Feed
Top Kommentare
@Pellaeon112 Nein weil man es schon als Herausforderung ansieht ein einfaches Gespräch zu führen. Dachte das wäre klar. Ist aber meine Schuld, hab vergessen, dass ich hier mit Kiffern schreibe. :trollface:
Die Rechtssprechung bei Haschisch ist inonsequent. Alkohol ist eine gesellschaftlich aktzeptierte Droge und aus diesem Grund ist sie legal. Ich kenne jedoch auch eiige Kiffer und war selbst auch mal in diesen Kreisen und ich muss jetzt sagen, dass ich keinen Grund sehe, das Zeug zu erlauben. Und bloß weil man eine Abhängigkeit des Gehirns von diesem Stoff nicht als körperliche Abhängigkeit, sondern als psychische Abhängigkeit deklariert, macht diese Droge nicht besser. Jedem seins, aber BITTE hört auf, dieses Zeug zu glorifizieren. Dankeschön!
Kommentare
@Pellaeon112 tl;dr
@Pellaeon112 gute nacht :heart:
@Pellaeon112 @Pike Nein ich schrieb man muss sich bewusst sein was man wo und wie zum besten gibt. Nochmal, das geschreibsel wie toll das Kiffen ist hat in nem öffentlichen Forum nichts zu suchen. Schon gar nicht in ner Spaßcommunity, weil es ein ernstes Thema ist. Jeder kann hier lesen, auch der 10 Jährige der noch beeinflussbar ist und grade weil es illegal ist ist es so schwer dafür zu sorgen, dass Kinder nicht an Canabis kommen. Klingt paradox ist aber so. Jeder mit nur ein wenig Erfindergeist kommt an das Zeug ran. Deswegen redet man in der Öffentlichkeit nicht drüber. Du weisst nie zuhört/mitliest und du kannst nicht abschätzen was du mit deinen "un/gewollten Empfehlungen" auslöst. Und letztendlich nochmal, es ist Illegales Zeug, man rennt nicht durch die Gegend und erzählt überall rum wie toll man wieder gegen geltendes Recht verstoßen hat (egal um was es dabei geht). Ich meine komm schon, gesunder Menschenverstand und so. Es ist nicht so schwer.
@Pellaeon112 Necro: die einzige gefahr die jemand der zuviel gekifft hat für deine freundin oder familie darstellt ist dass er vor ihren füßen einpennt und sie drüber stolpern^^
@Sebby glaub bloß nicht, dass es auf dich abfärbt.
@PiKe Berechtigte Frage. Im Zuge der Gleichberechtigung und Emanzipation habe ich mich bei meiner aussage für die weibliche Form des elternteils entschieden um auch den Asprekt der weibliche Erziehung in diesem Thema anzuspechen und Beachtung zu schenken.
@Pellaeon112 @Druss nein, wie du schon gesagt hast, es gibt genügend Leute -auch in deinem Umfeld- die es geschafft haben trotz Kiffen (oder grade deswegen) und die Anderen, die sich alles verschossen haben. Dann geh ich davon aus, dass deine erfolgreicheren Freunde genug Verantwortungsbewusstsein haben, nicht im Rausch Autofahren zu wollen. Die anderen, die es nicht geschafft haben und in ihrem Rausch eventuell andere Verletzen, auf die bezog ich mich. In diesem Fall mach ich auch keine Unterscheidung ob bekifft, im Alkoholrausch, auf Ecstasy oder sonst etwas. Wer nicht zurechnungsfähig ist und in ein Auto steigt, dem gnade Gott. Ich habe jedenfalls nicht das Bedürfnis, in einigen Jahren wenn ich eigene Kinder habe, an dessen Grab zu stehen und mich zu fragen, wieso solche Idioten nie gehindert wurden. Wie ich schon erwähnt habe, Zuhause können die sich ruhig eine Überdosis geben, solange kein anderer zu schaden kommt. Vielleicht hast du Recht mit der Übertreibung der Rache, aber mir sind meine Freunde, Familie oder Bekannte alle wichtig und ich wüsste nicht ob ich den Typen jemals verzeihen könnte. @atombombom einmal Vorweg: wenn du von uninformiert sprichst, dann fass dir mal selbst an die Stirn. Obwohl der Name weiblich klingt, bin ich männlich, aber dieser einen Klick wär wohl einer zuviel gewesen. Zweitens habe ich noch keine Kinder, und drittens tust du mir leid, wenn du den Sinn nicht verstanden hast. Die Leute die kiffen, Alkohol oder andere Betäubungsmittel in Überdosen! (wichtig 11einself) zu sich zu nehmen, bezeichne ich als Junkies. Dazu noch einmal ein Wikipedialink [1] Wenn ich jetzt einen deiner Freunde als Junkie bezeichnet habe (wie du vielleicht auch bemerkt hast in Anführungszeichen geschrieben war {nicht beim ersten sondern beim zweiten Junkie}) und er nur ein Gelegenheitskiffer ist, dann ist er auch nicht unbedingt angesprochen! Und dann diese Rassistenschublade, du machst dich lächerlich. Wie ich merke fällt dir in deiner Rage das Lesen und Verstehen von Texten schwer, daher fass ich mich abschließend kurz: Wenn irgendein unzurechnungsfähiger (egal ob Drogen oder nicht) eine Gefahr für mich, meine Freundin, meine Familie oder sonstwen aus meinem Bekanntenkreis darstellt, dann würde ich nicht zögern und zur "Notwehr"[2] greifen. Jederzeit. [1]http://de.wikipedia.org/wiki/Junkie [2]http://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr
@Pellaeon112 Deine Erläuterungen sind sehr undurchsichtig. Auf der einen Seite willst du, dass es legalisiert wird, auf der anderen Seite sollte man darüber aber nicht sprechen, weil es ja illegal ist?! Wenn man nciht darüber sprichst ist es nicht da oder was? Und trotzdem sprichst du selbt darüber? Du scheinst dir selbst noch nicht sicher zu sein, wie deine Meinung zu diesem Thema ist. Desweiteren sollte man sich bewusst sein, dass es sich hier um eine Spaßcommunity handelt. Da sollte nicht alles so ernst genommen werden. Hier wird auch gelacht, wenn sich jemand übelst hinpackt und sich 3 Knochen bricht. Trotzdem würde jeder erstmal helfen, wenn er sowas in echt sehen würde. Das sind meine letzten Worte. Ich gehe nun schlafen. GN8
@Pellaeon112 zwar nicht mehr ganz aktuell, aber hier: http://abcn.ws/sdVpAU http://bit.ly/5XRjn wer will kann ja was aktuelleres rauskramen :uglyfinger: bin dann mal einen verdampfen :ninja:
@Pellaeon112 amen pike. ein gutes schlusswort für heute :) muss jetzt ins bett... ähm ich meine natürlich ganz viel kiffen und morgen in die un... ähm hartz4 abholen
HAAAAAAAAALT STOP :uglyfinger:
@atombombom ich liebe ihn. geh in nem dreiviertel jahr mit meiner mutter hin :D
@Pellaeon112 Richtig keiner schreibt hier "Kinder fang an zu kiffen" das ist auch nicht nötig. lies dir mal die Kommentare zu den Bilder/Videos in denen es ums kiffen geht der letzten 2 Monate durch dann wirst du sehen was ich meine. Und du wirst es nicht glauben, ich bin sogar dafür, dass Kiffen legalisiert wird und zwar ab dem 21. Lebensjahr, zusammen mit Tabak und Alkohol. Alles erst am 21. Geburtstag. Das ganze soll dann noch richtig schön besteuert werden, dann hat der Staat auch was davon und mit 21 sollte der normale Bürger so fest im Leben stehen, dass er ein bisschen Rauschmittelkonsum ohne zu arge Einschnitte übersteht. Auf diese Art und Weise hat der Staat auch wesentlich bessere Chancen das Ganze zu kontrollieren und es kann wesentlich offener damit umgegangen werden. Heutzutage weiss jeder, dass Rauchen ungesund ist, nach ner Weile kapiert dann auch jeder, dass Kiffen nicht gesund ist. Wäre ne super Sache, ist aber Utopie. Und solange das der Fall ist, ist Kiffen einfach etwas über das man öffentlich nicht redet, weil es in der Öffentlichkeit nichts zu suchen hat. Wie gesagt auch wenn man es machen könnte wird die Nummer in der Polizeidienststelle keiner bringen, da sagt einem der gesunde Menschenverstand. Wieso dann im Internet drüber reden?

Gerade Hot

81%
2380
7

Press F

83%
3853
4

Alles Gute, da, nimm

87%
1610
5

Flughafen in Singapoor