Feed
Top Kommentare

Ich wohne momentan in Österreich und so professionell ist es wahrlich nicht immer. Es heute war beim Desinfektionsstand am Supermarkt-Eingang z.B. Selbstbedienung, die natürlich von kaum jemanden genutzt wurde.

Es gibt Landstriche die will man ausdünnen und andere eben nicht, du weißt selber in welchem du wohnst. ;)

Kommentare

Nach 60 Minuten werden die abgeworfenen Mundschutzdinger vom Ausgang wieder zum Eingang gebracht cool

GRATIS SCHUTZMASKEN?????

Die sind hier entweder ausverkauft oder man bezahlt 10€ pro Einwegmaske enlightened

War das H.C. Strache?

hmmm, warum ist das bei mir nur so schlecht bewertet worden und bei Dir im Rehpost doch recht gut? crying

https://www.isnichwahr.de/i313468-oesiland-laeufts-offensichtlich-warum-nicht-auch-bei-uns-schland.html

Weil dein Titel kacke ist und auf vielen Ebenen triggert laugh

....eigentlich ist die Aussage ja ziemlich ähnlich!?! frown

Ich wohne momentan in Österreich und so professionell ist es wahrlich nicht immer. Es heute war beim Desinfektionsstand am Supermarkt-Eingang z.B. Selbstbedienung, die natürlich von kaum jemanden genutzt wurde.

In Deutschland reicht der Mann eine Bratwurst. 

Auf jeden Fall besser als bei uns hier im Edeka. Da kriegst du einen lieblosen Sprühstoß auf die Hand und alles andere scheint egal. Und drinnen drängelt weiterhin jeder an einem vorbei wie schon vor Corona.

Außerdem hat auch Desinfektionsspray eine Einwirkzeit. Keine Ahnung, was das immer bringen soll mit dem schnell mal abwischen oder mit dem falschen Händewaschen. Außer vielleicht ein gutes Gewissen.

...wait, bei euch steht ein Mitarbeiter von dem Laden bereit um euch was auf die Hände zu sprühen? Bei uns steht ein Selbstbedienungsständer mit Desinfektionstüchern die, wenn überhaupt, einmal in der Woche nachgefüllt werden! crying

Es gibt Landstriche die will man ausdünnen und andere eben nicht, du weißt selber in welchem du wohnst. ;)

...crying

Andererseits ist die Schmierinfektion aber auch nicht so relevant. Das beschriebene Drängeln schon viel eher. Hier bei uns geht das schon seit einigen Wochen sehr vorbildlich vonstatten (auch Edeka, aber die großen), die Leute halten die Abstände weitesgehend ein, nehmen aufeinander Rücksicht in den Gängen, haben Geduld in der Schlange und bei der "Wagenausgabe" - das ist schon okay.
Ist aber, glaube ich, auch stark uhrzeitabhängig. 

Ich las gerade einen Artikel über untersuchte Übertragugswege: Zwei Männer sitzen Rücken an Rücken im Restaurant, der Eine gibt dem Anderen den Salzstreuer.

Das Wichtigste ist IMO, die Wagengriffe abzuwischen oder besser ohne Wagen einzukaufen.

Kontakt als Übertragungsweg ist möglich, aber deutlich weniger wahrscheinlich. Tröpchen (die mittelgroßen) sind soweit ich das verfolgt habe das Hauptproblem.

Ohne Wagen ist ja allein deshalb schon nicht machbar derzeit, weil viele Läden mithilfe der Wagen die Kontrolle über die Anzahl der Kunden haben. Ohne Wagen kommst du gar nicht rein. So vermeidest du dann auch zu volle Gänge. Die Griffe werden hier vor jedem Gebrauch von einem Mitarbeitenden desinfiziert, mehr oder minder gründlich. Da kannst du natürlich auch auf Nummer sicher gehen - das schadet definitiv nicht.

Gerade Hot

100%
497
2

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #281122