Feed
Top Kommentare

Ich hätte mir als erstes ne Flasche gedruckt. yes

Die Musik geht nicht

Kommentare

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Grundsätzlich gehts, auch mit einigen anderen sortenreinen Platiken. Aber: Der Bau eines recycle Bots ist einigermaßen teuer. Die Teile müssen einzeln gekauft und selbst zusammengebaut werden. Das wirklich schwierige ist, den Filamentfaden stabil und mit genügend Dichte herzustellen. Die richtige Technik und Einstellung der Geräte ist sehr schwer hinzubekommen. Ein paar Firmen habe sich darauf spezialisiert, man sollte aber privat da keine Wunder erwarten.

Die Musik geht nicht

Bei mir auch nicht, da kommen nur so ganz komische Geräusche, die wohl der Drucker macht.

Jup, das geht. Schaut mal bei meinem Lieblings-Kanal für 3D-Printing rein:

"Guten Tag Everybody, my name is Stefan". Hab seinen Kanal auch aboniert. Am besten fand ich, als er Kaffee druckte.

Ich hätte mir als erstes ne Flasche gedruckt. yes

Wusste ich auch noch nicht, aber gibt einige Erläuterungen online. Scheint also wirklich grundprinzipiell zu gehen.

- Flasche in einen langen Streifen schneiden
- Streifen durch eine heisse Düse in runde "Filament-Form" bringen
- Filament ready to use

https://hackaday.com/2021/06/29/petbot-turn-pet-bottles-into-filament/

Das klappt sogar.

Naja, 1,2MW/h für ein paar Bastelkistchen rausgehauen. Nicht sonderlich effektiv...

Und den Flaschenpfand kann er zusätzlich abschreiben!

man merkt, hier hat sich jemand mit der Materie auseinandergesetzt.

Gerade Hot