Feed
Top Kommentare

ach ja, und wenn ich überall meine Kameras aufstelle ist es auch wieder nicht recht frown

Kommentare

Ich kann nzz.ch empfehlen, ist ein bisschen wie "Westfernsehn" früher.

Die NZZ ist ein rechtsbürgerliches Parteiblatt das seit neustem die AfD ganz fest anlächelt (https://medienwoche.ch/?s=afd+nzz). Bis vor kurzem war FDP-Mitgliedschaft eine Voraussetzung um in eine Führunsposition bei der NZZ zu kommen. Kein Medium ist neutral, einige sind transparent, andere sagen nicht was ihre Agenda ist.

Daneben noch folgendes:

nzz: liberaler Leuchtturm: Kurzarbeit und Dividendenauszahlung

tx_group: Mediengemischtwarenkonzern: Kurzarbeit und Dividendenauszahlung

wochenzeitung: linksgrünversifftes, selbstverwaltetes Kollektiv: Keine Kurzarbeit beantragt wegen nicht nötig

 

 

https://twitter.com/FabianEberhard/status/1333334845922160642

https://twitter.com/DinuGautier/status/1251169354848272384

und aha 2:

 

https://www.thegatewaypundit.com/2020/11/trump-gains-biden-third-georgia-county-finds-missing-votes-recount/

 

alles normal; Es ist üblich, dass wir bei Nachzählungen in einem Landkreis mehrere hundert stimmen für einen Kandidaten finden. 3 mal. niemals für den anderen. Es ist normal, dass ein Tisch mit ner Box um 8 Uhr früh in einen Raum gerollt wird, der abends wegen eines "Wasserrohrbruchs" geleert wird und ein paar Leute da bleiben, die aus einer Box unter diesem Tisch weiter zählen.

 

Es ist völlig normal, dass ein Präsident zum ersten Mal in der Geschichte einen massiven Zugewinn an Wählerstimmen hat und trotzdem "verliert". Es ist völlig normal, dass ein Präsident zur Thanksgivingansprache 1000 Leute als Zuschauer hat, aber angeblich mehr Zustimmung als Obama.

 

Komm.. schieb dir dein neues "Westfernsehen" hinter den eisernen Vorhang.

aha..

 

https://www.nzz.ch/international/usa-trumps-betrugsvorwurf-macht-die-wahl-in-georgia-zum-problem-ld.1589798

 

 

Danke.. orange man bad hab ich schon mit zwangsgebühren genug

NZZ ist die einzige schweizer Zeitung, die ihren Auftrag seriös wahrnimmt

Ihren rechtsbürgerlichen Auftrag den Grosskonzernen und Milliardär:innen den Rücken freizuhalten? Ja, denn setzt sie gewissenhaft um. Siehe mein Kommentar oben.

Zumindest ist The Guardian meines Wissens bis heute eine der letzten wirklich unabhängigen Tageszeitungen.

Meiner Meinung nach gibt es keine Unabhängigkeit bzw. Neutralität. Im Kapittalismus ist jede Organisation ist von Geld abhängig. Und jede Person hat eine Meinung und Haltung. Ich finde Transparenz wichtiger als sogenannte "Neutralität".

es müssen ja nicht immer die ganz großen sein. Es glänzen immer wieder auch kleinere Projekte mit super Recherchen herausstechen.

netzpolitik.org, republik.ch, correctiv.org ... gibt schon einiges.

Speziell zu correctiv muss gesagt sein, dass die "recherchierten" Korrekturen manchmal wirklich sehr dünn sind und leicht als Falsch zu Prüfen sind, dass sie fast gekauft wirken. Denn so schlecht kann man nicht unabhängig recherchieren.

Wie gesagt, manchmal. Aber das ist für ein Portal, dass sich als unabhängigen Faktenchecker sieht einfach nicht tolerierbar. Kann diese seither nicht mehr nutzen, traue denen nicht mehr.

Gilt übrigens zu 100% auch für mimikama. 

ach ja, und wenn ich überall meine Kameras aufstelle ist es auch wieder nicht recht frown

Jupp.

Dig dig dig dig dig, dig dig dig dig dig. Dig dig dig, dig dig dig, dig dig dig dig dig ! -I know it´s not the best poem I ever wrote, but it´s very deep.

NEU AUF INW

Gerade Hot

87%
3523
11

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #150121

85%
2980
6

iNW-LiVE Daily Picdump #150121

76%
3931
3

Pack die Sonne ein und los

86%
492
0

No title #159434

93%
4357
7

Schlaues Kerlchen