Feed
Top Kommentare

Das ironische an "Terminator" war, dass die KI selbt ihre Soldaten erschaffen hatte. Hier hilft der Mensch noch bis ganz zum Schluss aus, ehe die Maschinen übernehmen.

Nur noch eine Waffe und ein wenig KI und SkyNet kann online gehen...

sad

KÖnnen die das jetzt wirklich oder ist das vielleicht nur eine gut gerenderte Simulation?

Kommentare

Wie kriegen die eigentlich die Leute da rein, und warum haben die immer einen Rucksack dabei ?

KÖnnen die das jetzt wirklich oder ist das vielleicht nur eine gut gerenderte Simulation?

musst mal das Video von wake_up anschauen. Sie können...

bei 0:34 sieht man ganz gut (am rechten Arm) das es nur gerendert ist. Das wirkt alles andere als Rund. 

da ist nichts gerendert, das sind die Motoren im Arm die den Ausgleich vornehmen. 

ich suche schonmal die sonnencreme mit  lichtschutzfaktor: "10.000.000"

Von den Bewegungen her schon sehr dicht am Menschen dran.sad

Das ironische an "Terminator" war, dass die KI selbt ihre Soldaten erschaffen hatte. Hier hilft der Mensch noch bis ganz zum Schluss aus, ehe die Maschinen übernehmen.

Nur noch eine Waffe und ein wenig KI und SkyNet kann online gehen...

sad

Eine solche KI gibt es noch lange nicht. Die hier kann gerade mal auf den Beinen stehen und hat ein bisschen Wegfindungs-KI. Für alles andere ist sie zu blöd.

Das wäre die Frage, die ich mir stelle: wie viel eigene Wegfindung ist hier im Spiel und wieviel des Parcours ist bereits vorprogrammiert und wird einfach abgespult?

Du sagst dem Ding per Fernsteuerung in welche Richtung es laufen soll. Und den Rest macht sie selbst. Sie weiß, ob da jetzt eine Stufe kommt oder nicht und geht entsprechend hoch oder runter. Die Saltos sind natürlich nur Spielerei und Showeinlage.

Heutige KI hat gar nichts mit echter künstlicher Intelligenz zu tun.
Das sind nichts anderes als Wahrscheinlichkeitsberechnende Algorithmen welche mit Unmengen an Datensätzen Vortrainiert werden müssen

Ja, die Buzzwords haben sich wieder zu sehr vermischt. Dabei ist oft viel zu viel Marketing im Spiel. Es gibt Machine Learning, AI und auf der anderen Seite "simple" Algorithmen. Sobald man eine Maschine anlernt, steckt man als Entwickler meist nicht mehr drin und kann nie vorhersagen, ob die Maschine in jedem Fall immer das richtige tut. Man kann lernende Netze aber als Heuristik nutzen und deren Ausgabe als gute Vorabschätzung in bewiesene stabile Algorithmen stecken, die dir dann sicher sagen, ob das Ergebnis richtig ist. Und je nachdem, um was es eben geht, wird das eine oder das andere genutzt. Mit Gaußschen Prozessen kann man zum Beispiel bewiesenermaßen immer das richtige tun, aber sie sind meist komplexer, was die benötigte Rechenleistung angeht.

Möchte wissen, wie oft die das vorher gemacht haben, bis es für die Aufnahme fehlerfrei geklappt hat. Von den Abnutzungs-/Schmutzflecken auf den Boards zu urteilen (siehe ab 0:11), verdammt oft.

Ja, dass hat einige Anläufe gebraucht. ;)

2:10 übrigens mein Favorit :D

Gerade Hot