Feed
Top Kommentare

Die hat der Dynamiker berechnet.

k-Faktor ist ein Korrekturfaktor und nicht der Sicherheitsfaktor.

Es gibt an vielen Stellen sicherheits- und korrekturfaktoren. Vieles geht einfach nicht genauu, weil viele nicht definierbare Einflussfaktoren eine Rolle spielen.

Bsp. Schraubverbindung:

Anzugsmoment: Anzug von Hand, mit anzeigendem Drehmomentschlüssel, auslösendem Drehmomentschlüssel, Messung der Dchraubenlängung, messung des Einschraubwinkels...

Reibungsverhältnisse: Gewinde sauber? Ölig? Staubig? Schraubensicherung (welche?)?...

Harter oder weicher Schraubfall? Zieht Helga, Werner oder Ivan die Schraube an?

ich bin froh, dass es Korrektur- und Sicherheitsfaktoren gibt.

Sicherheitsfaktoren orientieren sich übrigens an

- Kosten im Schadensfall (Ersatzteile und Aufwand)

- Wie gut kommt man am Aufstellungsort an Ersatzteile und Techniker

- Schaden im Schadensfall (Menschenleben oder nur ein paar Tropfen wasser auf dem Boden?)

 

Kommentare

mit 10t darf die Brücke belastet werden - So ein Reisebus wiegt 13-14t. Voll beladen auch mal 18t. Also wäre der Sicherheitsfaktor 1,8. Das muss die aushalten. Let's go - drive slow!

Aber aushalten ≠ unbeschädigt in den Ausgangszustand zurückkehren.

Ah das muss dieser mysteriöse K-Faktor sein, von dem mir ein Bekannter, der Ingenieur, ist mal erzählt hat. Man berechnet was man braucht, und multiplizieret das mal k-Faktor. Eine höchstpräzise Methode

k-Faktor ist ein Korrekturfaktor und nicht der Sicherheitsfaktor.

Es gibt an vielen Stellen sicherheits- und korrekturfaktoren. Vieles geht einfach nicht genauu, weil viele nicht definierbare Einflussfaktoren eine Rolle spielen.

Bsp. Schraubverbindung:

Anzugsmoment: Anzug von Hand, mit anzeigendem Drehmomentschlüssel, auslösendem Drehmomentschlüssel, Messung der Dchraubenlängung, messung des Einschraubwinkels...

Reibungsverhältnisse: Gewinde sauber? Ölig? Staubig? Schraubensicherung (welche?)?...

Harter oder weicher Schraubfall? Zieht Helga, Werner oder Ivan die Schraube an?

ich bin froh, dass es Korrektur- und Sicherheitsfaktoren gibt.

Sicherheitsfaktoren orientieren sich übrigens an

- Kosten im Schadensfall (Ersatzteile und Aufwand)

- Wie gut kommt man am Aufstellungsort an Ersatzteile und Techniker

- Schaden im Schadensfall (Menschenleben oder nur ein paar Tropfen wasser auf dem Boden?)

 

Und der Typ im Jeep so: Mist - hier gibt es nichts mehr zu sehen.

Sehr flexibel vor der Belastungsgrenze.sad

is ja im Stresstest noch gelb

No risk, no fun.

Die hat der Dynamiker berechnet.

cool

Gerade Hot

87%
2716
1

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #110421

100%
5165
7

iNW-LiVE Daily Picdump #100421