Feed
Top Kommentare

deutsche Polizei würde ihm erstmal einen Tee anbieten und ihn fragen, ob er ne schwere Kindheit hatte....

Das wäre mir deutlich lieber, als zu sehen, wie jemandem von hinten in den Rücken geknüppelt wird. Und das würde für mich auch mehr Sinn ergeben. Wobei dein Kontext zur deutschen Polizei für mich da insgesamt weniger Sinn ergibt. Hab einmal in meinem Leben von Polizisten nen Kaffee angeboten bekommen, da ging es witzigerweise auch um eine Türöffnung, nur war ich (rein topografisch) auf deren Seite. Den Typen hinter der Tür zu fragen, was er für eine Kindheit (und ein Leben) gehabt hat hätte ihn wahrscheinlich deutlich eher dazu bewegt, die Tür zu öffnen, als die Androhung einer Haftstrafe etc.! Das hätte auch erklärt, warum ich das Sprungtuch für unter´m Fenster organisieren musste...

btw: was hattest du für eine Kindheit? angel

Kommentare

Wo ist das Problem!?

Verhältnismäßigkeit prüfen ist hierzulande Pflicht.

Einbrecher = Gefahr im Verzug = könnte abhauen/ Waffen bei sich tragen = Knüppel drauf.

Meines Erachtens völlig richtig gehandelt.

Man sollte halt bedenken was hinterher der Staatsanwalt so fragen würde.

#KanonenaufSpatzen

So eine kleine Knüppelei hat noch keinem geschadet!

Wie er wegen seiner Schildmütze die ganze Zeit nicht blickt, dass er beobachtet wird cool

 

PS: Was für ein Drecksack der erste Polizist ist ... völlig unnötige Gewalt wink

Danke! Jetzt verstehe ich endlich, warum so viele ihre Mützen umdrehen!

Völlig unnötiger Kommentar.

broken heart

Er hat doch Recht... der schlag war absolut unnötig. Dein Kommentar auch... vermutlich die meisten Kommentare auf dieser Seite...

Klassiker

6 Leute für einen Einbrecher. Warum soll man es nicht zeigen, wenn es dem Land gut geht?

er hat sich gedacht: "Just do it!"

deutsche Polizei würde ihm erstmal einen Tee anbieten und ihn fragen, ob er ne schwere Kindheit hatte....

Du scheinst ja in Privilegien zu ertrinken, dass solch realitätsfremde Vorstellungen hast. Lass mich raten: Du bist ein weisser Cis-Mann?

ein trugschluss der sich komischerweise hält. Tatsächlich wäre es schöner wenn der Polizei mehr bildung in bereichen der Soziologie und Psycholigie bekämen. Die strategie ist heutzutage leider immernoch sehr gewaltlastig -> Gewalt im sinne von Erich Fromm (Zerstörerisch und dem Leben entegegenstehend). Viele Leute Fordern mehr gewallt. Ich währe für weniger Gewalt (Keine) dafür sehr Aggressiv. (Aggresion und Gewalt werden Grundsätzlich in den Medien falsch benutzt und vertauscht)

Das wäre mir deutlich lieber, als zu sehen, wie jemandem von hinten in den Rücken geknüppelt wird. Und das würde für mich auch mehr Sinn ergeben. Wobei dein Kontext zur deutschen Polizei für mich da insgesamt weniger Sinn ergibt. Hab einmal in meinem Leben von Polizisten nen Kaffee angeboten bekommen, da ging es witzigerweise auch um eine Türöffnung, nur war ich (rein topografisch) auf deren Seite. Den Typen hinter der Tür zu fragen, was er für eine Kindheit (und ein Leben) gehabt hat hätte ihn wahrscheinlich deutlich eher dazu bewegt, die Tür zu öffnen, als die Androhung einer Haftstrafe etc.! Das hätte auch erklärt, warum ich das Sprungtuch für unter´m Fenster organisieren musste...

btw: was hattest du für eine Kindheit? angel

Man sieht wozu das führt. Wenn die Polizei sich nicht mit Gewalt durchsetzen kann/darf, meint irgendwann jeder eigentlich total unbetroffene Passant, er müsse sich einmischen. Und dann taucht auch immer irgendwer auf, der Polizisten mit irgendwas bewirft, bespuckt oder richtig angreift. Wüssten die Leute, dass danach mindestens ein paar Zähle fehlen oder Knochen gebrochen wären, und man trotzdem noch zusätzlich für ein paar Monate oder Jahre in der JVA verschwindet, dann würden sie zumindest diesen Mist lassen.

Sieht man ja in den USA, wie gut das funktioniert wenn die Polizei sich mit Gewalt durchsetzten kann/darf. Da wird dann halt alle anderthalb Tage ein Polizist im Dienst getötet oder umgekehrt 3 Leute am Tag von Polizisten erschossen. Wenn mal dann auch noch Leute die Polizisten anpöbelt ein paar Monate oder Jahre einknastet, züchtet man sich auch noch schön neue Kriminelle ran.

Es ist ja nicht so, dass die Polizei in Deutschland keine Möglichkeiten hätte. Spätestens bei physischer Gewalt gegen Polizisten muss man nicht lange auf die Reaktion warten. Aber dass ein Pöbler erst mal einen Platzverweis bekommt statt dass man ihm "ein paar Knochen bricht" finde ich dann doch ganz sympatisch.

Gerade Hot

82%
3573
6

Bestes Besteck

100%
2219
6

iNW-LiVE Daily Picdump #220121