Feed
Top Kommentare
@Pellaeon112 Nein weil man es schon als Herausforderung ansieht ein einfaches Gespräch zu führen. Dachte das wäre klar. Ist aber meine Schuld, hab vergessen, dass ich hier mit Kiffern schreibe. :trollface:
Die Rechtssprechung bei Haschisch ist inonsequent. Alkohol ist eine gesellschaftlich aktzeptierte Droge und aus diesem Grund ist sie legal. Ich kenne jedoch auch eiige Kiffer und war selbst auch mal in diesen Kreisen und ich muss jetzt sagen, dass ich keinen Grund sehe, das Zeug zu erlauben. Und bloß weil man eine Abhängigkeit des Gehirns von diesem Stoff nicht als körperliche Abhängigkeit, sondern als psychische Abhängigkeit deklariert, macht diese Droge nicht besser. Jedem seins, aber BITTE hört auf, dieses Zeug zu glorifizieren. Dankeschön!
Kommentare
@Gregg Diese Dikusionen werden immer und immer wieder aufkommen. Ich war selbst mal ein nicht zu kleiner Kiffer... von Bong bis Blinds... alles dabei gewesen... Sogar eigenkreationen wie Apfel rauchen oder Gürtel rauchen alles dabei gewesen. Die Zeiten sind vorbei und das ist auch gut so. Nichts destro trotz kann ich aus eigene, Familiärer erfahrung sagen das Alkohol für mich als Verboten gilt. Kiffer, und egal ob Hardcorekiffer oder die Abends vor dem Fernseher ein Joint raucher, sind mir 1000mal angenehmer als Agressive Alkoholiker. Entzugserscheinungen, Agressionen, Körperlicher Zerfall sind wenige Argumente warum Alkohol verboten gelten sollte. Ganz zu schweigen von der Körperlichen Abhängigkeit. Wie gesagt kommt diese Diskusion immer und immer wieder auf. Und es wir immer Pro und Contras geben. Allerdings überwiegen die Contras des Alkohols ganz klar die des Marijuhanas...
@Pellaeon112 @Atombombom Ich wüsste nich,t wieso ich nachträglich den Text noch ändern sollte, beim trollen okay aber in einer Diskussion sicherlich nicht. Außerdem kommen hier so schnell neue Posts hinzu, dass das Editieren sicherlich niemanden auffallen würde. Wie dem auch sei, einen übern den Durst hab ich sicherlich schon mal getrunken, aber ich habe mich noch nie so weggeballert, dass ich anschließend einen Filmriss hatte. Kiffen wirkt zum Glück bei mir nicht und dann kommt noch ein kleiner aber wichtiger Punkt hinzu. Vom Rauch bekomme ich sofortig starke Kopfschmerzen und daher kann ich auf 15 Meter einen Kiffer riechen. Wenn ich durch die Stadt gehe ist das manchmal echt schlimm, daher diese starke Aversion gegen Kiffer. Klar auch Freunde von mir drehen sich mal einen aber dann gehe ich dieses Kopfschmerzrisiko (und nein Kiffer an sich sind nicht mit Risiko gemeint, falls man hier einen anderen Kontext lesen könnte) bewusst ein. Kiffer und Junkies gleichzustellen trifft nur manchmal zu, nicht immer zugegeben aber ich bezog mich wie im Post davor schon erklärt auf die gescheiterten Personen. Wenn du mich nun überzeugen kannst, dass ein am Joint hängengebliebener (und dadurch eventuell geistig hinkender) nicht in dieses Junkieimage passt, dann erst werde ich meine Meinung ändern. Des Weiteren sprach ich auch nicht nur von Kiffern, sondern auch von anderen an Drogen klebenden, dabei ist es mir egal ob Alkohol, Heroin oder Pillen. Wenn ich mir dreimal im Jahr einen Alkoholvollrausch zukommen lasse, dann bin ich noch kein Alkoholiker, aber wenn ich nicht mehr ohne Alkohol auskomme, dann kann man mich auch als AlkJunkie bezeichnen. Das selbe gilt m.E. auch für Kiffer. Vielleicht ist dies etwas Krass, nur ich zieh gerne früher den Strich, als zu spät. Zu deinen letzten fragen: Was meinst du mit Rauschmitteln? Pillen, Heroin Alkohol? Alkohol ist legal, Kiffen dagegen nicht. Ich möchte jetzt mal einen Politiker sehen, der in der Öffentlichkeit einen durchzieht. Merkst selbst, dass da Dünnschiss von deiner Seite kam oder? Ich kenne kein Kifferzelt, wo alle Leute schunkelnd an einem Joint ziehen, Bierzelte dagegen schon. Andere härtere Drogen werden auch illegal mit auf Festivals, in Discos usw. genommen, legal macht sie das aber lange noch nicht. Daher vergleichst du hier Äpfel mit Birnen. Zu bedenken ist auch, dass manche Leute anderen Drogen unterschmuggeln um diese abhängig zu machen. So Abschließend frag ich dich, bist du ein Kiffer? du verteidigst hier illegale Konsumgüter wehemend und ich denke da hab ich eine persönliche Ader getroffen. Und würdest du dir zutrauen im Vollrausch noch Auto zu fahren? Ich bin schon mal leicht alkoholisiert gefahren und muss im Nachhinein sagen, nie wieder. Wenn du allerdings guten Gewissens sagen kannst jederzeit, dann musst du mal zum Arzt. So und nun Überzeuge mich oder lass es bleiben, ansonsten kennst du meine Meinung und ich werde weder sie ändern noch mehr dazu sagen. Aber einfach nur rumblöken kann jeder.
@Gregg tl;dr
@jaxmax Ist das die Mutti von Money Boy?
@PiKe Kiffer haben kleine Gehirne!
@jaxmax :D Klassiker
@flxn Das ist lediglich meine Meinung, beruhend auf Erfahrungen.
@jaxmax Was geht denn bei dir? :ffend:
siehe oben
Sry für Doppelpost. Rechner wollte nicht so wie ich
*laberflash*
@Gregg Man kann für alles ein Argument finden. Und wenn Kinderficken Krebs heilen würde würden die Pädophilen demnächst nur von diesem Vorteil sprechen. Rauchen kann Krebs verursachen, trotzdem gibt es genug Idioten, die es weitertun...und es genießen! Kiffen ist mM nach definitiv besser als all die legalen Drogen, da die Auswirkungen in den meißten Fällen positiv sind. Denken wir da mal an die besoffenen Penner, die sich in der Stadt nur prügeln wollen, anstatt zu feiern..
Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein. Alle anderen: Hinsetzen und Schnauze halten. @ Pellaeon112: Du sagst deine Meinung und das soll jeder hinnehmen. Du hingegen zeigst hier keinerlei toleranz. Du hast gesagt, wem deine Meinung nicht passt, der soll es einfach ignorieren. Warum machst du das nicht dann auch einfach. Ich möchte Kiffen hier nicht verteufeln und nicht vergöttern. Aber deine Art zu streiten geht gar nicht.
Kiffer kiffen!:cerealguy:
@Pellaeon112 Kiffen ist geil