Feed
Top Kommentare

Ein gewisser Anteil von Asche in der Atmosphäre kann die Erderwärmung verzögern. Zuviel bringt uns eine Eiszeit.

Das Gegenteil ist der Fall

Kommentare

geil

Findet auch Dein dreijähiriger Sohn? wink (Krone der Schöpfung und so)

:)

Naja das ist ja mal eindeutig nicht vom Menschen verursacht und lässt sich auch nicht wirklich verhindern.

Da kann ich soviel Fahrad fahren wie ich will. Beeindruckend sieht es aber schon aus. :)

Ein gewisser Anteil von Asche in der Atmosphäre kann die Erderwärmung verzögern. Zuviel bringt uns eine Eiszeit.

...soweit ich mich erinnere, befinden wir uns noch in den Ausläufern der letzte Eiszeit / Kaltzeit. sad

Korrekt wäre, wir befinden uns derzeit (seit rund 12.000 Jahren) in einer Warmzeit (Holozän) innerhalb der Quartären Eiszeit. ;-)

Warmzeiten sind u.a. definiert durch eisfreie Polkappen.

Die Asche ist ein kurzfristiger Effekt, das CO2, vermutlich noch schlimmer Methan, H2S, etc. wirken länger ;)

Und die Erde so:"Fridays for Future? Ihr macht mir meinen Plan nicht zunichte! Muahahaha devil"

Dieselfahrer: Hold my - ne trink ich selbser vorher.

Vulkane machen 1 % des Umsatzes, den Menschen machen, und sie (plus Tektonik / Erosion) legen Gestein frei, das in gleicher Menge CO2 aufnimmt.

Deutschland macht 2% und da wird hier rumgeheult ohne Ende.

Das Gegenteil ist der Fall

Natürlich, ich Depp, ein gewisser Anteil von Asche in der Atmosphäre bringt uns eine Eiszeit und damit wird die Erderwärmung verzögert.

Diese 1% sind aber auch nur in die Luft gespuckt. Man hat eine Hand voll Vulkane untersucht und dann das Ergebnis mit der Anzahl an bekannten Vulkanen multipliziert. Die 1% können stimmen, oder auch nicht.

Diese 1% sind aber auch nur in die Luft gespuckt. Man hat eine Hand voll Vulkane untersucht und dann das Ergebnis mit der Anzahl an bekannten Vulkanen multipliziert. Die 1% können stimmen, oder auch nicht.

Gerade Hot

85%
2870
5

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #150521

81%
2496
4

iNW-LiVE Daily Picdump #150521