte nicht, daß ich Dich damit gemeint hätte. Deutlicher als mit @name am Anfang eines Absatzes kann ich nicht kenntlich machen, wer gemeint ist. Und daß der Gewaltaufruf von huggy bear an die Polizei gegen die Demonstranten nicht den rechtsstaatlichen Grundsätzen entspricht und gegen ein demokratisches Verständnis spricht, willst Du doch nicht bestreiten, oder? Aber zum Inhalt: Wenn Du nicht bemerkst hast, daß es der Rückzug der Polizei war, den Du als gegen die Vorschriften bezeichnet hast, ich aber als taktischen Rückzug durchaus für gerechtfertigt hielt, ist mir auch klar, daß Du auch den Rest meines Postes - gelinde gesagt - im falschen Licht gesehen hast. Im Übrigen habe ich weder die Polizei noch die Demonstranten über einen Kamm geschert und auch nichts dramatisiert. Wo auf dem Video allerdings das Fehlverhalten des Radschiebers belegt sein soll, daß Du hier beschreibst, bleibt mir schleierhaft. Ansonsten war die Art und Weise, wie dieser einzelne Polizist den Mann zurück in den Kreis seiner Kollegen zieht, denkbar ungeeignet und lediglich erfolgreich, weil sich der Gezogene nicht aktiv gewehrt hat. Deswegen war meines Erachtens auch jede weitere Gewaltanwendung unangebracht. Übrigens: der Kommentar an huggy bear war nicht unnötig umständlich formuliert. Die Notwendigkeit bestand in der Absicht, huggy dazu zu bringen erst zu denken und dann zu schreiben.
[QUOTE=dumpfbacke;549124]Och Gottchen, das konnte ich doch nicht wissen. Der Durchschnitts-INW-User hat demnach einfach nur Schwierigkeiten sich zu artikulieren? Äußerungen wie: "genau, immer richtig in die fresse" und "ich hasse sone assis wenn cih bulle wäre würde ich auch gelcih drauf los kloppen" sind also nur unglücklich formuliert und meinen was ganz anderes?[/QUOTE] Ich kam keines wegs auf irgendwelche niveaulosen Aussagen der Prolleten hier zusprechen, wie du sie hier vermeintlich verwendest, um mich als Person mit den Aussagen gleichzusetzen, gar als würde ich diese sogar repräsentieren oder verteidigen. Durch meine Aussage hatte ich eigentlich unterstreichen wollen, wie unfähig der Durchschnitts ISW-user ist zu argumentieren und wie sehr ihr euch daran "aufgeilt", gar als wärt ihr jetzt die "anständigen" und "vernünftigen" Helden, die den "Aufstand der geringeren Geistigkeit" erfolgreich so zu sagen niederargumentieren, um sich in der - druch besserem elternhaus erhaltene - überbewerteten Intelligenz bestätigen zumüssen. [QUOTE=dumpfbacke;549124] Dann tut es mir natürlich sehr leid für die armen Gehirnamputierten, die Du hier verteidigst und entschuldige mich hiermit in aller Form bei diesen Denk- und Sprachbehinderten.[/quote] Deine ironische, vulgäre Art über weniger intelligente Menschen zu sprechen, als wären sie weniger Wert und diese auch noch mit wirklichen Behinderten gleichzusetzen widert mich in ihrer unmoralität an. Der widerholte Versuch, mich darzustellen, als würde ich sie verteidigen, zeigt wiedermal die Engstirnigkeit und Hartnäckigkeit, mit der hier Leute Versuchen zwei illusionäre Seiten entstehen zulassen (opfer pro: sprich "nicht gerechtfertigter einsatz von Gewalt" und polizei pro = das Gegenteil), mit der jegliche Objektivität einer sachlichen Diskussion über den Vorfall verloren zu gehen scheint, da jegliche Kritiker der eigenen Meinung mit den "Gegnern" gleich gestellt werden. Engstirnigkeit, Ignoranz, Arroganz. [QUOTE=dumpfbacke;549124] Was die Deiner Meinung nach EINZIGE MÖGLICHERWEISE ungerechtfertigte Handlung der Polizisten angeht - das Zurückziehen - (nicht die brutalen Faustschläge mitten in die Fresse offenbar) muss ich leider widersprechen. Denn meine Äußerungen sind offenbar NICHT bodenlos ungerechtfertigt und auf Halbwissen basierend. Jedenfalls scheint die Berliner Polizeiführung das komischerweise genauso zu sehen wie ich oder willst Du denen auch Halbwissen unterstellen?[/quote] Selbstverständlich sieht die Polizeiführung das ganz genauso, wie der durchschnitts Mensch, der dieses Video sieht. Zumindest nach aussen hin. Was bleibt denen auch anderes übrig? Man kann die breite Bevölkerung einfach nicht auf einen Schlag mit dem Alltag der Polizeiarbeit bei Demos vertraut machen. Es ist nur logsich, dass die meisten Menschen erschrocken reagieren, wenn sie diese Methoden sehen. Aber für einen Polizisten ist sowas selbstverständlicher als ihr glaubt. Wie gesagt, es erfordert bei einer 80KG Person enormen Aufwand diese sicherzustellen, alleine am Boden brauch man durchschnittlich fünf Leute. Wenn sie steht sogar noch mehr, und Schläge sind ein schnelles, effektives Mittel für Ruhe zu sorgen. Gerade wenn Gefahr besteht, das Leute einschreiten (wie es sogar passiert ist) muss es sehr schnell gehen. Was meint ihr wie schnell so ne Flasche fliegt? Diese eine Person wollte es einfach nicht anders, sie geht sogar nach mehrmaliger Aufforderung weiter zugehen in die entgegengesetzte Demo Richtung (die stehenden Leute nahmen nicht teil und dahin ist er auch nicht gegangen.) Es gibt immer welche, die sich wichtig machen müssen, gerade vor der Polizei und solche Leute können echt wirklich wirklich nerven, insofern kann ich die Polizisten verstehen. Die haben die Situation einfach ausgenutzt ;) [QUOTE=wobbels;549127]@ Kane: Damit unterstellst Du ja, daß Du mit solchen Dingen Erfahrung hast... vieleicht selber im Staatsdienst stehst.[/quote] Nur weil ich frage, ob die hier Anwesenden damit Erfahrung haben? Fehlinterpretiert. Danach sprach ich von "Ahnung", also Wissen, das man sich auch zueignen kann, um es für dich zu verdeutlichen. [QUOTE=wobbels;549127] Demzufolge müßtest Du wissen, daß Deine Aussage so unhaltbar ist. Das Zurückziehen war eine klare taktische Maßnahme - die "Verhaftung" bestenfalls absolut diletantisch. Wenn Du Deine Aussage als aktiver Polizist gemacht hast, liegt die Unterstellung des Corpgeistes hier sehr nahe. Also bitte, wenn Du sachlich etwas zu sagen hast, mach doch - für die ganzen Uninformierten hier - mal eine klare Manöverkritik mit Vorschriften und taktischen Kommentaren. Ansonsten kann ich Deine angebliche Sachkunde schlicht nicht ernst nehmen.[/quote] Taktische Maßnahme? Er hat entgegen der Aufforderung des Polizisten gehandelt. Dieletantische Verhaftung? Er hat mehrmals die Arbeit der Polizei behindert und das o.g. Der Rest ist auf falschen Vermutungen basiert, insofern irrelevant und somit vollkommener Müll. Schade, hat bestimmt lange gedauert die Fremdwörter zusuchen. [QUOTE=wobbels;549127] @ huggy bear: Dumm für Dich nur, daß es nicht nur genügend Leute gibt, die es nicht nur für Ihre Pflicht halten nach dem Motto "wehret den Anfängen" gegen all Jene zu argumentieren, die gegen rechtsstaatliche Grundsätze und die Grundlagen der Demokratie palavern, sondern auch noch Spaß dran haben, jenen beschränkten Geister Ihre - anderen unterstellte - Minderwertigkeit (allerdings ohne Lebensrechtsbeschränkung) zu vermitteln.[/quote] Euch kann man den "Spaß", den ihr hier habt wahrlich nicht abschreiben. Wie arm doch das Leben derer sein muss, die ihre tägliche Freude durch im nachhinein nichts bewirkende Diskussionen auf einer Medienplattform holen müssen. Ehrlich, ihr tut mir leid. Ich hör schon den alten Opa in seinem Sessel über die heutigen Zeiten lästern, von wegen früher war alles besser. Du bist ziemlich naiv, wenn du denkst, dass ich unfähig wäre deine unnötig, umständlich formulierte (will da jemand schlau wirken?) Aussage zu verfehlen, die im Endeffekt nicht einmal den Tatsachen entspricht. Ich bin minderwertig? Sehr vernünftig und reif, so etwas von sich zugeben. Zu erst einmal geht es ÜBERHAUPT NICHT um irgendwelche Grundsätze der Demokratie, wenn ich hier von Polizeiarbeit spreche. Dem Fahrradfahrer war es erlaubt zu demonstrieren, man hat ihn nicht aufgehalten. ER hat sich provokativ gegen eine höhere Macht aufgelehnt und sich gewehrt. Hier kann man wahrlich von Dummheit sprechen, die durch eine übertriebe Reaktion der Polizei, als Anlass genommen wird, von einer verletzung der rechtstaatlichen Grundsätze zusprechen, dass ich nicht lache. Dramatisierung der Zusstände.
ich finds jetz gar nich so schlimm. ich meine, offensichtlich war es eine art demo. die polizei ist ja sicher nicht innerhalb von 30 sekunden aufgetaucht und hat leute verhauen. und wer sich bei so ner veranstaltung polizeigewalt widersetzt, sollte eben damit rechnen, nicht mit samthandschuhen angefasst zu werden. Mein gott, die leute die hier sagen "viel zu prutal" und so weiter, das sind genau die, die bei anderen vids sagen: "hier müsste die polizei viel härter durchgreifen". Also entweder hat die Polizei Gewalt, oder nicht. Absolute Gerechtigkeit ist Wunschgedanke.
@ Kane: Damit unterstellst Du ja, daß Du mit solchen Dingen Erfahrung hast... vieleicht selber im Staatsdienst stehst. Demzufolge müßtest Du wissen, daß Deine Aussage so unhaltbar ist. Das Zurückziehen war eine klare taktische Maßnahme - die "Verhaftung" bestenfalls absolut diletantisch. Wenn Du Deine Aussage als aktiver Polizist gemacht hast, liegt die Unterstellung des Corpgeistes hier sehr nahe. Also bitte, wenn Du sachlich etwas zu sagen hast, mach doch - für die ganzen Uninformierten hier - mal eine klare Manöverkritik mit Vorschriften und taktischen Kommentaren. Ansonsten kann ich Deine angebliche Sachkunde schlicht nicht ernst nehmen. @ huggy bear: Dumm für Dich nur, daß es nicht nur genügend Leute gibt, die es nicht nur für Ihre Pflicht halten nach dem Motto "wehret den Anfängen" gegen all Jene zu argumentieren, die gegen rechtsstaatliche Grundsätze und die Grundlagen der Demokratie palavern, sondern auch noch Spaß dran haben, jenen beschränkten Geister Ihre - anderen unterstellte - Minderwertigkeit (allerdings ohne Lebensrechtsbeschränkung) zu vermitteln. @ Pkay: Bisher hat's geärgert - ab jetzt macht es Spaß!
Och Gottchen, das konnte ich doch nicht wissen. Der Durchschnitts-INW-User hat demnach einfach nur Schwierigkeiten sich zu artikulieren? Äußerungen wie: "genau, immer richtig in die fresse" und "ich hasse sone assis wenn cih bulle wäre würde ich auch gelcih drauf los kloppen" sind also nur unglücklich formuliert und meinen was ganz anderes? Dann tut es mir natürlich sehr leid für die armen Gehirnamputierten, die Du hier verteidigst und entschuldige mich hiermit in aller Form bei diesen Denk- und Sprachbehinderten. Was die Deiner Meinung nach EINZIGE MÖGLICHERWEISE ungerechtfertigte Handlung der Polizisten angeht - das Zurückziehen - (nicht die brutalen Faustschläge mitten in die Fresse offenbar) muss ich leider widersprechen. Denn meine Äußerungen sind offenbar NICHT bodenlos ungerechtfertigt und auf Halbwissen basierend. Jedenfalls scheint die Berliner Polizeiführung das komischerweise genauso zu sehen wie ich oder willst Du denen auch Halbwissen unterstellen? "Der Vorfall ist ungeheuerlich und schadet dem Ruf der Berliner Polizei massiv, sagten ranghohe Polizeiführer unabhängig von einander gegenüber Morgenpost Online ... Ein derart harter Übergriff auf einen unbewaffneten Mann sei der Berliner Polizei nicht würdig und müsse lückenlos aufgeklärt werden. Die Staatsanwaltschaft solle prüfen, ob bei dem Vorfall der Notwehrgraph (§32 StGB) greift, so ein Ermittler." Berliner Morgenpost Online Der ganze Artikel hier: http://www.morgenpost.de/berlin/article1169571/Strafverfahren_gegen_Poli...
Dumpfbacke und Pkay Wie gewöhnlich in den meisten threads vorzufinden: Möchtegern Allwissende, die sich toll fühlen, weil sie erfolgreich gegen die durchschnitts INW-user (die schwierigkeiten haben ihre Gedanken in Worte zufassen) argumentieren. Lächerlich. Eine Frage: Habt ihr Erfahrung mit solchen Situationen? Nicht als meist unwissender Betrachter, sondern als Polizist? Die einzige möglicherweise ungerechtfertigte Handlung in diesem Video ist das zurückziehen. Danach wiedersetzt sich der Betroffene (wohlgemerkt) wiederholt der Polizeigewalt. Bevor er die Fäuste abkriegt, wollte er grade wegrennen, das sieht jeder mit halbwegs funktionierenden Augen. Zudem muss es bei Demonstrationen schnell gehen. Wie gesagt, sofern man keine Ahnung von der Arbeit eines Poliziten bei einer Demonstration hat, ist jene Äußerung gegen die Handlung der Polizei in dieser Situation bodenlos, ungerechtfertigt und auf halbwissen basierend.
Pkay ... da kann man mal sehn wie sehr du dich ärgerst. wenn du schlau wärst hättest du dir das video angeschaut häddest nen comment gesetzt und gut wärs gewesen. aber nein es gibt ja immer einen der sich so aufgeilen kann dem ja förmlich wurmt, das man dagegen hält. jedem anderen wäre es scheißegal gewesen ;)
Schon irgendwie witzig, dass ausgerechnet diejenigen, die die Unterdrückung der Demonstrations- und Meinungsfreiheit durch faschistische Prügelbullen rechtfertigen, gleichzeitig für sich selber das Recht beanspruchen ihre stumpfsinnigen Kommentare posten zu dürfen ohne dafür kritisiert zu werden. Das erinnert mich stark an diese jammernden Nazi-Glatzen, die immer rumheulen, dass dieser Staat sie nicht unbehelligt ihre Fascho-Demos abhalten lässt, während sie gleichzeitig dafür plädieren, die demokratischen Grundrechte abzuschaffen. Nach der Logik von huggy bear ist es in Ordnung auf Versammlungen Leute zu verprügeln, die ihre Meinung sagen wollen, aber in einem Comment muss doch bitteschön jeder Vollpfosten seine hirnrissigen Gehirnfürze absondern dürfen ohne mit Gegenwind rechnen zu müssen. Macht ja auch Sinn für ihn: Auf der Straße zählt die pure Gewalt und die zahlenmäßige Überlegenheit, im Forum braucht es Intelligenz und Argumente. Damit sind huggy bear und Konsorten ja nicht so gut ausgestattet. Ansonsten @Pkay: Full ack! Weiter so, nur nicht unterkriegen lassen. Du bist nicht allein.
Man Huggy, du hast es mir jetzt echt gezeigt :( Wie kommst du darauf, dass ich mich mit Fingerschnipsen gemeldet habe? Demnach scheinst du im Leben einer derjenigen zu sein, die von Leuten aufs Maul bekommen und wenn sie mal die Gelegenheit hätten (zB bei der Polizei) dann würden sie mal das gleiche tun. Ja, ist schon nicht leicht im Leben... Aber hey, kennst du den Spruch "Never argue with an idiot - He'll pull you down on his level and beat you with experience" ? Find erstaunlich wie of der doch passt. Ich gebe auf, du hast gewonnen :( Erinnert mich irgendwie an etwas... achja: http://tinyurl.com/oo74v2 Schönen Tag noch und viel Erfolg mit der begrenzten Denkweise
Der Typ hat nen Bart, könnte ja ein Terrorist sein!

Gerade Hot

75%
3121
6

iNW-LiVE Daily Picdump #070420