Feed
Kommentare
Jeder weiß doch, das gemessene Geschwindigkeiten seitlich vorbeifahrenden Objekten erst durch Triangulierung berechnet werden können. Das ist nicht nur schwierig, sondern auch nervig. Der Fahrer wollte nur sicherstellen, dass die Messung erfolgreich und ohne Umwege (also ohne Umrechnungen) geschehen kann. Das ist äußerst sozial und zuvorkommend. Die 74km/h sind also sicher.
Der ist wirklich in die Radarfalle gefahren, nur hat's halt nicht geblitzt sondern gescheppert.
ach ja und FAKE es gibt garkeine Autos!
ja genau der ist mt vller absicht gegens aut gefahren um sich für das wohl der allgemeinheit zu ofpern!
das war ein gezielter anschlag, recht so
Ohne dem Band hätte jeder geglaubt, der wär geblitzt worden und wollt die Beweise vernichten.
man sieht sein gesicht doch gar nicht gescheit!!:rolleyes:
nice hit wie hoch is die wahrscheinlichkeit das der genau dort einschlaeft und so abdriftet
doll...
dont sleep and drive :) hätte da das olle schnittlauch net gestanden wärs nur en kratzer gewesen :D
Nahaufnahme
Richtig so! :D
[URL=http://www.isnichwahr.de/r75924338-radar-vs-schlafender-fahrer.html]Radar vs. schlafender Fahrer[/URL] hatte keine lust auf firstpost

Gerade Hot

89%
3912
6

Der Thron

100%
4250
6

iNW-LiVE Daily Picdump #270920