Feed
Top Kommentare
@fortyfive Du kannst also keinen Stolz für andere empfinden? Deine armen Kinder... "Papa, Papa, ich habe eine 1 in Mathe." -"Ja und? Hab ich doch nix mit zu tun"
@Crackdealerno1 ich schäm mich für unsere regierung und den ein oder andren vollidioten wie z.b. fortyfive, aber nicht für das land an sich
Kommentare
ich nenne es deutland. hat wenigstens eine bedeutung.
Boah gehn mir diese Diskussionen mittlerweile auf den Sack. Überall.. Die ganzen Hater können einfach zu den jungen Grünen gehen und sich einen auf ihre 'Korrektheit' runterholen..
@Gruselmonster man darf auch mal Glück haben
wegen deiner Identä[email protected] :D
@shorty1975 Ich mag Gemeinschaft. Ich mag es zum Fußball zu gehen....aber warum muss ich meine Gemeinschaft mit soetwas schwachsinnigen wie Nationalät begrenzen?
@QuotenKommunist yoshi, wenn ich Polizist wäre und ein halber Ziegelstein aus 20 Metern Entfernung meinen Kollegen trifft, ist es für mich nicht einzusehen, wieso ich bei der Festnahme der Krawallos einen Samthandschuh anziehen sollte.. Auch wenn du den nicht geworfen hast, aber neben dem Typen standest und ich nun mal dich gesehen habe, dann ist es deine Schuld, dass du festgenommen wirst. Du könntest ja auch aus dem Steine werfenden Pulk herauslaufen und dann sieht man dich nicht (mit-)werfen. Und zum Thema militante Demonstranten... super, merkste selber oder? friedlicher Protest ist in Deutschland erlaubt, militanter Protest... denk mal einfach nach und dann kann man weiter diskutieren. Im vorweg, eine Straße kann man auch friedlich blockieren, dazu sind keine fliegenden Steine nötig, die die Polizisten bei der Arbeit behindern/verletzen. Des Weiteren... Hier vergleicht niemand die Polizisten mit den Linken sondern die Rechten mit den Linken. Also ist das auch einfach nur schwachsinnig, weil andere Baustelle. Und ja ich war schon mal auf einer Demo und dort ist alles friedlich verlaufen. Ich bin halt nicht doof und will aus purer Langeweile (oder anderen Gründen) anderen Menschen wehtun/sie verletzen. Das sollte auch das höchste Ziel der Linken sein aber die Statistiken sprechen dagegen...
1. Was spricht denn dagegen? 2. Jeder in der Nationalmannschaft hat den deutschen Pass. Ansonsten dürften sie ja nicht in der deutschen Mannschaft spielen. Und bevor jetzt das Kommentar kommt, dass die alle eingebürgert wurden: Die meißten wurden in Deutschalnd geboren, leben seit frühster Kindheit in Deutschland und/oder haben ein deutschen Elternteil. Wann gilt man denn für dich als "deutsch" um bei der Elf mitspielen zu dürfen? 3. Schon schrecklich, wenn andere ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln und sich über den Sieg der Mannschaft freuen, nicht wahr? Vor allem, wenn man selbst da irgendwie nicht reinkommt. Freude anderer Menschen kann echt niederschmetternd sein. Der Mensch ist, und da hat fortyfive nunmal recht, ein Herdentier dass die Gemeinschaft sucht (wenn man nicht gerade ein Misantroph ist). Das ist einfach natürlich. ISt es verwerflich sich zusammen zu freuen?
@shorty1975 Anhedonisch?!
@QuotenKommunist ich gebe zu, nicht alles gelesen zu haben aber: Warst du schon mal bei ner Demo, Pellaeon112? Zuersteinmal will niemand Polizisten töten, den Meisten militanten Demonstranten geht es eher darum, Straßen zu blockieren oder - wie im Fall von Stuttgart 21 - öffentlichkeitswirksameres Gebiet zu erreichen. Statisitiken sind in diesem Fall übrigens wenig aufschlussreich, da Gewalttaten die von Polizisten ausgehen schlecht nachvollziehbar sind und selten dokumentiert werden(DESWEGEN BRAUCHEN WIR DIE KENNZEICHNUNGSPFLICHT!). Die Polizisten setzen weiterhin oft alles daran, zB Video-Aufnahmen(widerrechtlich) zu verhindern.
@shorty1975 Hm... ja... damit könntest du recht haben.
@shorty1975 ich kann dir die antwort der anderen user vorweg nehmen, auch wenndas nicht miene mienung ist: "der mensch ist nunmal ein rudel-tier und mag das gemeinschaftliche zusammen sein, da gibt die EM/WM immer einen guten grund zusammen zu feiern." Wär jetzt minigolf bisschen populärer würden 90% der menschen die jetzt die fußball-nationalelf so feiern auch die minigolf-mannschaft feiern.
1. Wieso flaggt man die Deutschlandfahne, wenn man sowieso in Deutschland wohnt? 2. Wieso hat ein deutsches Team Spieler aus anderen Nationalitäten? Der Verein mit dem meisten Geld kann sich die besten Spieler einkaufen, egal woher. Das macht für mich keinen Sinn. 3. Nach einem Spiel geht oft das Randalieren los. Da stichelt die Gewinnermannschaft lauthals und alkoholisiert (gehört offenbar zu jedem Spiel dazu), und die Verlierermannschaft ist so gekränkt, dass sinnlose Kämpfe ausgetragen werden. Wieso sprechen Fans von "meinem" Team, das gewonnen/verloren hat, wenn sie zum Sieg oder zur Niederlage sowieso nichts beitragen? Wenn ich sportbegeistert sein würde, wäre es sicher ziemlich langweilig, irgendwelche Spieler auf dem Feld zu verfolgen. Dann würde ich lieber mitspielen wollen. Hoffentlich verliert Deutschland, damit der Hype ein schnelles Ende findet. Argh! Ehrlich! Das ist so sinnlos! Was habe ich denn davon, wenn das deutsche Team gewinnt? Gar nichts... na ja, vielleicht einen Autokorso, der mich nachts weckt.
@QuotenKommunist Amen, und es ist doch immer wieder traurig zu erkennen, dass scheinbar doch jeder Mensch ein Feindbild nötig hat; und sich wenns keins gibt doch eins Bauen muss :sick:
@Ajiani Herabreißen der Fahne is somit das Paradebeispiel für Verunglimpfung. Genauso fände ich es auch sehr verunglimpfend wenn mir mein Arbeitgeber mein e Verdi Fahne entreißen würde oder mir ein militanter Rechter meine Regenbogen-Fahne entreißen würde. Da steckt dann doch recht viel symbolkraft. Weiß auch nicht wirklich ob sich die Linke mit diesem elitär wirkenden zynischen "ich habe mir erlaubt ihre Fahne zu entfernen" nicht selber ins Fleisch schneidet. Der Mensch lebt nun auch mal von seinen Erfahrungen und so kann man schon den ein oder anderen in die Anti-Linken Ecke schieben....
@QuotenKommunist Ich glaube du hast nichts verstanden, da oben steht ganz deutlich "Personenschäden", dass das kein brennendes Auto ist, ist wohl klar, es sei denn der Fahrzeugführer saß noch drin. Und was nun in der Statistik als Tötungsversuch gilt kann ich dir nicht genau sagen. In meinen Augen ist es schon ein Tötungsversuch wenn man einen Stein ab einer gewissen Größe nach einem Menschen wirft. Wenn das die Statistik auch so sehen würde wären das aber nicht nur 8 Tötungsversuche durch Linke in 2009 sondern weit mehr. Im Übrigen Morde durch linke Gewalt... hmm es gab da mal so eine Organisation die nannte sich RAF. Schon zu lange her? Die beiden Seiten haben sich an sinnloser Gewalt gegen Mensch und Material noch nie viel genommen. Und dein Beispiel war nicht nur abstrakt sondern absoluter Mumpiz. Rechte und linke Gewalt ist immer sinnlose Gewalt bei dem die Motivation überhaupt keine Rolle spielt. Gewalt im Sinne der Notwehr oder der Nothilfe erfüllt einen Sinn, einen übergeordneten Zweck, nämlich dem eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben abzuwenden. Willst du mir erzählen, dass der linksextreme Steinewerfer in unmittelbarer Gefahr ist weil ein paar Glatzen dummes Zeug rumbrüllen? Wohl kaum. Aber hey ich finde auch, dass Äpfel toller als Birnen sind! Nochmal, die Motivation spielt bei rechter und bei linker Gewalt KEINE Rolle, denn was rechtfertigt diese Gewalt? Wie kannst du begründen, dass es vollkommen angemessen was in dieser Situation Gewalt anzuwenden. Das es verhältnismäßig war. Sag es mir! Linke Gewalt wird in Deutschland unglaublich gerne verharmlost, sie ist aber nicht harmlos. Und wegen der Dramatisierung mit den Polizisten, 40% der linken Gewalt bei denen Menschen verletzt wurden richtete sich 2009 gegen Polizisten. Ich finde das durchaus dramatisch. Quelle auch hiervon ist der Tagesspiegel daher kann ich nicht sagen, ob die Zahlen zu 100% akkurat sind, aber wenn du schon mit Wikipedia als Quellenangabe kommst hab ich da ja nichts zu befürchten ;)

Gerade Hot

68%
7574
11

iNW-LiVE Daily Picdump #261020

90%
4926
8

Da war noch Budget übrig...