Feed
Top Kommentare

Ohne den Aufbau potentieller Energie lassen sich die Säcke vom Hinwerfen allein eben nicht ordentlich verdichten.

Sieht bei Uns auf Arbeit anders aus, einer Arbeitet fünf sehen zu angry

PS. der der arbeitet ist von einer Fremdfirma

Kommentare

Sieht bei Uns auf Arbeit anders aus, einer Arbeitet fünf sehen zu angry

PS. der der arbeitet ist von einer Fremdfirma

Reissäcke müssen verdichtet sein! angry

Die sind auf der Lastenträgerschule und haben Hausaufgaben.

Ohne den Aufbau potentieller Energie lassen sich die Säcke vom Hinwerfen allein eben nicht ordentlich verdichten.

Also wer gibt dir denn dafür einen Dislike?

Ich denke mir bei sowas immer, es gibt entweder einen guten Grund oder das ist Fake. Ohne sich einen Vorteil davon zu versprechen macht das doch keiner so...

....irgendwann in naher Zukunft wirst auch Du erleben, dass es kein Fake ist, und das in einigen Ländern tatsächlich so gearbeitet wird! Überraschender Weise habe ich es zuletzt hier in D gesehen! Gut, die 5 Leute die innerhalb einer Woche die harte Arbeit erledigt haben die normalerweise ein gelernter Arbeiter in einer halben Woche macht, waren offensichtlich keine einheimischen Facharbeiter, aber wir hier in D lernen schnell, das wird bestimmt bald adaptiert und stellt die Zukunft des arbeitens bei Überbevölkerung dar. 

Ja rum stehen, nicht effektiv arbeiten... alles okay das kenne ich durchaus auch... aber irgendwie muss die Situation hier ja entstanden sein. Und keiner würde denken es wären mehrere Leute notwendig, die den Sack nacheinander heben um ihn direkt daneben abzulegen. Es ist ja auch einfach eine viel zu komplexe Lösung. 

Wenn Du schon D erwähnst, solltest Du auch über Baustellen berichten. Es ist ein altes, aber durchaus wahres Klischee, dass mind. 10 Leute um (alles schon gesehen) ein Loch (mehrfach), einen Fahradständer, um Gleise, Teerbahnen oder zu verlegende Gehwegplatten, Bordsteinkanten oder aufzustellende Verkehrsschilder herum stehen und lamentieren, während einer oder max. 2 die Arbeit im Akkord verrichten. Mein bestes Verhältnis (selbst gezählt) ist bislang 17:1.

Deinem Vorposter geht es gerade darum, dass eben keiner dumm rumsteht. Alle arbeiten und das Aber sehr ineffizient.

Und Du hast das Phänomen glasklar erkannt. Die, die da `rumstehen, arbeiten ja auch, nur anders. Alles eine Frage der Sichtweise.

...meine schlichte Sicht der Dinge ist, dass einige eben lieber 5 Hilfsarbeiter zu 5 $ die Stunde bezahlen als einen Facharbeiter zu 25 $ die Stunde. Wobei es im aktuellen Beispiel wohl eher 1 $ die Stunde sein dürfte - wenn überhaupt. So erklären sich auch diese, aktuell in D boomenden Aktionsbörsen wie "My Hammer" und andere. Wenn der Ruf in der eigenen Gegend ruiniert ist, kann man ja immer noch in anderen Bereichen des Landes seine Leistung anbieten. Es erstaunt mich wirklich aus welchem Grund Menschen auf so etwas hereinfallen!?!

Naja, Geiz ist halt geil.