Feed
Copyright claim
26.04.2024
80%
9268
7

isnichwahr.de Freitags-Picdump #689

Auf isnichwahr.de findest du täglich die besten Bilder in den Daily Picdumps und einen täglichen Gifdump. 100% aktuelle und lustige Fun Pics. Jetzt mehr entdecken!
Rate it!
Top Kommentare

Die "silence" war aber eine ziemlich gesprächige Stille. Die Erstdiagnose war: "Oh damn, Voyager sendet nurnoch Datenmüll." Dann hat man bemerkt, dass das was da gesendet wird, ein partieller Memorydump ist (eher zufällig als geplant). Glücklicherweise hat Voyager noch ganz normal auf ziemlich viele Befehle reagiert. Nur die Abfrage der wissenschaftlichen Daten hat eben Datenbrei zurückgeschickt. Man hat dann verschiedene Theorien getestet, wie es zu genau diesem Fehler kommen kann, und schlussendlich festgestellt, dass der Speicher des Flight Data Management Systems einen Fehler hat. Dieser Speicher wird benutzt, um alle Messdaten einzusammeln und zu Paketen zusammenzupacken, die dann richtung Erde geschickt werden.
Die Lösung war jetzt: Nur ca 3% des Speichers sind kaputt, also hat man den Code so umhergeschoben, dass jetzt weder der Code noch Daten im defekten Speicherbereich landen. Und nun läufts wieder.

Fun fact: An der Analyse und Umgehung des Problems hat auch Linda Spilker mitgearbeitet. Sie hat schon 1977 an Voyager gearbietet, als das alles noch brandneu war. Wie cool, dass von den OGs noch welche am Start sind. :)

Ich denke, das ist ein Plakat auf der linken Seite des Automaten. Hab' ich schon öfter gesehen.

Kommentare

Und der Verkäufer hat sich bestimmt sofort einen anderen Beruf gesucht.  cheeky

es ist immer wieder nervig, wenn noch tropfnasser Salat die Salatsoße verdünnt.

Falls man die Tüte danach in den Müll wirft, ist es eine enorme Müllproduktion. Sollte man die Tüte ansließend abspülen, kann man ebenso die Schüssel abspülen.

Ich denke man soll hier ersteres machen. Ergo ist es ein Amy-LifeHack. no

- Photoshop Philipp bleibt im Training 

Ich denke, das ist ein Plakat auf der linken Seite des Automaten. Hab' ich schon öfter gesehen.

Die "silence" war aber eine ziemlich gesprächige Stille. Die Erstdiagnose war: "Oh damn, Voyager sendet nurnoch Datenmüll." Dann hat man bemerkt, dass das was da gesendet wird, ein partieller Memorydump ist (eher zufällig als geplant). Glücklicherweise hat Voyager noch ganz normal auf ziemlich viele Befehle reagiert. Nur die Abfrage der wissenschaftlichen Daten hat eben Datenbrei zurückgeschickt. Man hat dann verschiedene Theorien getestet, wie es zu genau diesem Fehler kommen kann, und schlussendlich festgestellt, dass der Speicher des Flight Data Management Systems einen Fehler hat. Dieser Speicher wird benutzt, um alle Messdaten einzusammeln und zu Paketen zusammenzupacken, die dann richtung Erde geschickt werden.
Die Lösung war jetzt: Nur ca 3% des Speichers sind kaputt, also hat man den Code so umhergeschoben, dass jetzt weder der Code noch Daten im defekten Speicherbereich landen. Und nun läufts wieder.

Fun fact: An der Analyse und Umgehung des Problems hat auch Linda Spilker mitgearbeitet. Sie hat schon 1977 an Voyager gearbietet, als das alles noch brandneu war. Wie cool, dass von den OGs noch welche am Start sind. :)

Hat man gerne die Kombination "Schalter mit Steckdose mit Klappdeckel". Klappdeckel öffnen und im Dunkeln stehen. no

Haben sich tatsächlich ALLE Briten messen lassen?

Gerade Hot

66%
1448
6

iNW-LiVE Daily Picdump #250524