Feed
Top Kommentare
@3,1415926536 mehr als in einem zug, ja. ein flugzeug muss nicht zwangsläufig abstürzen. wenn es zb in ein luftloch gerät und 100m absackt, hängen alle unangegurteten passagiere mit dem schädel im gepäckfach. ich würde mal tippen so ein genickbruch eitert schlecht wieder raus.
Kommentare
@7eggert Stand: 2004
@3,1415926536 Ein Gurt bringt bei Start und Landung sowie bei Turbulenzen mehr, als sie den Komfort einschränken. Ansonsten ist er genauso gerechtfertigt, wie sich ganztägig in Watte zu wickeln.
Es hat sich gezeigt, daß es sicherer ist, unangeschnallt in einem Linienbus zu fahren, als angeschnallt in einem PKW. Aus der Statistik zum Schülerunfallgeschehen vom Bundesverband der Unfallkassen (inklusive berufsbildende Schulen): Fahrrad: 27058 Unfälle, 5 Tote Fußgänger: 5850 Unfälle, 12 Tote PKW: 12856 Unfälle, 42 Tote Schulbus: 2936 Unfälle, 3 Tote Bahn: 399 Unfälle, kein Toter Bus/Sonstige öff.: 1168 Unfälle, kein Toter Leider enthält meine Quelle die Angaben zum Verkehrsaufkommen nicht.
@Cross Alter... wo is das denn her? :OoO:
@GPam ich habe mich manchmal bei der frage erwischt, wie ein unfall wohl besser zu überstehen wäre oder vermutlich wohl eher nicht. rückwärts das genick brechen weil sie sitze schön auf halshöhe enden? oder frontal das gesicht an diesen stangen oder anderen sitzen zermatschen. irgendwie konnte ich mich nie entscheiden und habe einfach gehofft das alles gutgeht.
@ottofan bzw. im Nahverkehr ist das so, ihm ist es nicht freigestellt.
@ottofan Nein, es soll dem Busfahrer immer bewustsein, dass er eine Menge Menschen sicher befördern muss, und nichts riskieren soll.
@Cross ääähm ok....?
@3,1415926536 Wollt grad sagen... da tut einem sicher auch der Nacken weh, wenn man nen Zug erwischt... :D
@3,1415926536 Wenn du in einen Zug sitzt der 300 km/h fahren könnte und mit 30 km/h auf einen stehenden Zug fährst, dann währst du bestimmt auch froh wenn du angegurtet wärst.
@GPam Soweit ich weiß, gilt die Anschnallpflicht nur für den Fall, dass das Fahrzeug serienmäßig welche vorgesehen hat. Deswegen darf man auch heute noch in Oldtimern ohne Gurt fahren. Gleiches gilt halt auch für Busse. Da aber die Hersteller irgendwann die Pflicht bekommen haben, Gurte zu verbauen, gibt es heutzutage keine KFZs mehr ohne Gurt, mit Ausnahme der Linienbusse halt. Rechtfertigen kann man das damit, dass durch den großen Impuls des Busses und der niedrigen innerstädtischen Geschwindigkeit (ja ich weiß, die fahren auch über Landstraßen) die Gefahr wohl geringer ist. Andererseits habe ich auch schon erlebt, wie sich ein Passagier bei einer Vollbremsung den Arm gebrochen hat.... Aber das klassische vorne durch die Windschutzscheibe gibt es bei Bussen halt eher nicht.
als busfahrer muss man sich nicht anschnallen?
@3,1415926536 Luftlöcher gibt es nicht. Die haben da oben die Infrastruktur im Griff und asphaltieren sofort jeden Schaden. :uglylol:
@hubie88 trotzdem hats keine Sicherheitsgurte