Feed
Top Kommentare
ein kumpel hat mal bei überweisungen an nen bekannten immer so sachen wie nazigold oder was weiß ich für scheiße genommen. oft auch irgendwas sexuelles. irgendwann hat dann die bank bei ihm angerufen und stress gemacht^^
@Druss Kann keine Schweizer Bank gewesen sein...
Kommentare
@Druss habe bei meiner ex imer Sexueledienstleistung rein geschrieben wenn ich ihr für die Miete immer was überweisen musste NaziGold mache ich jetzt nur noch bei Ebay :p
@Druss Kann keine Schweizer Bank gewesen sein...
@Druss Nicht zu verwechseln mit Judengold!
lol nazigold! :rofl:
ein kumpel hat mal bei überweisungen an nen bekannten immer so sachen wie nazigold oder was weiß ich für scheiße genommen. oft auch irgendwas sexuelles. irgendwann hat dann die bank bei ihm angerufen und stress gemacht^^
hehehehe...diese schlingel wollen aber auch alles wissen.:p
lol geiler mitbewohner :D
Perfekt :D:D Ich schreib auch immer in den Verwendungszweck "Für sexuelle Gefälligkeiten", wenns nicht anders vorgegeben ist
Fake! Behördenschreiben sind meistens auf grauem Recycling-Papier, in Times und schlechtem Deutsch verfasst. :D
wenn ich kollegen geld schulde und überweise, läuft das auch immer under "koks und nutten"
@krml Genau, der Überweisungsbetreff Liebesdienste besagt ja nur, dass er liebend gerne seinen Anteil dockt... und wir trollen nun auch fein weiter das Amt :uglygaga:
hattte keine lust das zu lesen :rolleyes2:
Sehr gut! ;-) Bürokratie ^ eigtl könnten die sich auch denken, dass das nur ein Scherz ist..
[URL=http://www.isnichwahr.de/r56356618-bae.html]Bürokratie[/URL] Antwortschreiben: Sehr geehrte Damen und Herren, mit Bezug auf Ihr Schreiben vom XXX mit der Aufforderung zur Stellungname zu der Kontobewegung: „Liebesdienste und Erniedrigungen, Du wirst nie wieder sitzen können und Popokloppe“ stelle ich hiermit fest, dass es sich um eine Einzahlung meines Mitbewohners handelt. Ich stelle weiterhin fest, heute und auch in der Vergangenheit keine Einnahmen aus sexuellen Dienstleistungen zu erwirtschaften oder erwirtschaftet zu haben. Aufwendungen zur Prävention von Krankheiten sind marginal. Ferner stelle ich fest, keine „Liebesdienste“ anzubieten. Eine sexuelle Verbindung zu meinem Mitbewohner streite ich hiermit ab. Weiterhin distanziere ich mich von „Erniedrigungen“, was die Inanspruchnahme als auch das Bezahlen für selbiges einschließt. Eine Einnahmequelle liegt nicht vor. Einen geforderten Nachweis über den Zahlungseingang, der über den Kontoauszug hinausgeht, kann ich Ihnen indes nicht bieten. Es handelt sich um eine Einzahlung meines Mitbewohners zur Deckung der monatlichen Haushaltskosten. Mit freundlichen Grüßen, XXX

Gerade Hot

100%
4221
11

iNW-LiVE Morning Picdump #281122

100%
2328
10

iNW-LiVE Daily Picdump #291122

96%
1819
1

No title #296470