Feed
Top Kommentare

Das ist kein Solarpanel sondern eine Warmwasserbereitung. Und das man da temporär ein Dach drüber macht ist auch normal. Oft genug gesehn in der DomRep, bevor das Wasser wegen Dampfbildung die Anlage sprengt wird eben abgedeckt. (übrigens dauerhaft bei leer stehenden Häusern, wenn da kein Wasser drin ist)

Physik gewinnt auch gegen Propylenglykol.

Kommentare

Das ist kein Solarpanel sondern eine Warmwasserbereitung. Und das man da temporär ein Dach drüber macht ist auch normal. Oft genug gesehn in der DomRep, bevor das Wasser wegen Dampfbildung die Anlage sprengt wird eben abgedeckt. (übrigens dauerhaft bei leer stehenden Häusern, wenn da kein Wasser drin ist)

Aber da ist doch kein reines Wasser drin, sondern normalerweise 50% Propylenglykol. Eben damit es Hitze und Frost aushält. Und im Keller ist dann noch ein Ausgleichbehälter.

Kleiner Tip: das ist nicht in Österreich. Dieses Gebäude hat keinen Keller. Und geduscht wird dort mit Wasser. ;-) In sonnigeren Ländern sind solche Anlagen durchaus üblich und wenn Häuser länger leerstehen (also ohne Entnahme des heißen Wassers), muss bei billigen Anlagen die Solarthermie-Anlage vor zuviel Sonne geschützt werden. In Äquatornähe gibt es auch die Tanks ganz ohne Solarkollektoren. Da reicht einfach ein schwarzes Fass auf dem Dach.

Physik gewinnt auch gegen Propylenglykol.

Gerade Hot