Feed
Top Kommentare

Da könnte ich mir folgenden Dialog vorstellen:

"Hey Boss! Sollten wir nicht das gefährliche Material von allen Seiten gleichmäßig abschirmen? Hier ist ja an der Seite fast gar nichts!" - "Wird schon keiner merken... Es wird doch keiner so blöd sein, so ein Fass mal aufzuscheneiden und nachzuschauen!?.

Vorhang zu.

...es heißt Nukular yes

Kommentare

Schön sichtbare Kompaktierung. Innen die verschiedenen Abfälle in zusammengepressten Hobbocks, zentral in einer Matrix aus Beton.

Sieht nach einem Modell für leicht bis mittelaktive Abfälle aus (z.B Krankenhausabfälle, wegen der blauen Handschuhe im oberen Bereich).

Wäre so in Asse eingelagert worden, wäre alles O.K......naja, war auch ein Versuchslager und Versuche liefern auch negative ergebnisse

Schön sichtbare Kompaktierung. Innen die verschiedenen Abfälle in zusammengepressten Hobbocks, zentral in einer Matrix aus Beton.

Sieht nach einemodell für leicht bis mittelaktive Abfälle aus (z.B Krankenhausabfälle, wegen der blauen Handschuhe im oberen Bereich).

Wäre so in Asse eingelagert worden, wäre alles O.K......naja, war auch ein Versuchslager und Versuche liefern auch negative ergebnisse

hätte ich gerne in der Wohnung, dann wärs immer schön warm

Außer dass es sich hierbei um schwach- bis mittelradioaktive Abfälle handelt, die per Definition keine Wärme erzeugen (sonst wären sie als hochradioaktiv klassifiziert).

Genau, jeder Haushalt bekommt 3-4 Stück nach Hause und wir brauchen keine fossilen Energielieferanten mehr und das Endlagerthema wäre auch vom Tisch. F4 Gasprom surprise

Die fossilen Primäenergieträger brauchen wir dann nicht mehr, da dann alle Tod sind.

Abfälle in diesen Containern sind Gammastrahler, die werden hier nicht abgeschirmt

...es heißt Nukular yes

Es heißt Suppe!!

Nein, es heißt Süppé !

SUPPE!

Ist bestimmt total sicher, sowas aufzuschneiden.

Halbwegs. Schwachaktive Abfälle benötigen beim Handling per Definition keine Abschirmmaßnahmen; sind aber trotzdem Sondermüll. Wie Batterien und Akkus. Hat jeder zu Hause, sind im großen und ganzen ungefährlich, aber trotzdem brauchen sie Spezialentsorgung wegen der Schwermetalle usw.

Mittelradioaktive Abfälle brauchen Abschirmung, aber das sind hauptsächlich Vorsichtsmaßnahmen. Hebe ich als Strahlenschützer einen Granitstein (oder Ton, Ziegel, Beton, ...) auf weil ich jemandem erklären will wie radioaktiv das Material ist, dann darf ich ihn danach nicht mehr in der Umwelt ablegen sondern muss ihn gemäß Atomgesetz als schwachradioaktiven Müll entsorgen...

Warum wird nach oben und unten so stark abgeschirmt und seitlich kaum?

Ich weiß es nicht, aber vielleicht ergibt das ja auch erst Sinn, wenn so ein Fass wirklich gelagert wurde. Wenn mehrere nebeneinander stehen, dann schirmen die sich seitlich sowieso ab? Aber keine Ahnung.

Man könnte argumentieren, dass die Strahlung der Komponenten sich in vertikaler Richtung stärker akkumuliert, in horizontaler Richtung aber weniger.... könnte man sicher ausrechnen wenn man für die verschiedenen Bestandteile über die verschiedenen Absorptionsquerschnitte und Raumwinkel integriert.... aber was weiß ich schon.

Genau das.

Gerade Hot

63%
3026
11

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #230522

45%
2533
6

iNW-LiVE Daily Picdump #230522

83%
1486
1

No title #236457