Feed
Top Kommentare

Für Amerika zu klein. Wie soll da ein durchschnitts 8jähriger rein passen?

Genau, ein Panzerschild, der eine (halb)automatische Waffe aufhält ist kinderleicht zu tragen und als bewegliches Ziel könnte man damit die komplette Staatsmacht aufhalten, weil die nichts mehr tun könnte, wenn man sich hinter seinem Schild der Unbesiegbarkeit eiligen Schhrittes bis zur Grenze der Schweiz zurückziehen könnte... no. Mal ab davon, dass das bloße Herstellen einer kugelsicheren Stahlplatte die Fähigkeiten, selbst des fähigsten Metallbauers überschreitet und praktisch nur von den mystischen Merkelzwergen in der Söderschmiede unter dem Krupptempel in Essen möglich ist. wink  Aber wenn wir alle zusammenhalten, und die Geheimnisse des Kaiserreichs mit Zuckerbergmagie verbreiten, werden wir letzten Endes die mystischen Geheimnisse des Staaaaahls ergründen und wir wären endlich unbesiegbar! (außer die Obrigkeit setzt Tränengas ein, dann wäre das alles umsonst) no  

 

Kommentare

"What could we do to prevent school shootings?"

"Ban weapons?" - "Hmmm ... No!"

"Higher standards for buying guns?" - "Hmmm ... No!"

"Bullet proof desks and backpacks?" - "Yeah ... we go for that!"

Sowas muss es natürlich nicht geben. Man kann doch die Schüler bewaffnen.

Wohin geht ein durchgeknallter Typ mit Waffe der viele Menschen umbringen will? - Zur Polizei bei der mit Gegenwehr zu rechnen ist oder in eine waffenfreie Zone?

Wohin geht ein durchgeknallter Typ mit Waffe, der einen Hass auf die Schule hat und Lehrer und Mitschüler umbringen will? Zur Polizei, wo keine Schüler und Lehrer sind oder zur Schule? Und was nützt einem die Gegenwehr, wenn die Waffen tödlich sind? Schießt sich scheiße zurück mit ner Kugel im Bauch oder im Kopf.

Falls das Blechlein da tatsächlich Kugelsicher sein sollte (ich glaub ja eher nicht), dann wäre das kein Schutzraum, sondern eine Todesfalle.

Es wäre Sinnvoller, die einzelnen Platten als Schilde zum Decken bei der Flucht zu verwenden. Moving Target, Hard Cover, usw. ...

Allerdings würde dies auch gegen die Obrigkeit funktionieren und dürfte der Zivilbevölkerung allein deswegen nicht zur Verfügung gestellt werden.

Mal ganz davon abgesehen, daß ein eventueller Amokläufer diese Dinger dann auch als Kampfstand verwenden könnte - und als Gefängniszellen.

Genau, ein Panzerschild, der eine (halb)automatische Waffe aufhält ist kinderleicht zu tragen und als bewegliches Ziel könnte man damit die komplette Staatsmacht aufhalten, weil die nichts mehr tun könnte, wenn man sich hinter seinem Schild der Unbesiegbarkeit eiligen Schhrittes bis zur Grenze der Schweiz zurückziehen könnte... no. Mal ab davon, dass das bloße Herstellen einer kugelsicheren Stahlplatte die Fähigkeiten, selbst des fähigsten Metallbauers überschreitet und praktisch nur von den mystischen Merkelzwergen in der Söderschmiede unter dem Krupptempel in Essen möglich ist. wink  Aber wenn wir alle zusammenhalten, und die Geheimnisse des Kaiserreichs mit Zuckerbergmagie verbreiten, werden wir letzten Endes die mystischen Geheimnisse des Staaaaahls ergründen und wir wären endlich unbesiegbar! (außer die Obrigkeit setzt Tränengas ein, dann wäre das alles umsonst) no  

 

lol ...

... bevor wir uns jetzt über Gewichte von Kevlarwesten, kugelsicherem Glas oder Panzerplatten, Einschußwinkel und Abpraller/Querschläger oder die allgemeine politische Weltlage unterhalten,

lies bitte nochmal meinen Eingangssatz, beachte den Konjunktiv, ...

dann lies bitte nochmal meine Sätze und schaue auf welche deiner Sätze ich mich bezog. :)

Davon ab: https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=frei+k%C3%A4ufliche+schusssichere+westen

Gesehen!!

Es geht nicht darum, worauf Du Dich beziehst (das ist vergleichsweise eindeutig), sondern daß Du offensichtlich nicht verstehst, worauf Du Dich beziehst (i-ben-i bspw. weist nach meinem Verständnis darauf hin, daß Amokläufer eben nicht da rumballern, wo sofort zurückgeschossen wird) und dann wirre Spekulationen aufbauscht, was der Bezug bedeutet und impliziert - mit abstrusen Erwiderungen.

Es ist bisher unklar, ob das an mangelndem Willen oder Vermögen liegt.

Übrigens: Ich konnte Deinem Post nicht entnehmen, welche Extremismusform Du mir anzudichten versuchst - es ist ein bischen was von allem drin. Wahrscheinlich in der Hoffnung, das irgendwas hängen bleibt.

Insofern gilt aus meiner Sicht der alte Spruch: Thema verfehlt, setzen, sechs.

Ich habe auf folgende offensichtlich unlogische Äußerungen reagiert:

"Es wäre Sinnvoller, die einzelnen Platten als Schilde zum Decken bei der Flucht zu verwenden. Moving Target, Hard Cover, usw. ... "

Es ist ziemlicher Blödsinn, einzelne Platten dieses Tisches, als Schild zu verwenden, insbesondere wenn es Kinder sind, die sich mit einer dieser Platten gegen einen Amokläufer schützen wollen. Mal ab, dass der Schuss, den Du mit dem Schild abwehrst, den das Kind auch mit sich rumtragen muss, ein Kind umwirft, .

"Allerdings würde dies auch gegen die Obrigkeit funktionieren und dürfte der Zivilbevölkerung allein deswegen nicht zur Verfügung gestellt werden."

Wie mein Link beweist, kann man trotz der (bevölkerungsfeindlichen?) Obrigkeit überall völlig frei schusssichere Westen kaufen. Und die wäre dann auch um Längen sinnvoller, als "Schilde" aus "Platten". Also ist auch dieser Hinweis, objektiv betrachtet, falsch. Die echte Frage ist aber, warum man zu dem Bild hier, die These aufstellen muss, dass uns die Obrigkeit um Kugelsichere Westen oder sonstige Maßnahmen bringen sollte... was ja nachgewiesener Maßen falsch ist... außer man hat irgendwelche paranoiden Fehlvostellungen. (und da die Tischwände einfach nur Stahlplatten sind, die man wirklich ÜBERALL preiswert bekommt, bin ich sarkastisch geworden).

"Mal ganz davon abgesehen, daß ein eventueller Amokläufer diese Dinger dann auch als Kampfstand verwenden könnte - und als Gefängniszellen."

Das macht allerdings ein wenig Sinn. Ein kugelsicherer Tisch könnte in der Tat als Deckung dienen, insbesondere in Gebäuden wie in den USA ,die wenig massiv gebaut sind. Die Gefängniszellen schließe ich mal aus, weil sie von innen zu öffnen und zu schließen sein müssten und Amokläufer ja kein Interesse daran haben sich Opfer für später zum Erschießen aufzubewahren.

Und zu guter Letzt: Ich habe Dir gar keinen "Extremismus" in irgendeiner Form unterstellt, sondern lediglich die momentan zu dem Thema aktive "Obrigkeit" Kanzlerin Merkel und Heimatschutzminister Söder in einer eher humoristisch gemeinten Form als Hüter der (Deiner fäschlichen Aussage nach) für die Bevölkerung unzugänglichen Panzerungsmaßnahmen betitelt. Dass Du daraus für Dich selbst eine Kritk an Deinem Extremismus herauslesen willst, lässt dagegen sehr tief blicken. i-ben-i 'sProfilbild kannst Du gerne mal googeln und seine Aussagen zu Waffenbesitz in anderen Posts mal raussuchen. So, also sachlich meine Punkte erklärt. Kann der Herr Lehrer bitte die Benotung zurücknehmen ist doch nur schlecht für meinen Schnitt? cool

 

Damit kann ich was anfangen:

1) Hier fehlt immer noch der Bezug zu meiner ersten Aussage, welche a) die Kugelsicherheit des Tisches in Frage stellt und b) den Nachteil eines offenen und bekannten Schutzraumes ohne Fuchtweg benennt. Ergo: Unhandliche, schwere Panzerplatten, deren Schutzwirkung zweifelhaft sind, sind immer noch besser, als die im Bild dargestellte Selbstmordkammer. Im Sinne -3 > -5

2) Aufgrund der verwendeten Sprache im Bild bin ich per se nicht von deutsch-, sondern englischsprachiger, spezifisch us-amerikanischer Obrigkeit ausgegangen. Daß Deine Antwort an meiner Aussage vorbeiging, ist insofern selbsterklärlich.

3) Es freut mich (ehrlich), daß Du die Sinnhaftigkeit meiner Äußerungen zu erkennen beginnst, wenngleich der "Tiefblickversuch" eher angestrebte rethorische Phyrrhussiege als inhaltliche Wertung indiziert (ok - gehört im Internet zum Umgangston, Schwamm drüber).

Ich hoffe, ich konnte deutlich machen, warum (aus meiner Sicht) Deine Antwort auf meinen ursprünglichen Post nichts mit dessen inhaltlichen Aussagen zu tun hatte bzw. diese falsch interpretierte und weswegen Deine weiteren Ausführungen für mich unverständlich blieben.

Außerdem: Dieses Thema ist nicht Prüfungsrelevant devil

1. Ich wusste nicht, dass es eine Verpflichtung gibt, auf jedes Thema eines Threads zu antworten und habe mir sträflicherweise nur das ausgesucht, dass ich einfach widerlegen konnte. Ich weiß einfach nicht ob der Tisch kugelsicher ist, kann es mir durchaus vorstellen, er ist dann aber vermutlich sackenschwer. (ich habe schon ein paar kugelsichere Türen und Fenster verbauen lassen, hab aber nur beim Einbau zugesehen: Sah schwer aus). Und ich bin mir sicher dass kein Kind eine Panzerplatte tragen kann, dass einen Großteil des Körpers schützt.

2. Gerade die amerikanische Obrigkeit lässt doch noch viel eher jegliche Form von Bewaffnung und Panzerung zu, als jede andere? Ist doch nicht China? Die Ausweichbehauptung : Es ist die USA ist doch durchschaubar vorgeschoben, weil mindestens genauso, wenn nicht noch unlogischer als in Deutschland.  Im übrigen wird auch in Amerika die (anglizierte) "Obrigkeit" ziemlich einfach mit Plattenpanzern bewehrten Einwohnern (erst Recht Schulkindern) fertig. Die ganze Aussage, dass die Obrigkeit (irgendeine auf diesem Planeten) Stahlpanzerplatten zurückhält damit sie die Bevölkerung leichter erschießen kann, ist einfach hochgradig blödsinnig. Und bevor Du Dich da rausbewegst wie Aeneas aus dem brennenden Troja, (um bei den antiken Helden zu bleiben): Doch, genau diesen Blödsinn hast Du da geschrieben.

3. Ich erkenne nach wie vor keine Sinnhaftigkeit in genau denjenigen Deiner Äußerungen, die ich schon vorher kritisiert habe. Dass der Tisch potentiell als Deckung funktioniert hat ja nichts mit der offensichtlich von mir kritisierten Kernaussage zu tun, dass Schüler besser mit von der Obrigkeit verbotenen Panzerplatten geschützt wären... und das wars auch. Und ich ziehe mich nicht zurück, kämpfe nicht gegen römische Legionen, sondern bin (fairerweise) auf jeden Punkt Deines Beitrags eingegangen, weil ich leider nicht wusste, dass es eine Verpflichtung... siehe 1.

Ach, ich habe meine Prüfungen schon durch. Wir können gerne vergleichen. laugh

Zunächsteinmal Danke: Aeneas war mir nicht (mehr?) geläufig. Ohne diese Anmerkung wäre mir nicht (mehr?) bewußt, daß die Trojaner auch als Stammväter der Römer gelten (Das "mehr?" ist lediglich dem Respekt gegenüber meinem für diesen Themenbereich zuständigen Lehrer geschuldet. Ich kann mir nicht vorstellen, daß er das geschlabbert hat. Vermutlich war es mir egal).

Allerdings geht auch dieses Bild irgendwie am Thema vorbei (scheint ein Steckenperd von Dir zu sein), denn Aeneas hat weder Helena entführt noch vorzeitig das Schlachtfeld verlassen (eher zeitig). Und "brennendes Troja"? Alle Deine Verschaukelpferdchen sind vor den Toren abgebrannt.

Aber wenn dies der Hügel ist, den Du gewählt hast, ...

Selbstverständlich ist der dritte Absatz meines ersten Postes aus dem Kontext gerissen völlig unverständlich. Er ist keine alleinstehende Aussage sondern ein kontextueller Denkimpuls, der ein gewisses Maß an Kreativität und Phantasie vorraussetzt, den Du bereits im Kontext der ersten beiden Absätze nicht zu leisten bereit oder in der Lage bist.

Wobei Du beim Verdrehen meiner Aussagen tatsächlich ein hohes Maß an kreativer Phantasie freisetzt (Zitat:) "Doch, genau diesen Blödsinn hast Du da geschrieben." - Ich? Echt? Wo?

Nach Deiner Methodik könnte ich aus diesen Äußerungen und Deinen Äußerungen zum Verbauen der schußsicheren Fenster und Türen nämlich schließen, daß Du zu jenem korrupten Abschaum gehörst, für den Obrigkeit, Staatsmacht und Legislative irgendwie Synonyme sind, da ja kein normaler Mensch schußsichere Türen und Fenster braucht und Du mittels dieser Ignoranz versuchst mir eine Falschbehauptung in die Schuhe zu schieben, die ich eindeutig nicht getätigt habe.

Ansonsten benenne mir bitte einen Staat auf der Erde, in dem Panzerstahlplatten oder Kevlarwesten vom Staat der Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden.

Ups?!.

 

cool Da haste ja für eine Deiner beiden Blödsinnsbehauptung fast 'nen semantischen Ausweg gefunden. Der Staat muss die untragbaren Unbesiegbarkeitsschilde stellen, heißt also untypischerweise liefert der Staat Sachleistungen in Form von Stahlschilden per UPS zur Haustür, anstatt Dir wie üblich Geld zu geben, damit Du Dir das auf dem freien Markt selber kaufen kannst? Gemäß der Logik lässt Dich Dich die Obrigkeit ja auch verhungern, damit Du nicht gegen Sie aufbegehren kannst, weil Sie Dir keine Lebensmittel frei Haus liefert sondern Dir nur das Geld dafür gibt, wenn Du es selbst nicht hinbekommst. cool

Aber um die Frage zu beantworten: Die Schweiz und Polen haben meines Wissens nach ausgedienten Kräften der Verteidiungsstreitkräfte ihre Bewaffnung mit nach Hause gegeben, falls die bösen Nachbarn (in beiden Fällen u.a. wir) wieder ankommen.

Gerade Hot

93%
4790
7

Sieht irgendwie toll aus

91%
4312
4

Gut zu wissen