Feed
Top Kommentare

Noch netter wäre es, gar nicht solche Drecksfallen aufzustellen. 

Ein Massentierhaltungs-Opfer quält sich das ganze Leben.

Kommentare

Das sind doch Luxenburger.

Naja was erwarten die? Der ist schwer verletzt und erschöpft vom Kampf. Der kann wahrscheinlich gar nicht mehr weg rennen.

Stimme Art da völlig zu, Fallen Jagd ist scheiße. Quält die Tiere ewig und fängt dazu auch noch dauernd die falschen Tiere.

Und "normale" Jagd ist besser?

Jäger sagen ja immer wie schnell der Schuß tötet aber wenn er doch nicht 100%ig trifft, quält sich das Tier auch stundenlang und zieht panisch durch den Wald.

Ja, normale Jagd ist tatsächlich 1000 Mal besser.

Ein Massentierhaltungs-Opfer quält sich das ganze Leben.

Habe nicht gesagt, dass Massentierhaltung irgendwie besser sei. Weiß also nicht warum du das Thema in den Raum wirfst?

Weil die Wenigsten hier Vegetarier sind und Fleisch nicht an Bäumen wächst.

Normale Jagd ist nötig, so lange die Wälder nicht wieder voll von Wölfen und Bären sind.

Und sie ist insgesamt enorm besser für die Tiere als so gut wie jede Tierhaltung von Wirbeltieren (sei es zur Fleisch-, Milch, Eier etc.-Produktion).

Deswegen haben die Jäger ja nen Hund dabei. Die laufen dem Wild so lange nach, bis sie es haben. Müssen sie. Und wenn das die ganze Nacht dauert. Das ein Schuss so schlecht sitzt, ist aber ziemlich selten und kein Vergleich zu einer Nacht mit gebrochener Pfote an einer Kette zu hängen und zu versuchen, sich den Fuß abzukauen.

"Und wenn das die ganze Nacht dauert."

Ja eben das ist ja mein Argument, danke für die Bestätigung. Wo ist da der Unterschied zur Klauenfalle? Das eine kommt selten vor und das Andere auf laufenden Band? Ist dem betroffenen Tier denke ich egal ob es mit einem Fehlschuß die ganze Nacht vom Hund gehetzt wird oder ob das Tier an so einem Haken hängt am Ende eine unnötige Tierquälerei.

Hä? Muss ich dir den Unterschied wirklich erklären?

Simples Beispiel: Jemanden bewusst anfahren / Unfall mit Fußgängerbeteiligung.

Das eine geschieht planmäßig und mit sicherem schlechtem Ausgang, das andere ist ein seltener Fehler.

Dabei darf man aber nicht die gezielten Maßnahmen für eine Überpopulation vergessen, damit man in der nächsten Saison wieder was zum Ausdünnen hat.

Noch netter wäre es, gar nicht solche Drecksfallen aufzustellen. 

da war keine Drecks, sondern eine Stahlfalleenlightened