Feed
Top Kommentare

x = 9 / 3 * (1+2)
x = (9) / (3) * (3)
x = (9) * (1/3) * (3)
x = 9

Ich fände es komisch davon auszugehen, dass ein alleinstehender Term unter einen Bruchstrich gehört, wenn das nicht explizit angegeben ist.

Sicherlich hilft es stets eindeutige Notation und Klammern zu verwenden, um Rechenreihenfolgen festzulegen. Das ist hier vernachlässigt worden.

Lustig das du fragst. cool hatte mal vor ein paar jahren Casio wegen einer ähnlichen sache angeschrieben. Hier ist die Antwort die ich damals bekommen habe.
Bei mir war es aber 20/5(2*2)  bzw20/5*(2*2) welches sowohl 1 als auch 16 als lösung gab. 

Sehr geehrter Herr xsnowbellx,

vielen Dank für Ihre Anfrage und das unseren Produkten entgegen gebrachte Interesse! Anbei die Antwort auf Ihre Anfrage.

Die Ursache der unterschiedliche Ergebnisse ist die Priorität der Operationen, in diesem Fall bei Multiplikation und verkürzte Form der Mulitplikation. Lesen Sie in unteren Zeilen die ausführliche Antwort.

Bei den neueren wissenschaftlichen Rechnern von Casio wie z.B. der DE PLUS Serie, gibt es zwei Arten von Multiplikationen mit unterschiedlicher Rangfolge.
Zusätzlich zu der herkommlichen Multiplikation, die mit zugehöriger Taste eingegeben wird, gibt es die abgekürzte Form ohne jegliches Zeichen zwischen Argumenten (Zahl und  Funktion oder Klammer). Einige Beispiele für diese abgekürzte Form sind 2(3+4), 4Pi, 5Sin45.

Falls Sie eine Reihe mit mehreren Operationen eingeben, werden die Operationen nach ihrer Rangfolge ausgeführt. Nun hat die abgekürzte Form einen höheren Rang verglichen mit Multiplikation und Division und wird daher zuerst ausgeführt.

Es ist daher sehr wichtig, dass Sie sich diesen Unterschied merken und die agekürzte Form gezielt einsetzen.

Die folgenden Beispiele zeigen die Unterschiedliche:

- 2/2Pi ist nicht gleich 2/2*Pi
Bei dem Ersten wird zuerst 2Pi als eine Multiplikation ausgewertet und das Ergebnis aus 2/(2Pi) berechnet. Das Ergebnis bei dem Ersten ist 0,318 und bei dem Zweiten 3,14

- 2/2Sin45° ist nicht gleich 2/2*Sin45°
Das Ergebnis aus dem Ersten ist 1,414, während das Zweite 0,707 liefert.

- 3/4(1+2)  ist nicht gleich 3/4*(1+2)
Die Ergebnisse sind 0,25 und 2,25

Die Bedienungsanleitung Ihres Taschenrechners zeigt unter Rangfolge der Operationen die Reihenfolge der Ausführung der Operationen.
In der BDA von fx-991DE + ist auf S. G-9 die Rangfolge der Operationen gezeigt. An siebter Stelle kommt diese abgekürzter Form der Multiplikation und an 9. Stelle kommen die Multiplikation und Division.

Da es sich hierbei nicht um einen Fehler sondern um eine Eigenschaft handelt, gibt es kein Update zur Behebung dieser Eigenschaft. Solches Update wird auch in Zukunft nicht erwartet.

Kommentare

Deswegen sind Taschenrechner die Umgekehrte Polnische Notation (UPN) verwenden toll.

9↵3/1↵2+* ist eindeutig.

Ja, der alte Unterschied zwischen Obelus und Division. Aus historischen Gründen findet sich auf Taschenrechnern fast immer das Obelus-Symbol, aber bei wissenschaftlichenTaschenrechnern erwartet man eher, dass es sich wie das normale Divisionszeichen verhält.
Es besteht auch schon lange Uneinigkeit darüber, welche Priorität man dem Obelus nun zulassen kommen soll. Status-Quo ist aber seit einiger Zeit, dass man sich nicht einigen kann und daher vom Einsatz des Obelus aufgrund seiner Mehrdeutigkeit in wissenschaftlichen Papern stengstens abrät. Einige Journale akzeptieren diese Schreibweise auch schlicht nicht und bestehen auf die Verwendeung einer eindeutigen Schreibweise. It is what it is.

Schultaschenrechner (von vor 20 Jahren) vs. Smartphone (setzt "x" automatisch vor Klammer):

Mich würde jetzt eine Stellungnahme vom CasioPressesprecher sehr amüsieren.

Lustig das du fragst. cool hatte mal vor ein paar jahren Casio wegen einer ähnlichen sache angeschrieben. Hier ist die Antwort die ich damals bekommen habe.
Bei mir war es aber 20/5(2*2)  bzw20/5*(2*2) welches sowohl 1 als auch 16 als lösung gab. 

Sehr geehrter Herr xsnowbellx,

vielen Dank für Ihre Anfrage und das unseren Produkten entgegen gebrachte Interesse! Anbei die Antwort auf Ihre Anfrage.

Die Ursache der unterschiedliche Ergebnisse ist die Priorität der Operationen, in diesem Fall bei Multiplikation und verkürzte Form der Mulitplikation. Lesen Sie in unteren Zeilen die ausführliche Antwort.

Bei den neueren wissenschaftlichen Rechnern von Casio wie z.B. der DE PLUS Serie, gibt es zwei Arten von Multiplikationen mit unterschiedlicher Rangfolge.
Zusätzlich zu der herkommlichen Multiplikation, die mit zugehöriger Taste eingegeben wird, gibt es die abgekürzte Form ohne jegliches Zeichen zwischen Argumenten (Zahl und  Funktion oder Klammer). Einige Beispiele für diese abgekürzte Form sind 2(3+4), 4Pi, 5Sin45.

Falls Sie eine Reihe mit mehreren Operationen eingeben, werden die Operationen nach ihrer Rangfolge ausgeführt. Nun hat die abgekürzte Form einen höheren Rang verglichen mit Multiplikation und Division und wird daher zuerst ausgeführt.

Es ist daher sehr wichtig, dass Sie sich diesen Unterschied merken und die agekürzte Form gezielt einsetzen.

Die folgenden Beispiele zeigen die Unterschiedliche:

- 2/2Pi ist nicht gleich 2/2*Pi
Bei dem Ersten wird zuerst 2Pi als eine Multiplikation ausgewertet und das Ergebnis aus 2/(2Pi) berechnet. Das Ergebnis bei dem Ersten ist 0,318 und bei dem Zweiten 3,14

- 2/2Sin45° ist nicht gleich 2/2*Sin45°
Das Ergebnis aus dem Ersten ist 1,414, während das Zweite 0,707 liefert.

- 3/4(1+2)  ist nicht gleich 3/4*(1+2)
Die Ergebnisse sind 0,25 und 2,25

Die Bedienungsanleitung Ihres Taschenrechners zeigt unter Rangfolge der Operationen die Reihenfolge der Ausführung der Operationen.
In der BDA von fx-991DE + ist auf S. G-9 die Rangfolge der Operationen gezeigt. An siebter Stelle kommt diese abgekürzter Form der Multiplikation und an 9. Stelle kommen die Multiplikation und Division.

Da es sich hierbei nicht um einen Fehler sondern um eine Eigenschaft handelt, gibt es kein Update zur Behebung dieser Eigenschaft. Solches Update wird auch in Zukunft nicht erwartet.

Danke. Ein höflicheres "steht in der Anleitung" sieht man selten angel

Damals hies es immer rtfm

Ich habe den rechten Taschenrechner. Es macht den unterschied ob man

9/3(1+2) oder 9/3x(1+2) eintippt.

Interessant

Jetzt bleibt zu hoffen, dass links das neuere Modell ist, sie also einen Bugfix gemacht haben, und keine Verschlimmbesserung.

Und was stimmt jetzt ?

x = 9 / 3 * (1+2)
x = (9) / (3) * (3)
x = (9) * (1/3) * (3)
x = 9

Ich fände es komisch davon auszugehen, dass ein alleinstehender Term unter einen Bruchstrich gehört, wenn das nicht explizit angegeben ist.

Sicherlich hilft es stets eindeutige Notation und Klammern zu verwenden, um Rechenreihenfolgen festzulegen. Das ist hier vernachlässigt worden.

Du hast aber das * einfach hinzugefügt. Es geht hier aber um 

x = 9 / 3 (1+2)

Jup ein Term der komplett unter einem Bruchstrich steh, gehört bei einzeiliger Notation in Klammern.
Da steht also:

9/3*(1+2) gleich (9/3) * (1+2) und nicht

9/(3*(1+2))

Der linke Taschenrechner arbeitet korrekt. Bei Taschenrechnern sollte ein Nenner immer in Klammern stehen. Links rechnet korrekt erst 9/3 und dann die Muliplikation mit der Klammer. Rechts löst erst die Klammer und setzt vorraus, dass der Nutzer die Klammer zum Nenner Mulitplizieren wollte.

Das Ergebnis von dem Linken. Wenn es keine Priorität gibt (z.B. Klammern oder Punkt- vor Strichrechnung), wird das Ganze von links nach rechts gerechnet.

Gerade Hot