Feed
Top Kommentare
@Fliesentisch Also erstmal, es gibt keine FI-Schalter in Oberleitungen. Die Sicherungen für diese Leitungen sind ausserdem dermaßen groß, das es Lichtbogen nicht zwangsläufig ein Kurzschluss ist. Der Abstand zwischen den elektrischen Polen ist elektrisch gesehen ein Widerstand. Wenn die entfernung von einem Lichtbogen überbrückt wird, ist dort ein elektrischer Widerstand wirksam, das ist KEIN kurzschluss. Wir reden hier von einem Gasgemisch, was elektrisch zumindest ein minimales bissle leitet. Ähnlich wie in einer Leuchtstoffröhre. Wie ihr seht, entsteht dabei auch Licht und Wärme, genau wie in einer Leuchstoffröhre. Nur halt nicht so kontrolliert. Nun kommt dazu, das die Sicherung träge sind. Es dauert eine weile bis die auch tatsächlich greifen, selbst wenn es einen Kurzschluss gibt. Abhängig von der Stromstärke natürlich. Aber grob über den Daumen, wenn du eine Leitung mit 5000 Ampere absicherst und es fliessen 6000 Ampere, kann ne minute vergehen bis die sicherung durch ist.
Kommentare
#:9:00 did he died?
@Azrael_GoD Ja die Aufnahme hätte nicht sein müssen.. Verbrennungen dritten Grades dürften ihm mindestens sicher sein.
Ich hab ein 'That was cool...whaha' nach jeder Szene erwartet :ffend:
Hört sich an, als ob Darth Vader in der Leitung übt
Na toll ! Jetzt hab' ich einen 50/60 Hz Tinnitus !
Fehlt noch das Video von den Fabrikarbeitern, die ein Stahlgerüst unter einer Hochspannungsleiter langschieben.. Aber wenn ich das poste, komm ich in Daverls Küche :/
@Gregg Das ist auch kein tolles Vid.. :facepalm: Ich fands sehr traurig :'(
Ich kenn mich in Sachen Elektrik überhaupt nicht aus, also kann mir wer erklären warum es bei Transformatoren keine Sicherung gibt, die rausfliegt wenn sowas passiert?
@Fliesentisch Also erstmal, es gibt keine FI-Schalter in Oberleitungen. Die Sicherungen für diese Leitungen sind ausserdem dermaßen groß, das es Lichtbogen nicht zwangsläufig ein Kurzschluss ist. Der Abstand zwischen den elektrischen Polen ist elektrisch gesehen ein Widerstand. Wenn die entfernung von einem Lichtbogen überbrückt wird, ist dort ein elektrischer Widerstand wirksam, das ist KEIN kurzschluss. Wir reden hier von einem Gasgemisch, was elektrisch zumindest ein minimales bissle leitet. Ähnlich wie in einer Leuchtstoffröhre. Wie ihr seht, entsteht dabei auch Licht und Wärme, genau wie in einer Leuchstoffröhre. Nur halt nicht so kontrolliert. Nun kommt dazu, das die Sicherung träge sind. Es dauert eine weile bis die auch tatsächlich greifen, selbst wenn es einen Kurzschluss gibt. Abhängig von der Stromstärke natürlich. Aber grob über den Daumen, wenn du eine Leitung mit 5000 Ampere absicherst und es fliessen 6000 Ampere, kann ne minute vergehen bis die sicherung durch ist.
@Fliesentisch ich weiß nicht wie die Ihre Hochspannungselektrik dort aufbauen(Amyland etc.). Aber es kann sehr gut möglich sein, dass hinter dem Trafo alles fackeln kann wie es will (Sind ja alles weiterhin Oberleitung). Erst wenn, ich sag mal so, der Transformator selber zu heiß läuft durch diese Kurzschlüsse in der Leitung, wird dieser wahrscheinlich durch einen Thermosensor oder eigenen FI-Schalter ausgeschaltet. Also hat der Transformator garantiert selber einen, nur löst der nicht direkt bei geringen Differenzen aus. Man darf mich auch korrigieren.
Wenn es so BBBRRRRZZZZZTTTTT klingt es immer wie ein Trailer von einem Micheal Bay Film:rageface:
@FiDeMu Ja, stimmt :D vorallem bei 4:26 :rofl::rofl:
Starkstrom macht klein, schwarz und hässlich... :eek:

Gerade Hot