Feed
Top Kommentare
"Denn zu glauben man könne auf Plattenfirmen verzichten und dann würde man sozusagen trotzdem noch die selbe Art von Musiklandschaft vorfinden wie wir sie eigentlich jetzt haben oder, sagen wir mal vor 10 Jahren hatten, das ist ein großer Irrtum." Der Irrtum liegt bei mir nicht vor, ich unterstelle aber Regener den Irrtum, dass wir diese Musiklandschaft haben wollen. Das Radio war vor 20 Jahren gewöhnlich - weil ich nix besseres kannte. Es war vor 10 Jahren schlecht - weil die Lieder die ich kannte und gut fand selten liefen. Es ist derzeit desaströß, weil die meisten meiner Lieblingslieder niemals im deutschen Radio gespielt werden. Das liegt aber nicht daran, dass das Radio wirklich schlechter geworden ist, sondern daran, dass mein Musikgeschmack aufgeschlossener wurde. Wenn ich jetzt noch mal das Radio von vor 20-30 Jahren hören würde fänd ich es nach 2 Tagen sogar eher noch schlechter als was jetzt läuft. Wenn von den Liedern die jetzt im Radio liefen keins mehr lief und dafür ausnahmslos Musik, die zu 0% Profitorientiert ist, dann würde mir persönlich das viel besser gefallen. Paradebeispiel ist wohl die Band Mizukis Last Chance, welche nur "freie Musik" produziert. Nine Inch Nails haben es als eine der größeren Bands vorgemacht ihre Downloads direkt frei zum Download anzubieten (was noch ne Vorstufe zur freien Musik ist) und das Gedudel von Razor 1911 klingt meist auch ziemlich gut und wird meines Wissens nach ohne Profitgedanken hergestellt. "Youtube ist kackendreist." Ja, das stimmt. Euer Kampf gegen Windmühlen bringt euch trotzdem nicht weiter, damit nervt ihr nur eure Fans. "Das ist kein Geschäftsmodell" Naja, ja doch. :P "Der örtliche Chef von der Piratenpartei" Dem seine Apps kann man auch illegal runterladen und die Strafverfolgung wird nicht vom "Chef" gesteuert, sondern von anderen Leuten die auch was dran verdienen, die Cracker haben sich aber soweit ich weiß noch nicht erwischen lassen. "Unsere Videos kann man alle bei element-of-crime.de gucken" Drei Stück? Na Glückwunsch. Da lasst ihr ja ordentlich was an Profit liegen, den ihr mit Youtube verdienen könntet. (Die geben euch für Eure Musik ne Hand voll Euro - pro Jahr -, während ihr auf eurer Website jeden Monat 10-100€ zahlt um es anbieten zu können.) Ich bin sicher als der Künstler geboren wurde hat man das Gedudel auch noch "Rock" genannt, Razors Cracktros find ich rockiger.
@Divorio Klar bin ich überheblich. Nur in dem Moment versteh ich nicht, was an DIESER Geschichte überheblich sein soll. Meine Meinung ist, dass er nen Sündenbock sucht, weil er zu wenig Geld hat.
Kommentare
wer konsumiert denn schon werke von leuten wie regener?
Kein Wunder, dass Ihr Euch alle aufregt. Würde ich mich auch, wenn mir Diebstahl vorgeworfen würde.
Der hat ja sehr viel Ahnung...:angry: 1. Youtube/Google ist sehr wohl bereit dazu pro Click zu zahlen. Nur nicht zu den vorgegebenen "Tarifen". 2. Das die Künstler Geld brauchen ist klar. Aber wieso soll ein Entertainer mehr verdienen als ein Handwerker? Ist doch das gleiche wie beim Fußball. Millionengehälter sind nicht gerechtfertigt. 3. Das gleiche haben die Deppen schon bei Kassetten und CD's gesagt. Die Industrie ist ja voll kaputt! 4. Es gibt sehr viele Indie-labels. Ein paar meiner Lieblingsbands produzieren unter eigenem Label. Denen gehts gut! ;) Totaler Schwachsinn.
ja ja... damals als die cd's noch 45 DM wert waren und man keine MP3 Player hatte. übrigens ein netter Artikel zum Thema. http://stuelpner-saxonia.blogspot.de/2010/09/iron-maiden-vs-filesharing....
@sethus Den Artikel fand ich noch sehr gut. Er beschreibt imho das Hauptproblem, dass die Musikindustrie hat am Besten http://www.publikative.org/2012/03/23/regener-der-alte-mann-und-das-inte...
Zusammenfassung: Die Musikindustrie ist zu Dumm, sich an einen neuen Markt anzupassen.
gema opfer
Die 10 Cent, die der pro verkaufter CD bekommen würde, sind ja auch so ein riesen Loch in der Geldbörse. CDs sind doch heutzutage vor allem dafür da, dass man die Lieder bei den Konzerten mitsingen kann.
Man muss den ganzen Kram modernisieren und auf heutige Umstände anpassen, da das aber noch sehr viel Diskussionsstoff ist, wagt sich halt keiner dran und da ist es einfacher per GEMA die Sachen zu verbieten. Ich habe früher auch Lieder aus dem Radio auf Kassetten kopiert ja und? Da hat kein Hahn danach gekräht aber jetzt wo man anstatt einen kleinen technischen Aufwand nur noch auf einen Knopf drücken muss ist das alles illegal? Also bitte.. Die Künstler die ich gerne höre (und das ist nur 1% vom dem ganzen Radioschrott) da kauf ich mir auch die Platten oder gehe auf deren Konzerte. Bei Konzerten und Merchandise verdienen die Künstler heute doch und wenn er es nicht gebacken bekommt, Konzerte oder Merchandise zu verkaufen, dann tut er mir einfach nur leid. Konzerte oder Festivals machen doch auch wesentlich mehr Spaß, als vorm Computer zu sitzen und alleine zu einem Lied abzugehen.
Der Mann hat doch völlig recht. Komisch ist auch, dass so einige, die gegen das Uhrheberrecht antreten, am lautesten schreien, wenn dan mal ein anderer ihr Zeugs benutzt.
@Giacomo_S Ich hab auch immer probmele mit dem Uhrheberrecht.. heute beispielsweise ging die schon wieder eine stunde falsch. und für sowas soll ich bezahlen? das kannste knicken!
@Giacomo_S Ist doch klar, dass die dann schreien. Ist ja schließlich ihre Uhr und nur sie haben das recht, diese auch zu heben.
boah ist der uncool!
hm ja, hätte er ma was anständiges gelernt :cerealguy:
ich hab da so ein rauschen im ohr

Gerade Hot

100%
2232
3

iNW-LiVE Daily Picdump #281120