Feed
Top Kommentare

Ist ja alles richtig. Man kann es aber durchaus zynisch finden, wenn einem von Menschen ein pseudo-mitfühlendes "We're all in this together" unter die Nase gerieben wird, für die die Auswirkungen der Situation mit Sicherheit nicht dieselben sind, wie für einen selbst. Wir sitzen vielleicht alle im selben Boot, aber manche schuften unter Deck und die anderen sind in der 5-Sterne-Kajüte "eingesperrt". Wenn dann der First-Class-Passagier dem Maschinisten ins Ohr raunt "Das stehen wir zusammen durch!", dann ist das zumindest irgendwie seltsam.

and not all ISNler wear underpants!

Kommentare

warum beschweren sich die Amis denn?
die haben den Perücken-Fuzzi doch selbst gewählt smiley

Erst informieren hilft dabei, sich nicht in der Öffentlichkeit zu blamieren..

Meine Güte. Dass die Promis halt mehr Geld haben und große Häuser und Küchen, ist halt so. Einige spenden doch auch Geld. Aber sollen sie sich deswegen jetzt nicht mehr zeigen? Das Problem der Amis ist ihre Regierung. Die muss was tun. Nicht die Promis.

Und natürlich verstehe ich, dass die Menschen mit mehr Geld als sie ausgeben können, durchaus mal etwas abgeben können. Aber zum Glück dürfen sie das noch selbst entscheiden.

Reich zu sein ist eine Last, denn wo ein Reicher seinen Überfluß spendet, da muß Unsereins von dem Geld, was er braucht, spenden. Unser Rabbi sagte dazu: "Ich versichere euch: Diese arme Witwe hat mehr gegeben als alle anderen. Denn sie alle haben nur einen winzigen Bruchteil von ihrem Überfluss abgegeben, während diese Frau, so arm sie ist, alles gegeben hat, was sie besaß".

Mh? Um was geht es hier? Soll jetzt angeprangert werden, dass auch Promis versuchen ihren Job soweit möglich weiterzumachen?
Man kann das Programm dieser Unterhalter ja durchaus langweilig, oberflächlich oder abgedroschen finden. Aber es gibt ja ganz offensichtlich genügend Leute, die aus diesen Sendungen einen Wert für sich ziehen und sie deshalb konsumieren.
Sollen jetzt alle Personen der Unterhaltungsindustrie während der Kriesenzeit ihre Tätigkeit einstellen und ihren regelmäßigen Konsumenten dadurch die Möglichkeit nehmen oder zumindest erschweren, sich Abends etwas abzulenken? Das bringt ja auch niemanden weiter. Oder sollen sie sich vielleicht eher darauf beschränken, aufzuzählen was gerade alles schlechter ist als vorher und ihr Beileid und Mitgefühl ausdrücken? Die ungeschönte Berichterstattung ist doch eher Aufgabe der nüchternen Nachrichtenerstattung und die tun ihren Job momentan auch  ganz gut.
Den Ansatz, es dürfe in schweren Zeiten keine positivierende Unterhaltung geben kann ich nicht ganz nachvollziehen. Oder verstehe ich das Video hier komplett falsch?

Natürlich verstehst Du dieses Video falsch.

Oder glaubst Du, die Macher würden davon ausgehen, daß sich die Prominenten das Video angucken?

 

Es ist für alle diejenigen gedacht, die Ihre Prominenten anhimmeln und vergöttern (bzw. glauben, Prominente hätten irgendwie zum Lösen der Krise beigetragen) und führt diesen vor Augen, wie blöd sie sind. Also zumindest denjenigen, die nicht zu blöd sind um zu begreifen, was hier eigentlich gesagt wird.

Wenn wir das sehen können, können und werden es auch Prominente sehen, oder glaubste ab dem ersten Fernsehauftritt bei Maybrit Illner hast du Zugang zum VIP-Internet ohne Katzen und mit Lebenstipps von Jesus persönlich? no Ganz sicher werden es insbesondere die im Video karikierten Promis kennen.

Ich fand das Video auch seltsam.

Die eigentliche Problematik wird hier an den falschen Adressaten gerichtet. Die Berühmten sind wohlhabend - okay. Da kann man neidisch sein oder auch nicht.
Aber die dahinterliegende Wahrheit und das Fehlen von Lohn- und Sozialgerechtigkeit in offenbar allen Ländern wird hier verdreht. Es ist viel einfacher jemand Berühmten zu verunglimpfen, als das verkorkste System, das wirklich schwierig zu durchblicken ist.

Wir sind seit Jahrhunderten Sklaven der Herren, die wir zu diesen selbst gemacht haben. Und es rücken immer wieder Neue nach.

Naja, es geht hier nicht nur um die soziale Ungleichheit zwischen Berühmten und nicht Berühmten sondern eben auch um die Exponiertheit der "Celebrities" in dieser Situation.

Das ist aber eigentlich natürlich, weil die Leute auch in normalen Zeiten (idiotischerweise) auf die Schönen und Reichen glotzen um Ihren tristen Alltag zu erheitern. Und das Video ist eher deshalb seltsam, weil es genau dieser Berühmtheit (wieder) Vorschub leistet. Ich schau mir einfach nicht an, was die Berühmtheiten zu Hause in Quarantäne machen, mache sie damit nicht noch reicher und berühmter und reg mich auch nicht drüber auf, dass sie irgendwas machen, was mir in der Tat ja auch nicht hilft. Andererseits schaue ich mir auch nicht an was, die Kassierer und, Schwestern und Ärzte aus der Nachbarschaft in Ihrer Freizeit machen.

Ist ja alles richtig. Man kann es aber durchaus zynisch finden, wenn einem von Menschen ein pseudo-mitfühlendes "We're all in this together" unter die Nase gerieben wird, für die die Auswirkungen der Situation mit Sicherheit nicht dieselben sind, wie für einen selbst. Wir sitzen vielleicht alle im selben Boot, aber manche schuften unter Deck und die anderen sind in der 5-Sterne-Kajüte "eingesperrt". Wenn dann der First-Class-Passagier dem Maschinisten ins Ohr raunt "Das stehen wir zusammen durch!", dann ist das zumindest irgendwie seltsam.

"Herr Doktor, es tut mir weh, wenn ich die Videos per Google suche und auf Youtube anklicke! Sind da die Prominenten Schuld?" - "Nein, Ihr Finger ist gebrochen!"

Stimmt auch.

Give us your money! cool

Not all heros wear capes!

and not all ISNler wear underpants!

Gerade Hot

100%
2302
3

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #071222

100%
1794
1

iNW-LiVE Daily Picdump #071222

85%
1671
3

No title #075768