Feed
Top Kommentare

Immer nervig wenn der Erdrotationsantrieb ausfällt und neu entzündet werden muss.

Die einen diskutieren ob ich mein fast neues Auto noch fahren darf, und hier werden tonnen von fosiler Energie sinnlos verbrannt...

Kommentare

Olympia 2020

Ja, ist nicht so schön.
Keine Ahnung wo das da oben ist aber in Afrika sah es 2012 nicht so schön aus. Würde mich mal interessieren, was sich da zwischenzeitlich getan hat.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/bei-der-oelfoerderung-wird-oft-erdgas-verbrannt-a-854125.html

Die einen diskutieren ob ich mein fast neues Auto noch fahren darf, und hier werden tonnen von fosiler Energie sinnlos verbrannt...

Edith:

Sorry hier standen z.T. Halbwahrheiten... ich werde genauer recherchieren müssen...

Edith 2:

Der Teil meiner Aussage der dennoch stimmt:

Methan ist 25 mal Treibhauswirksamer als Co2. Es ist also besser, als es einfach entweichen zu lassen. (Dennoch schlimm... es entsteht auch viel Ruß...)
Mögliche Methoden es zu verhindern, einzufangen und zu nutzen scheint es mittlerweile zu geben, sind aber anscheinend nicht wirtschaftlich (sonst würde es ja mehr betrieben).

Einige solcher Feuer brennen seit den 70ern...

Das ganze nennt sich übrigens Abfackelung.

Aber wenn du dein Auto nicht mehr fährst, dann braucht man auch kein Öl mehr fördern wodurch auch dieses sinnlose verbrennen weg fällt...

Jetzt eingeloggt:

Also fahren die Menschen alle gar nicht Auto weil sie müssen, sondern einfach so? *weltbildverschiebtsichvöllig

"müssen" ist das falsche Wort. Die meisten haben einfach keine Lust alternative Möglichkeiten zu nutzen. Sind sich zu fein dafür. Hinzu kommt noch, dass die meisten Autoverteidiger dann auch noch 150PS+ fahren... ehm "müssen", da sie ja 2km von der Stadt leben etc... Die Ausreden sind meistens lächerlich.

Ich lebe in RLP auf dem Land. ÖPNV bedeutet hier, das in meinem Ort zweimal am Tag der Bus fährt (Morgens zur Schule, mittags zurück). Der nächste Bahnhof ist 30 Minuten weg - mit dem Auto. Mein Arbeitsplatz ist 63km entfernt. Erzähl mal was ich nicht muss? Solange diese "Autos müssen weg" Debatte nur von Leuten geführt wird, die nur von sich auf andere schließen, kann ich das wenig ernst nehmen.  

Ja, ich finde es ziemlich ekelhaft, jeden Tag 2x 63km fahren zu müssen. Also nicht die Zeit die man damit verplempert, sondern die exorbitante Umweltverschmutzung die man sich auch noch selber gut redet.

Also fahren diese Menschen alle Auto, weil sie das so wollen und nicht weil sie drauf angewiesen sind? *weltbildverschiebtsichvöllig

Ah, hallo "Gast (nicht überprüft)", schön dass Leute hier mit diskutieren. Gerne zeigtst du mir wo genau ich "alle" und nicht explizit "die meisten" geschrieben habe?

Ansonsten wäre es ja eine böse Unterstellung! Aber hoho, nein, wird bestimmt nicht so gemeint gewesen sein. *weltbildverschiebtsichvöllig

Yeah cool Damit trittst Du so manchen schön auf die Füße!

Ich hab das jetzt schon öfter gesehen, aber finde ich es immer noch dumm. Warum macht man das und warum kann man es nicht gleich verhindern?

Und wieso hat man sich nicht schon eine schlauere Methode überlegt als hinzurennen und was brennen reinzuwerfen?

das Gas kommt immer mit und lässt sich nicht nutzen. Es wäre weitaus schädlicher es in atmosphäre entweichen zu lassen und darum verbrennt man es. Hört sich blöd an aber das Abfackeln dient dem Umweltschutz. Aber natürlich wäre es besser das Begleitgas nutzbar zu machen oder am allerbesten gleich auf diesen Rohstoff (Erdöl) zu verzichten.

...dient dem Umweltschutz... *dient der Reduktion von Umweltschäden

Aber gut erklärt das!