Feed
Kommentare
@Tigger: sowas hab ich ja noch nie gehört. das is ja richtig krass :o
@tigger das mag sein, aber dann darfst du nich sagen das die kirche in deutschland zu viel macht hat. in ländlichen gegenden in bayern vlll aber in den größten teilen deutschlands is das nich so. aber ich gebe dir recht, das die leute die jeden sonntag zur kirche gehen nicht umbedingt die sind, die christliche werte am besten ausleben...
na ogopogo Ich weiss ja nicht wo du wohnst, aber auf dem Land ist es schon ein grosses Problem, wenn das Kind nicht getauft ist weil die Eltern aus der Kirche ausgetreten sind. Das werden die Kinder im Kiga aufgehetzt, mit diesen ungläubigen nicht zu spielen. Ich bekomme das mit, da meine Frau im Kindergarten arbeitet. Solche intoleranten Arschlöcher werden von der Kirche auch noch dazu angehalten, wenn der Pfaffe von der Kanzel die Leute aufstachelt ( auch das habe ich bei einer kirchlichen Trauung !!! miterleben dürfen ). Ich hasse die Kirche nicht, aber ich scheisse auf deise Scheinheiligen "jeden Sonntag zur Kirche renner", die in der Kirche zur Nächstenliebe stehen und am Montag dann ihren Nachbarn anzeigen, weil ein Ast seies Kirschbaums über den Zaun wächst. Bei solchen Typen wird mir echt schlecht, und hier in Bayern gibts in den Dörfen noch jede Menge von diesen asozialen Typen.
Achja und zum Bild: Voll auf den Punkt gebracht. Ich habe schon mit vielen "gläubigen" Katholiken gesprochen und meist wusste ich MEHR über die Bibel als die...und ich hab den Schinken nicht gelesen. Der Gipfel war mal so ein Fanatiker in der Innenstadt, der mir erzählen wollte Gott hasst Schwule usw...aber kannte netmals den Unterschied zwischen Neuem und Alten Testament.
Alle die Leute die immer sagen ohne Religion hätte es weniger Kriege, Mord etc gegeben, sollten sich mal die "Go God Go" Southparkfolge angucken. Da steckt viel Wahres drin. ;)
Druss g-g-g-godlike!!
@kihaki: genau das is die interesssante frage, ich bin mir da irgendwie nicht so sicher. inzwischen ist es wohl schon eher so... aber früher? ich glaube schon das religion einen wichtigen "rahmen" gegeben hat und auch noch gibt. es is halt was anderes ob sie gemeinde xy einfach so getroffen hat oder ob das ganze über die religion verbunden wurde. wie ogopogo schon schreibt gibt und gab die kirche rückhalt kraft usw und ich glaube nicht das das ein dorfältster ebenso hinbekommen hätte. is halt doch praktisch an übersinnliches zu glauben^^
omg tigger... was du erzählst ist, um es mit deinen worten zu sagen, "de facto" ein riesiger batzen kot. deutschland als einen staat zu bezeichnen in dem die kirche noch zu viel zu sagen hat, ist so als wenn cih behaupten würde in negeria ist adipositas die haupttodesursache. die kirche war ziemlich scheiße früher und hat uns mal um son paar 100 jahre in der entwicklung zurück georfen, aber moderne ethnische bilder werden vor allem durch die kriche geprägt(mal ausgenommen von stammzellen und verhütung is doch alles tutti was die sagen oder is "nächstenliebe" etc. vll mitlerweile out?) sie gibt vielen menschen rückhalt in schlechten zeiten und wenn man dran glaubt is religion glaub cih ne tolle sache. ihr tut so als wenn religion die wurzel allen übels is. wofür wird denn zum beispiel die kollekte verwendet am heiligabend? für spenden! wo wird man beerdigt und wo findet die trauerfeier statt? wer hilft hinterbliebenden? wer macht freiteiten für kinder und jugendliche? also ich möchte darauf nicht verzicheten. und nein ich gehe nich regelmäßig in die kirche ich glaub auch ncih an gott. ich beziehe mich übrigens jetzt nur auf die kirche wie sie sich in deutschland da steht. ach noch was: "Zuersteinmal der Steuerzahler - viele sind zu bequem aus der Kirche auszutreten oder haben Angst vor dem Getuschel der Nachbarn." also ich nagel meinen steuebescheid nich an meine ahustür, und wer zu faul is mal gerde sich von der kirchen steuer befreien zu lassen ist doch wohl mal selber schlud oder? is ja nich so als wenn damit die judenvergasung finanziert wird, sondern kindergärten etc. man bei solchen leuten wie dir bekomm cih aggresionen!
Religion ist, wenn sich Erwachsene Menschen darum streiten wer den besseren imaginären Freund hat!
@Druss Äh, ich glaube die kleinen Gemeinden hätten ebensogut ohne Religion funktionieren können, einfach mit einem Bürgermeister / Staatssystem. Fakt ist Religionen laden zum Missbrauch geradezu ein und der Nutzen ist geringer als der Schaden. Daran lässt sich nicht vorbeireden. Aber niemand will diskutieren, denn diskutieren im Internet ist retarded :D
85 k views an eim tach nich schlecht :)
@ Cloemps ... und wer finanziert die Kirchen ? Zuersteinmal der Steuerzahler - viele sind zu bequem aus der Kirche auszutreten oder haben Angst vor dem Getuschel der Nachbarn. Dann haben sowohl die katholische als auch die evangelische Kirche große Ländereien die entweder verkauft, aber eher noch per Erbpacht vergeben werden. Nach wie vor hat die Kirche meiner Meinung nach viel zu viel mitzureden in unserem Staat ( Entkoppelung von Staat und Kirche hat de facto nie stattgefunden ) - ist also immer noch der Staat im Staat. Meiner Meinung nach, wurde der religöse Glaube zur Ausübung von Macht über große Bevölkerungsgruppen benutzt ( und wenn du nicht tust was der Pfaffe sagt, dann wird Gott dich bestrafen ). Ein allwissender Gott erschafft den Menschen, der sich natürlich völlig daneben benimmt ( was Gott in seiner Allwissenheit natürlich nicht vorausehen konnte ) und am Ende ( Apokalypse ) vernichtet werden soll. Was soll denn der Scheiss ? Jeder Romanautor der heute so eine Geschichte schreiben würde, müsste seine Niere verkaufen ( aus aktuellem Anlass :) ) um die Familie durchzubringen.
Ich hab nix gegen gott. Nur seine fanclubs nerven mich...
Religion ist was für dumme Menschen für sowas bin ich zu intelligent

Gerade Hot

88%
1442
3

No title #058205

90%
19
0

No title #066217

90%
2764
2

No title #052964

81%
7632
16

iNW-LiVE Daily Picdump #170421