Feed
Top Kommentare

Tja so ist das mit der Vorsorge. Wenn sie funktioniert war sie offenbar nicht nötig und wenn man nicht vorsorgt fragen alle warum. Ich arbeite seit 15 ca Jahren in der IT und kenne das seit Beginn... cheeky

Leugner unter sich leugnen, dass sie leugnen.

Yo Dawg!

Kommentare

Wambross...

Bitte sachlich. Ich kenne niemanden der Corona leugnet. Die hier diffamierten Leute sehen lediglich die gesetzten Maßnahmen als zu übertrieben an.

Also bitte! Mit Mini-Aufwand kannst Du Dir Coronaleugner (sic!) auf Youtube anschauen, die die Maßnahmen ablehnen, weil sie sogar die Existenz von Viren an sich nicht glauben. Also sind nachweisbar Teile der Maßnahmenablehner "Coronaleugner" und Deine steile Behauptung ist (sachlich) widerlegt. wink 

 

Davon abgesehen, sagt die Maske nur, dass Corona zu leugnen Tote schafft, nicht dass "die Maßnahmen zu kritisieren" Tote schafft. Also fühlst Du Dich als Teil der Gruppe der "Maßnahmengegner" entweder zu Unrecht angesprochen, oder nur deshalb angesprochen, weil Du unterbewusst schon ahnst, dass Du falsch liegst, aber nochmal mit dem Finger drin rumbohren musst, dass Du Dich angesprochen fühlst, wenn jemand Corona auch nur erwähnt. no

Grundlage für Kritik an den Maßnahmen

"Aber vielleicht ist das Virus ja doch nicht so gefährlich wie die Grippe!"

"Aber vielleicht sind Viren doch nicht so ansteckend, wie man es deutlich nachmessen kann!"

"Aber vielleicht kann ich doch hackevoll 1,5 m Mindest-Abstand einhalten!"

Und mein Favorit: "Aber vielleicht war es lebensunwertes Leben!"

no

Alles über einen Kamm scheren... Weil es "ein paar" auf Youtube gibt, die das Virus komplett leugnen, sind per se alle Maßnahmenkritiker direkt Aluhutträger. no

Sowas nennt man "Diffamierung".

 

EDIT: Habe deine Aktualisierung nicht mitbekommen... Deine Interpretation ist weit hergeholt.

z.B. Ich war geschäftlich fünf Wochen in Schweden unterwegs und genauso lange habe ich meine Maske nicht eine Sekunde lang auf gehabt. Und was soll ich sagen? Ich lebe noch. Alle meine Ansprechpartner leben noch. Es gibt nicht ein einzigen Corona-Fall bei geschätzt 200 Mitarbeitern mit dennen ich zusammen am Projekt gearbeitet habe. Schweden hat zwar pro Einwohner mehr Corona-Fälle, aber eben nicht so weit schlimm wie es manche in D gerne haben möchten, um hier in D die Maßnahmen zu rechtfertigen.

cheeky  Du, nicht ich, scherst alles über einen Kamm!

1. Auf der Maske steht: "Corona leugnen, sichert Arbeitsplätze."  EXPLIZIT NICHT: "Die Maßnahmen überzogen finden, sichert Arbeitsplätze". Warum fühlst Du Dich dann genau angesprochen, wenn Du Corona nicht leugnest, sondern nur die Maßnahmen für überzogen hältst? Richtig: Weil Du über genau einen Kamm scherst! Für Dich gibt es nur die eine oder die andere Seite. EIN KAMM. 

2. Du behauptest, Du kennst niemanden der "Corona leugnet", obwohl es allgemein bekannt ist, dass es genau solche Leute gibt. Deine Aussage war absolut. Wieder scherst Du über einen Kamm, à la "die Erde ist schwarz und weiß".

Und weil Du diese völlig sachliche Argumentation nicht widerlegen kannst, kommste mit einem Argument ad personam, weil Dir gegenüber dieser ziemlich eineindeutigen Widerlegung kein "sachliches" Argument einfällt, was Du Dir doch so dringend wünschst: "Sachlichkeit". 

si tacuisses, philosophus mansisses wink

 

edit: Das ist die Kruz von Wahrscheinlichkeit, entweder man hat Pech, oder man hat Glück. Die Maske senkt nur die Wahrschenlichkeit. Auch in Schweden hat es (anders als von vielen dargestellt) einige Maßnahmen gegeben, sie waren aber eben nicht so umfangreich und als Ergebnis hat Schweden 60% der Zahl Corona zugeschriebener Toten von Deutschland obwohl Deutschland 8x soviele Einwohner hat. Kann man überzogen finden, wenn man die Toten in Kauf nimmt. Ändert sich vlt, wenn man selbst betroffen ist. Das man irgendwas nicht bekommen hat, kann Glück sein, kann  der Maske oder auch nicht zusammenhängen, aber weil etwas nicht passiert ist, zu sagen, dass eine Maßnahme unnütz wäre ist sachlich falsch. Unter den Umständen wären Versicherungen sinnlos, weil nur einem kleinen Teil der Bevölkerung passiert etwas, warum sollte man regelmäßig in eine Unfall- oder Brandschutzversicherung bezahlen, wenn es mir oder meinen Kumpels noch nie passiert ist, vlt denken sich die Medien ja Feuer und Unfälle nur aus? 

Zu 1. Falsch! Denn der Text steht auf einer Maske, nicht auf einem Plakat! Die Maske steht hier stellvertretend als Symbol zu den Maßnahmen, denn wer hätte es gedacht? Die Maske ist eine "Maßnahme"! Verdreh bitte nicht die Situation, bis sie zu deinem Weltbild passt.

Zu 2. Es ist allgemein bekannt, stellt aber eben eine Miderheit der Kritiker dar. Was du hier darstellen willst ist, dass "fast" jeder Kritiker praktisch als Leugner bezeichnet werden kann, was eben falsch ist. Es wird auch nicht wahrer, wenn die Maßnahmenkritiker eine angemeldete Demo "Anti-Corona-Maßnahmen-Demo" in den Nachrichten als "Anti-Corona-Demo" bezeichnet wird.

Ich habe nirgens behauptet, dass die Maske unnütz ist. Kannst mir gerne zeigen wo ich das geschrieben habe. Ich halte lediglich die Maßnahmen, die gesamte Wirtschaft in den Abgrund zu fahren eben für überzogen. Du kannst dich noch so winden, aber den Aluhut ziehe ich nicht auf. Die Risikogruppe sind übrigens alte bis sehr alte Menschen. Makaber aber ja, so ist es.

Gegenfrage:

Möchtest du z.B. 90 Jahre alt werden, dafür aber jedes Jahr 6 Monate beim Einkaufen eine Maske tragen, nicht zur/zum Disco, Bar, Cafe, Park, Party, Schwimmbad gehen dürfen und in einer schlecht funktionirenden Wirtschaftraum leben?

Oder:

Möchtest du z.B. nur 85 Jahre alt werden, dafür aber ein Leben lang ohne Maske einkaufen können, jeder Zeit wie es dir beliebt zur/zum Disco, Bar, Cafe, Park, Party, Schwimmbad gehen dürfen und zugleich in einer gut funktionirenden Wirtschaftraum leben?

1. cool Sorry, da habe ich mich verschrieben. Ansonsten habe ich nichts verdreht. Selbst wenn der Spruch stellvertretend für irgendwas steht, was Du auch nur so interpretieren kannst, gibt es verschiedene Abstufungen von "Corona leugnen", Maßnahmen komplett ablehnen", Maßnahmen teilweise ablehnen", Maßnahmen kritisch sehen aber trotzdem mitmachen".

2. Deine Aussage war explizit Du kennest "keine". Jetzt ist es Dir auf einmal allgemein bekannt? Hast Du beim ersten Mal einfach nur Blödsinn geschrieben? Und nein, ich stelle es eben genau NICHT so dar als wenn eine Minderheit für alle steht. Im Gegenteil, ich schreibe explizit, dass ich Deine "schwarz-weiß-Aussage" falsch finde. Und im ersten Post von mir: "Teile" (sic!) der Maßnahmengegner sind Coronaleugner, nicht alle, nicht Du, also ziehst Du Dir das Aluhütchen grade selber auf.

3. Die Risikogruppe(n) (ja Plural) umfasst neben alten, u.a. auch Menschen mit Immundefizit (einer meiner besten Bekannten nimmt Immunsuppressiva, weil sie eine Nierentransplantation hatte, sie ist Anfang 40). Und ehrlich gesagt macht mir die Maske herzlich wenig aus. Wenn Du also entweder glaubst, dass die Maske was bringe (hast ja das Gegenteil nirgendwo geschrieben), warum fragst Du mich dann, ob ich bis an mein Lebensende... ? Wo kommt das Lebensende eigentlich her? Ziel der Aktion ist es über einen Zeitraum X die Fälle so gering zu halten, dass das Gesundheitssystem nicht überlastet wird und wir ggf. einen Impfstoff haben. Davon, dass das noch mehrere Jahrzehnte anhält redet niemand? Und ja, wenn das tatsächlich die größte Einschränkung in meinem ansonsten so dramatich verlaufenden mitteleuropäischen Leben wäre, diese Maske für den Rest meines Lebens zu tragen, dann würde ich das machen. In den asiatischen Ländern ist das in jeder Grippewelle für jeden der sich auch nur ansatzweise krank fühlt selbstverständlich. Und allen Ernstes? Wenn Du glaubst mit 80 noch in die "Disko" gehen zu können, dann musst Du wirklich schon verdammt gesund leben. Impfungen und Masken mögen Dir bis dahin helfen. cool  Bis jetzt haben wir jedenfalls nur den Vergleich  mit den Nachbarländern.... und um einen Freund zu zitieren: Danke Merkel!

PS: Ursprünglich ging es mir nur um die abstruse Aussage, dass Du (trotz Xavier Naidoo und Attila Hildmann) keine Coronaleugner kennen willst. Aber vlt meintest Du ja "persönlich", dann hätte ich einfach nur auf die Spinner hingewiesen.

PPS: Ich schreibe oben sogar doch von einer Maske ... nicht von einem Plakat? selbst den Fehler habe ich mir zu Unrecht von Dir andichten lassen?!

egotheist, ich glaube, du hast deine Karte gar nicht mal selbst richtig angsehen. Denn, ist es etwa Schweden, was da ebenfalls so gelb hervor steht?

Das sind die südlichen ~10% von Schweden. Der eigentliche Corona Hotspot Schwedens als eine der dichter besiedelten Gegenden wäre die Hauptstadt Stockholm, die auf dieser Karte nicht zu sehen ist. Und das kleine Stückchen, das Du sehen kannst, ist immer noch dunkelgelber als die gegenüberliegende deutsche Ostseeküste. Was aber alles relativ ist, da es hier um eine Momentaufnahme der Fälle der letzten 7 Tage (zu einem bereits ein paar Tage vergangenen Zeitpunkt) geht. Da in Schweden die Krankheit in einer Welle bereits einmal durch ist und rund das 5-fache an Toten im Vergleich zu Deutschland pro gleich großem Bevölkerungsanteil verursacht hat kann man wohl in Zukunft damit rechnen, dass die Infiziertenzahlen unter gleichen Restbedingungen geringer sein müssen. Die Schweden sind jedenfalls infiziert worden und erkrankt, als man noch weniger über den Virus wusste und die Behandlungsmöglichkeiten geringer waren. Entscheidend für die Bewertung wird am Ende sein, wie hoch die Übersterblichkeit gewesen sein wird, wenn wir mit dem Coronavirus durch sind. Und ja ich kann Karten lesen. Und auch das hat nichts mit Deiner absoluten Leugnung der Existenz von Coronaleugnern aus Deinem Eingangsbeitrag zu tun.

Öhm...deine zwei letzten Absätze sind Mist.

Die Frage sollte eher lauten

"Willst du jetzt mal für 2-3 Monate einen richtigen Lockdown oder 6 Monate Maske&Abstand und sonstige Maßnahmen und danach dann 90 Jahre alt werden?"
oder
"Willst du eine Durchseuchung, hunderttausende Tote allein in Deutschland (oder mehr durch Mutationen), den Zusammenbruch des Gesundheitssystems und falls du überlebst (mit Spätfolgen dann) vielleicht 60-70 werden?"

Leugner unter sich leugnen, dass sie leugnen.

Yo Dawg!

Und mit dem unwiederlegbaren Argument auffahren "Mir ist trotz nicht getragener Maske nichts passiert". Die Ausbreitung ohne Maßnahmen zu exponentiellem Wachstum führt, wird gekonnt ignoriert, ungeachtet der in Deutschland (trotz Maskenpflicht, Kontaktpersonennachverfolgung und einer generell eher höheren Bereitschaft als Ablehnung gegenüber persönlichen Einschränkungen) steigenden Fallzahlen. Aber ja, die menschenunwürdige Behandlung, eine Maske tragen zu müssen, ist nicht im geringsten gerechtfertigt. Sieht man auch einwandfrei daran, dass das Gesundheitswesen in Deutschland noch nicht am Boden liegt...

Es geht gar nicht um die Maske (sie Maske ist nur das Symbol für Maßnahmen). Es geht um das ganze, was drumherum verboten wird, was immer mehr Teilbereiche in die Ruinen treibt. Merkt man nur aktuell nicht so, da ja Insolvenzen auch aktuell nicht gemeldet werden. Schauen wir mal, wie es in einem Jahr hier in D aussieht. Wie Schweden darsteht etc...

Gerade Hot

94%
5720
7

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #191020

87%
2827
5

So gehört sich das