Feed
Top Kommentare

Ich stimme dir zu, mit einer Einschränkung:

Das Gesicht gehört meiner Ansicht nach verpixelt oder man sollte es mit einer Kartoffel filmen.

Das Verhalten ist sicher scheiße und kann zu Panik etc führen aber durch diese Aufnahmen besteht zumindest die Gefahr, dass er vielerorts geächtet wird oder was weiß ich.

Eine Bestrafung sollte man weiterhin den Gerichten überlassen und nicht in den Medien und der Bevölkerung überlassen.

Aber das sehen heutzutage leider einige anders.

 

Laut einer anderen Seite aus den USA hat er die zwei Flugbegleiterinnen sexuell belästigt (an die Brust gefasst) und wurde einem männlichen Stewart gegenüber gewalttätig. Ist dann daßß festkleben gerechtfertigt?

Kommentare

Was stimmt mit euch nicht?

Rollentausch: Ein schwarzer muckt auf und wird danach von einem weißen am Stuhl geklebt.

Gar nicht auszudenken, was in den Medien im ÖR und anderswo los wäre.

Aber so, ist alles gut. Alle hier verhalten sich ruhig etc... Systemkonform...

Letztendlich war der Typ nur laut, aber in keiner Sekunde im Video gewalttätig. Nur mal als Randbemerkung. Wirklich gewalttätig war der Schwarze der auf einen noch sitzenden und somit körperlich komplett hilfslosen eingdroschen hat (bei 0:28 zu sehen).

Ich bin fassungslos hier von "hat er sich verdient" zu reden. cheeky

Dann würde ich dir mal empfehlen die Geschichte Oury Jalloh nachzulesen. Der wurde in Dessau von /weissen/ Polizisten gefesselt UND DANN ANGEZÜNDET!! Und trotzdem ist weder im ÖR nichts los. Also pack deine weisse Zerbrechlichkeit ein und versuch mal ein bisschen persönlich zu wachsen.

https://initiativeouryjalloh.wordpress.com/

 

Edith: *in Deutschland passiert*

Ja wachse erst einmal selbst:

Zitat deiner radikal anmutenden Webseite: "Es wird zu keinem Zeitpunkt in Richtung Mord ermittelt..."

Zitat im ersten Absatz von Wikipedia: "In mehreren Gerichtsverfahren wurde versucht, den Tod aufzuklären." Glaube es oder nicht, aber wenn versucht wird den Tod aufzuklären, ist der Verdacht auf Tötung nicht ausgeschlossen.

Und gleich am Ende vom zweiten Absatz bei Wikipedia: "Am 13. Dezember 2012 wurde der Dienstgruppenleiter wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen zu je 90 Euro verurteilt (insgesamt 10.800 Euro).". Ohne mich jetzt genauer um diesen nun vor 16 Jahren alten Ereignisses zu beschäftigen. In Deutschland gilt weiterhin die Unschuldsvermutung. Schuldig ist, wem etwas nachgewiesen werden kann. Genau aus diesem Grund ja "wegen fahrlässiger Tötung". Und das gilt für alle Parteien. Ich denke, dass es auch in deinem Interesse ist, dass es weiterhin so bleibt. Beim nächsten mal dann bitte nicht so altes Zeug aus der Kiste holen. Das macht eine Konfliktbewältigung in keinem Fall besser.

 

Wenn wir uns nun hier die Links von linksradikal anmutenden Webseiten um die Ohren schmeissen, kann ich bestimmt auch rechts radikal anmutende Webseiten finden die zahllose Verbrechen gegen den Gleichstellungsgrundsatz "beweisen".

<Gar nicht auszudenken, was in den Medien im ÖR und anderswo los wäre.> War deine Behauptung. Du kannst dafür keine Beweise liefern. Aber um das geht es gar nicht, es geht dir darum deine rassistische Weltsicht und deine weisse Zerbrechlichkeit weiter breitzutreten weil du merkst, dass sie Welt sich verändert und du, verständlicherweise, Angst davor hast.

Damit deine Aussage glaubhafter wirkt, hast du als echter und ehrenvoller Anarchist noch vergessen mich als Nazi und Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen.

Ich kann genug Beweise liefern, allerdings würde es vermutlich so ablaufen wie es sonst auch immer abläuft. Du liest es dir durch, stellst fest das ich Recht habe, ignorierst es aber, denkst dir, ich bin eh nur ein Nazi und gehst dann zu deinen polarisierten Alltag über.

Also, möchtest du es immer noch wissen und erhalte ich dazu dann auch eine Stellungnahme?

Wie du dich selbst bezeichnen möchtest überlasse ich ganz dir selbst. Ich halte mich nur an deine Aussagen. Und die sind bis jetzt ohne Belege und rassistisch.

Boah, jetzt hast du mich echt an den Eiern. Kritik an unserer Mediengestalltung soll also rassistisch sein? Aja. Dann zeige mir doch bitte, wo ich rassistisch war. Ich behaupte mal, dass es eher so ein Ding in deinem Kopf ist. Aber egal. Ist ja auch nicht so, dass Rassismus nicht strafrechtlich relevant ist.

<Gar nicht auszudenken, was in den Medien im ÖR und anderswo los wäre.> Wieso wehrst du dich mit Händen und Füssen deine Aussage zu belegen? Kann es sein, dass deine im Ursprungskommentar geäusserte Weltvorstellung einzig in deinem Kopf exisitiert?

Ich schrieb ja "....wenn...". Damit habe ich indirekt klargestellt, dass es genau diesen beschriebenen Fall ja gar nicht gab. Du möchtest nun aber auf genau dieses Fall einen Beweis erbracht haben... Könnte man "umgekehrtes Strohmann-Argument" nennen.

Aber gut, hier ein Beispiel das große Wellen geschlagen hat. Letztes Jahr die BLM-Bewegung wegen Tötung von George Floyd. So bedauerlich dieser Zwischenfall auch war, so war jedoch auch von Anfang an klar, dass es selbt in den USA keine übermässige Gewalttaten durch weiße gegen schwarze gibt. Auch nicht von Seiten der Polizei. Ich halte mich kurz, einfach mal die FBI-Statistiken ansehen. Da 'war' es ganz genau aufgegliedert. Von nachträglich gezielten Tötungen bei den BLM-Bewegungen von Schwarzen gegen Weiße, wurde bei uns komischer Weise nicht berichtet.

Inhalt zum folgenden Link wurde anscheinend geändert, so dass nicht mehr klar erkennbar ist, wer wem tötete. Interessant ist es aber trozdem:

https://ucr.fbi.gov/crime-in-the-u.s/2018/crime-in-the-u.s.-2018/tables/expanded-homicide-data-table-6.xls

Zitat Wikipedia zum Thema USA: "...Ein überproportionaler Anteil von Schwarzen und Latinos lässt sich bei der Anzahl von bewaffneten Angreifern feststellen. So waren zwischen Januar und Juni 2008 insgesamt 98 Prozent aller mit Schusswaffen bewaffneten Angreifer in New York City entweder schwarz oder hispanisch...". Also 32% der Bevölkerung sind für 98% der bewaffneten Angriffe verantwortlich. Super.

Alles was den westlichen Medien und allen vorran unseren ÖR in den Sinn kommt, alle weiße Menschen sind schlecht und böse. Sehr viele die öffentlichwirksam "All Lives Maters" verbreitet haben, haben ihren Job verloren oder haben andere Repressionen erleben dürfen. Nicht selten wurde es - wie man es von Linksextremen auch nicht anders zu erwarten hat - auch auf die Familienmitglieder abgesehen. Warum? Warum zählen nicht alle Leben? Erkläre mir das.

Bitte beim nächsten Ereignisses dann auch die "Gegenseite" anschauen. Das tue ich mitlerweile auch und lese immer öffers die linksextreme wåtšøñ•de. Einfach, um eventuelle Lücken zu finden oder aber das Gehetze der linken mir anzutun. Bevor du hyperventilierst. Zuerst die PMK genau studieren, noch bevor dir das nächste mal die Pulsadern platzen. Bei der PMK ist beispislsweise ersichtlich, wo genau das Problem liegt. Und das, obwohl man immer mehr linke Gewalttaten durch Manipulationen den rechten andreht, schafft man es nicht, die Rechten schlechter dar stehen zu lassen. Echt schon witzig der Versuch zur Verdrehung von Tatsachen. Hatten wir auch schon alles mal in D.

Achja, bevor ich das noch vergesse. Ich warte immer noch auch deinen Beweis, wo ich denn rassistisch gehandelt haben soll. Hast du mir schliesslich vorgeworfen. Also nicht ablenken und auch deinen Beitrag leisten. Oder war es doch nur ein Hirngespinnst in deinem Kopf?

@hectic

mir ist es wumpe, ob schwarz, weiß, gelb, männlich, weiblich etc. 

Er verhält sich wie ein Arsch und bekommt die Quittung dafür. Wo wäre der Unterschied, wenn er schwarz wäre?

Ganz genau. Mir ist es auch vollkommen egal ob schwarz oder weiß. Nichts anderes habe ich behauptet. Bringt also auch nichts, mir irgendwelche Interpretationen zu unterstellen.

Ich bezog mich auf die ganzen "Hat er verdient..." -Postings. Und das hat der Typ aus meiner Sicht eben nicht. Die Reaktion der anderen 1.) auf einen hilflosen einzudreschen 2.) ihn mit Tape auf einen Stuhl zu kleben... ist einfach komplett übertrieben. Meine Anspielung spielte darauf ab, dass bei umkehrenden Rollentausch der Shitstorm gewaltig wäre, hätte man auf einen schwarzen eingedroschen und diesen an den Stuhl geklebt, wenn aus dem Video lediglich zu erkennen ist, dass dieser zuvor nur laut war. Einfach mal im Kopf Rollen tauschen und überlegen. Auf nichts anderes wollte ich hinaus. Aber mache sind eben dazu anscheinend nicht in der lage.

in den USA?  Na dann wäre er vermutlich tot, wobei er auch Glück gehabt hätte. Im Flugzeug rumballern kommt sicher nicht so toll.....

"Letztendlich war der Typ nur laut, aber in keiner Sekunde im Video gewalttätig" 

Also in meinem Video langt er doch recht doll zu. Würd mir aber nicht anmaßen zu beurteilen, wer da zuerst handgreiflich wird....dank des Schnittes zwischen Schreien und Schlagen.

Was das "antapen" angeht, so frage ich mich ob das wirklich das Standardprozedere ist. Das man so jemanden ruhig stellen muss, wenn man ihn nicht beruhigen kann, sollte klar sein. Aber da muss es doch professionellere Wege geben.

Laut einer anderen Seite aus den USA hat er die zwei Flugbegleiterinnen sexuell belästigt (an die Brust gefasst) und wurde einem männlichen Stewart gegenüber gewalttätig. Ist dann daßß festkleben gerechtfertigt?

Fast schon beim letzten PIC befremdlich, wie dort fixiert wurde inklusive dem Mund ... Ja ein Schreihals ist nervig, aber gewalt ist trotzdem nicht gut.

Was hat er über seine Familie erzählt.

Gerade Hot

92%
2830
5

iNW-LiVE Daily Picdump #071221

71%
3078
4

Hans, hol den Würfelzucker

86%
977
2

No title #072639