Feed
Top Kommentare

unabhängig davon hat eine Katze (oder irgendein Tier) bei so einem kleinen Kind im Bett nichts zu suchen.

Kann schon reichen, wenn sich so eine große Katze zum kuscheln auf das Kind legt.

Wir haben auch Katzen aber als unsere Kinder klein waren, hatte die Katze (damals eine) abolutes Kinderzimmerverbot in der Nacht.

Die arme Katze muss den Schlafplatz mit dem Baby teilen frown

Kommentare

https://www.dw.com/de/toxoplasmose-parasiten-ver%C3%A4ndern-die-synapsen-im-gehirn/a-46157359

wink

"Die Hälfte aller Erwachsenen ist mit Toxoplasmen infiziert" => Das erklärt endlich, warum es Kassenhasser und -Liebhaber*innen gibt. Ich gehöre zu letzteren, wahrscheinlich weil ich auch infiziert bin. Nicht nur Mäuse werden durch den Parasiten manipuliert, Katzen anziehend zu finden, auch Menschen! So ein mieser Move zur Erlangung der Katzen-Weltherrschaft. Aber ich bereuhe nichts!

"Gefährdet sind aber auch Schwangere: Hat sich eine Mutter bereits vor der Schwangerschaft infiziert und eine Immunität gegenüber Toxoplasmose aufgebaut, ist das ungeborene Kind normalerweise nicht gefährdet. Steckt sie sich aber erst in der Schwangerschaft an, kann dies zu Netzhautentzündungen, Entwicklungsverzögerungen und Krampfanfällen beim Kind oder sogar zur Fehlgeburt führen."
Jetzt mal im Ernst: Das heißt doch, dass wir uns am besten alle infizieren sollten, bevor wir die Chance auf eigene Schwangerschaft haben, dann wäre alles safe! Also haben die Eltern vom Baby im Video alles richtig gemacht!

unabhängig davon hat eine Katze (oder irgendein Tier) bei so einem kleinen Kind im Bett nichts zu suchen.

Kann schon reichen, wenn sich so eine große Katze zum kuscheln auf das Kind legt.

Wir haben auch Katzen aber als unsere Kinder klein waren, hatte die Katze (damals eine) abolutes Kinderzimmerverbot in der Nacht.

Kurz: Erstickungsgefahr!

Die arme Katze muss den Schlafplatz mit dem Baby teilen frown

Meinste, da gehört eher ein Hund hin? crying

NEU AUF INW

Gerade Hot

85%
729
2

No title #138042