Feed
Kommentare
nett hat sich aber nicht bewahrheitet da ham se sich selbst ins bein geschossen:D
und dann gab es endlich die Floppy-Disk, und die Datasette hatte ausgedient :rofl:
@andy01q, vergiss das CDs-Jounglieren im Auto. Besorge dir oder deinem Vater ein einfaches Autoradio mit einer USB- oder Speicherkartenschnittestelle. Viele Musikstücke die man im Wohnzimmer sehr gerne hört, wirken im Auto extrem nerven aufreissend und umgekehrt. Bis man dann eine CD immer wieder neu gebrannt hat, um die perfekte Autozusammenstellung gefunden hat, vergehen auch mal ein paar Jahre. Dann lieber gleich eine Speicherlösung auf Flashbasis und bei jedem Missfallen einfach am Abend mit am Rechner einstecken und löschen und ggf. neues drauf kopieren. Fertig. Und so teuer sind solche Autoradios auch nicht. Wer auf sein Geld aufpassen muß und zum Beispiel kein Problem mit asiatischer Ware hat, kann da auch relativ gute Sachen günstig schiessen. @Bagheera, danke! Natürlich kenne ich die Zeit. Ich hab ja immer noch mein guten alten TC-K611S um meine alte MC-Sammlung endlich mal komplett auf Festplatte zu bekommen. Computerspiele mit auf Datasette hab ich mit dem VC16 angefangen dann Amstrad Schneider CPC464 und em Ende der C64. Wenn man dann ein Spiel spielen wollte, musste man zuerst komplett zurück spulen, auf Reset drücken und dann laut aufgeschriebener Tabelle aus einem Zettel manuell auf Position spulen. Wenn man Glück hatte, ist man nicht über den Bereich hinaus geschossen und das Spiel wurde geladen. Manchmal jedoch kam LOAD ERROR, wo man dann das ganze nochmal wiederholen musste und mit einem Schraubendreher den Tonkopf nachjustieren musste. Aber wenn man das öffters gemacht hat, konnte man schon am geflimmere am Bildschirm erkennen ob das laden was wird oder nicht. Heute nicht mehr vorstellbar. lol. Von Ladezeiten ohne Beschleunigungsprogrammen biszu 8min lang (Hexenküche Originalversion), ohne zu wissen ob das geladene sich erst am Ende mit 'LOAD ERROR' verabschiedet...
Gibt für alles Adapter, letztens für meinen Vater ne Magnetkasette gekauft, die Audiosignale vom MP3-Player (oder jedem beliebigen Klinken-Input) in nen Kasettenspieler speißen kann. Für Kasette auf CD gibts auch Geräte, nur dass die dann nervig im Auto rumfliegen. Dein Vater sollte lieber alles auf MP3-CDs brennen und darauf achten, dass der CD-Spieler im neuen Auto MP3-CDs wiedergibt (oder besser: DVDs). Man nehme 90 Minuten Abspielzeit für ne Kasette, 160kbit/s Bitrate (entspricht 4,7 MB je 4 Minuten MP3) und 4,7 GB Speicherplatz. ((1Sekunde/160kbit)*8*1024²)/60s/90min=48 heißt du kannst mit einer Scheibe 48 Kasetten ersetzen und bekommst dabei noch deutlich bessere Qualität raus, merkste was?
Waren das noch Zeiten ... anscheinend hat hectic auch noch Mal Sondocks Hitparade aufgenommen. Was hab ich mich immer auf den Abend gefreut und die Sendung verfolgt. Eine perfekte Aufnahme war ohne Jingle oder Ansage. @hectic and rest: Klasse Beiträge, obwohl ich mir jetzt wieder verdammt alt vorkomme. Übrigens hat mein alter Herr etliche von diesen Tonträgern und ihm graust es vor einem neuen Auto ... es könnte keine Cassetteradio drin sein.
Was heißt hier Gag? Wenn Du es in 888889 Streifen schneidest, reicht es drei mal um die Erde! Und Deine 120 min Casetten reichen nur 4 mal drumherum...
es gibt übrigens noch die 120 min kassette (kassetten sind übrigens immer noch erhältlich) desen länge 6x um die erde reicht @ogopogo... wenn du oder jemand anders den gag nicht verstehst wenn einer schreibt"Das aufgewickelte Band hat eine Länge, die dreimal um die Erde reicht" dann tut euch bitte mal selber den gefallen, werdet wach ,hinterfragt informationen mehr und scheißt auf wow oder ähnliches , geht raus und nehmt eure umwelt wieder wahr....
Hauptsache man konnte mit dem Bleistift schneller spulen, als der Casettenrecorder, sonst war man lahm. Interessanterweise war auch damals schon die Technik verwirrend: Der Recorder war für die Wiedergabe da.
jawohl, dead kennedys rulen :)
ich versteh immer die leute nich, die denken ironie funzt wenn man schreibt. es brauch viel um ironie so rüberzubringen, dass man es versteht. wenn ich schreibe: "der anschlag vom 11.9. war von den usa inzeniert" weiß keiner ob ichs ernst meine oder ironsich, oder?(ps: wenn ihr mir gegenübersitzen würdet, dann würdet ihr es wissen) deswegen: ironie "zu schreiben" is sehr schwer und ich glaube, dass hier kein guter autor in der community is...
comments > Bild Ich liebe es die Comments mancher Leute zu lesen :D
@bagheera: ich glaub dass die meisten das C64 genauso wenig kennen wie ironie oder kassetten du darfst nicht vergessen dass der altersdurchschnitt unter 18 liegt!
[QUOTE=wombatz;544521]:rofl::rofl: help to kill their profits![/QUOTE] Dacht ich mir auch :rofl:
@Vallar: Du glaubst doch nicht im Ernst, dass die Community Ironie, Zynismus oder Sarkasmus anwendet, (er-)kennt oder gar dessen Bedeutung greifen kann? Die meisten sind so verbissen, "Fakes" zu finden oder klug zu scheißen, dass sie Genanntes niemals sähen. @Hectic: Schöner Post! Du hast allerdings vergessen zu erwähnen, dass die "Metal" Kassetten die "superdupertollsten" Kassetten waren. Darauf konnte man C64-Spiele speichern. Für die heutige Jugend ein sicher unbekanntes Terrain. Man konnte die Spiele sogar im normalen Kassettenrekorder kopieren! Keine Cracks. Ein "NO-CD", respektive "NO-MC", Crack wäre sinnfrei gewesen. *lach* Und wenn man eine MC kopieren wollte hat man einfach Tesa über das Loch geklebt! *lach* :DD
@vallar, ist wohl der beste test herauszufinden, wer mal mit tapes zu tun hatte :)

Gerade Hot

92%
4412
14

iNW-LiVE Daily Picdump #241122