Feed
Top Kommentare

Letzter Satz: "Wir haben nicht umsonst gefilmt" cool

Der Kranfahrer hat seinen Kran vermutlich "getunt", dass er mehr / weiter heben kann cool

Hier ein Auszug aus der BGI 610 Sicherer Betrieb von Lkw-Ladekranen (Seite 60):

Belastungskontrolle/Lastmomentbegrenzer

Durch Überlastung können Ladekrane kippen oder tragende Teile der Krankonstruktion versagen.

Für Maschinen, die zum Heben von Lasten eingesetzt werden, ist darum in Abschnitt 4.2.1.4 Anhang I Maschinenrichtlinie folgendes bestimmt:

Belastungskontrolle "Maschinen mit einer maximalen Tragfähigkeit von mindestens 1.000 kg (Abb. 102) bzw. einem Kippmoment von mindestens 40.000 Nm (Abb. 103) müssen mit Vorrichtungen versehen sein, die den Fahrer warnen und eine gefahrbringende Bewegung der Last verhindern bei

• Überlastung der Maschine – durch Überschreiten der maximalen Tragfähigkeit oder – durch Überschreiten der zulässigen Lastmomente aufgrund dieser Lasten;

• Überschreiten der zulässigen Kippmomente, insbesondere durch gehobene Lasten."

Kommentare

Letzter Satz: "Nicht das erste mal"

Kranplatz egal, wenn Kranfahrer dicht.

Im Prinzip ist der Bagger jetzt unten cool

you know nothing

Sollte der Kranwagen nicht mit runter? 

Warum hat so ein Kran eigentlich keine Sensorik, dass wenn es zum Kippen kommt die Ladung direkt los-/abgelassen wird. Natürlich birgt das Gefahren, aber wenn die Ladung dann eh fällt und der Kran direkt hinterher kommt ist doch viel mehr verloren.

Der Kranfahrer hat seinen Kran vermutlich "getunt", dass er mehr / weiter heben kann cool

Hier ein Auszug aus der BGI 610 Sicherer Betrieb von Lkw-Ladekranen (Seite 60):

Belastungskontrolle/Lastmomentbegrenzer

Durch Überlastung können Ladekrane kippen oder tragende Teile der Krankonstruktion versagen.

Für Maschinen, die zum Heben von Lasten eingesetzt werden, ist darum in Abschnitt 4.2.1.4 Anhang I Maschinenrichtlinie folgendes bestimmt:

Belastungskontrolle "Maschinen mit einer maximalen Tragfähigkeit von mindestens 1.000 kg (Abb. 102) bzw. einem Kippmoment von mindestens 40.000 Nm (Abb. 103) müssen mit Vorrichtungen versehen sein, die den Fahrer warnen und eine gefahrbringende Bewegung der Last verhindern bei

• Überlastung der Maschine – durch Überschreiten der maximalen Tragfähigkeit oder – durch Überschreiten der zulässigen Lastmomente aufgrund dieser Lasten;

• Überschreiten der zulässigen Kippmomente, insbesondere durch gehobene Lasten."

So viel zur deutschen Rechtsprechung...

Im Prinzip ist der Bagger jetzt abgeladen.

Kran in the Hole...

Der Kran verdichtet jetzt zumindest den Baggerplatz (und den Bagger) wink

Warum gibt es im Blockunterricht der Ausbildung zum Kranplatzverdichter eigentlich keinen isnichwahr Memberzugang?

Wir haben hier eine Auswahl erlesender Videos, die solche Szenen verhindern könnten!

Letzter Satz: "Wir haben nicht umsonst gefilmt" cool

NEU AUF INW

Gerade Hot

80%
2858
5

iNW-LiVE Daily Picdump #180121