Feed
Top Kommentare

Das ist Mai Thi Nguyen-Kim.

Eine Expertin ist Sie nicht aber hat jornalistisch und wissenschafltich (Chemikerin) ein Spektrum. Die macht eher für Junge Leute aufbereitete Inhalte, hat aber auch bei Quark und sowas mitgewirkt.

Denke das Sie schon eine Darseinsberechtigung hat. Besonders jungen leuten, dürfte die aktuelle Situation informationstechnisch zu viel sein.

 

edit: Der Ansatz...ich habe einen Experten und messe da andere dran, ist weder wissenschaftlich noch weise. 

Weil diese Möglichkeit einfach nicht existent ist. Wer glaubt dass man Material, Personal und Logisitik für hunderttausende Intensivstationsplätze einfach so (während der Epidemie) aufwenden kann, ist "betriebsblind" oder "realpolitisch" naiv.

Kommentare

I would do her.

Ah, ARD und ZDF informiert mit Infulenzer. Macht doch mal eins mit Heimwerkerking Fynn Kliemann. Krumrechnen fundamentalisiert! bla bla

Der Herr beurteilt Informationen offenbar daran, ob sie mit deinen FB-Verschwörungstheoretikergruppen konform sind, statt daran, ob sie nachprüfbar richtig sind.

Ah schon, Corona erklärt für Kinder.

Hinzu kommt, dass eine genese Person nicht für immer Immun sein muss.. Wäre auch noch denkbar, dass diese Ihre Immunität nach ~2 Monaten wieder verlieren

Die Immunität an sich verschwindet nicht ganz so schnell. Aber Viren (gerade RNA-Viren) mutieren recht schnell. Somit ist nicht ausgeschlossen, dass in einigen Monaten das Virus so stark mutiert ist, dass der Körper allenfalls noch eine Teilimmunität (aufgrund Abwehr gegen den alten Virus-Stamm) besitzen könnte. Also geht die ganze Prozedur grad wieder von vorne los...

mich stört, daß Sie die Lösung

 

dem Gesundheitssystem die notwendigen Kapazitäten zum managen einer Epidemie geben

 

nicht als existente Möglichkeit wahrnimmt.

Betriebsblindheit oder realpolitische Resignation vermutlich.

Weil diese Möglichkeit einfach nicht existent ist. Wer glaubt dass man Material, Personal und Logisitik für hunderttausende Intensivstationsplätze einfach so (während der Epidemie) aufwenden kann, ist "betriebsblind" oder "realpolitisch" naiv.

Dann lasst die Durchseuchung beginnen. Coronapartys für Immunstarke.

… die daraus dann doch eine Männergrippe mit Lungenentzündung machen.

wenn man sie im anschluss 3 wochen kontrolliert isoliert, wäre genau das die einzig praktikable lösung. vlt allerdings nicht die ethischste.

Denkfehler, die Quarantäne musst du mit der Anzahl der Haushaltsmitglieder multiplizieren und das wäre auch nur dann gültig, wenn es keine erneute Ansteckung gäbe, was man aktuell leider noch nicht ausschließen kann.

Kein Denkfehler, weil ich natürlich keine "Leute" mit Haushaltsmitgliedern  nehmen würde, sondern wenn dann idealerweise bereits Pärchen oder Singles. Was ein abstruser Gedanke, dass man dafür Freiwillige nehmen würde die mit Oma, Opa, drei Kindern, Hund und Katze zusammenleben. cheeky  Einfach Hirn einschalten vorm Tippen.

Es wäre keine schlechte Lösung, aber auch keine momentan praktikable.

naja, was wäre dann an der lösung nicht praktikabel, wenn man die ethische Debatte wegließe?

Gerade Hot

63%
3397
7

Und die Amis machen so

100%
1860
7

iNW-LiVE Daily Picdump #060620

90%
688
2

No title #064217

77%
1390
1

No title #068681

83%
1707
1

No title #066456