Feed
Top Kommentare
like a bus
@FickiFicki Du hast voll einen am Brett, Kollege.
Kommentare
Da ist doch nebendran ein getrennter Fußweg und Fahrradweg.. warum sollte dort ein Fahrrad auch noch auf der Straße fahren müssen? Ich begreifs nich.. Genausowenig, wie ich begreife, dass man als Fahrradfahrer dazu gezwungen wird, auf der Straße zu fahren, selbst wenn ein 4 Meter breiter Bürgersteig direkt an der Straße entlang geht. Mir persönlich ist es egal, ob ich damit gegen die StVO verstoße, wenn ich mit meinem Fahrrad auf dem Bürgersteig fahre. solang dieser breit genug ist / wenig genug los ist, benutze ich den.. Naja - Rücksicht, Vernunft und selbstständiges Denken sind in unserer heutigen Zeit nichtmehr so hoch im Kurs.. tl;dr: 80% der Fahrradfahrer sind egozentrische Vollpfosten
Klar, mitdenken war gestern, heute würden alle wie Lemminge den Berg runter fallen wenn da ein Schild steht "hier runter springen" und das Beste ist, dass der Schuld wäre, der das Schild hinstellt @Gregg :yuno:
@Gregg mimimi ist ein Ausdruck, an dem man wunderbar deinen Horzont ableiten kann. Hier sind 50 cent.. such dir ne Parkuhr.
@Gregg mimimimi keinen hamster dem du diesen für dich wertvollen information anvertraust? :yuno::facepalm:
klar, fahr mit dem Fahrrad mitten auf der Straße und du bist das Opfer, wenn du angefahren wirst... :facepalm:
@Mandozza Ich fahre immer auf dem Fahrradweg, da Fahrradfahren so schon riskant genug ist auch wenn sich jeder, einschließlich der Autofahrer, an die Verkehrregeln hält. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass von mir als Autofahrer die alleinige Gefahr ausgeht. Also egal wie dumm er auch fährt (er hätte ja auch auf dem überfüllten "Fahrradweg fahren können) darf ich ihn nicht rammen geschweige denn wie ein Säugling feige abhauen.
@FickiFicki: ich gebe dir recht, wenn wir in einer Welt leben würden in der jeder Mensch ein vernünftigen Verständ hätte. Aber genau aus dem Grund, den du nennst, führen sich manche extrem verantwortungslos auf weil sie wissen, dass sie im recht sein, weil der andere ja das schwerere Gefährt hat. Dieses Recht nehmen sie sich raus um sich wie Idioten auf der Straße aufzuführen. Ich denke, du verhälst dich ebenso. @Mandozza
das mit dem Schild is mir schon klar! Ihr seid wahrscheinlich auch so Leute die mit dem PKW in die U-Bahn rein donnern weil das Navi sagte "jetzt rechts" Mitdenken leute und nicht jeder Anweisung blind folgeleisten @Mandozza :facepalm:
@Mandozza Mensch Junge so schwer ist das doch gar nicht. Als Autofahrer fährst du nunmal das "gefährlichere" Gefährt. Deshalb geht die Betriebsgefahr von dir aus (ist doch klar mit ein wenig Logik). Wenn der Radfahrer also Schuld an dem Unfall ist (ohne natürlich fahrlässig gehandelt zu haben) kriegst du trotzdem ne Teilschuld --> Gefährdungshaftung. So sind nunmal die Spielregeln im Straßenverkehr, die du akzeptierst, sobald du in ein Auto steigst udn losfährst.
@Mandozza Wichtig: Nicht bis zum Ende schauen/lesen/hören sondern sofort schreiben. Bevor es jemand anders tut. Menschen von heute sehen nämlich gerne kluk aus.
@Mandozza mach dich einfach mal schlau, was das am ende eingeblendete verkehrsschild "may use a full lane" mit nem fahrradfahrer drauf bedeuten könnte.
"Du bist!"
was hat der da mitm Fahrrad zu suchen? :angry: www.hornblasters.com
ich hoffe der autofahrer kriegt ne medaille und der fahradfahrer in den knast!
Sehr gut! Als Tipp für die Fahrradfahrer: holt euch Pedale aus Eisen, bei denen eine scharfe Kante nach Rechts und Links übersteht. Wenn dann wieder ein Autofahrer so scheiße parkt, dann einfach mal an den Lack ran mit den Pedalen und eine Umdrehung machen (Als würdet ihr losfahrne wollen) das gibt einen super symetrischen Kreis auf der Lackoberfläche. Dann aber in die entgegengesetze Richtung wegfahren hat super geklappt bis jetzt.

Gerade Hot

93%
1106
2

Sommer bei Boston Dynamics.....

100%
4035
12

iNW-LiVE Daily Picdump #081221