Feed
Top Kommentare
@Caoscrischen Strom... gibts den mist immer noch?
Was regt ihr euch auf? Der Junge hat Humor! Ich hab mir n Arsch abgelacht!!!
Kommentare
Seit wann macht Didi Hallervorden auch Sketche auf Englisch? :P
wenn leute sagen das es nicht lustig ist ...warum ist es das dann trotzdem `??
Alice, your turn...:P
:cerealguy: beim letzten Mal hätte der Bub doch auf die Hupe drücken können...
Backpfeifengesicht
Warum bekommt der denn von 12V eine gewischt?
@Caoscrischen Ich halte zum schwarzen Kätzchen. Er hat Recht.
@Caoscrischen So als Elektro-Ing ist das ja echt putzig das mitzuverfolgen :D Tatsächlich ist der Strom aber auch die Einwirkzeit das kritische. Der Strom ergibts sich als Quotient zwischen Spannung und Körperwiderstand. Bei vielen Dingen (zb Isolationsmessung) wird zusätzlich die Ladungsmenge begrenzt um einen hohen Strom zu verhindern. Ich empfehle einfach mal: http://www.elektroniktutor.de/grundlg/schutz.html
@Caoscrischen Wurst du bist ne Wurst :D erklärst hier über 5 Seiten was oben längst erklärt ist, du bist ein armes Würstchen :uglyfinger:
@Caoscrischen Viele nette Erklärungen (@Wurst) und nennen wir es mal Erklärungsversuche (@Rest), aber um mal wieder aufs Hauptthema zurück zu kommen, habt ihr alle das aller, aller wichtigste vergessen .... tatatata Trommelwirbel .... Dem Pisser hätte man schon nach dem ersten mal derb eine pfeifen müssen und nach dem zweiten mal "Nachhilfe" in "praktischer Elektrotechnik" geben sollen. Des weiteren vermisse ich bei eurer Diskussion die Unterscheidung zwischen Gleich.- und Wechselspannung :uglyfinger:
:rageface: :eek2: Ampere ist immmer noch keine Ladungseigenschaft oder sontiges:rageface: Man sagt nicht "fass an einer 450 Ampere Batterie"....:eek2: Rafft es doch endlich mal. Ampere ergibt sich aus Widerstand und Spannung.... Es heißt nicht 450 Ampere Batterie...es fließen auch keine 450 Ampere wenn du daran packst, es fließen auch keine 450 Ampere wenn du die mit einem Kabel kurzschließt. Wenn du einen Schraubenschlüssel oder Schraubenzieher drauflegst, dann fließt ein dir unbekannter Strom, der abhängig von dem Widerstand des Materials ist aus dem der Schraubendings besteht inklusive des Innenwiderstandes der Batterie. Und du musst mit einem Meßgerät nachmessen wie hoch der Strom ist, der fließt. Und wenn der Widerstand so ist, das bei 12 Volt nur 300A fließen, dann kann auf der Batterie auch 1 Millionen Ampere drauf stehen. Es fließen nur die 300A und nicht ein Milliampere mehr....!!!! Auf Starterbatterien für KFZ steht höchstens der max Startstrom den die hat, wenn die Batterie neu ist, voll geladen und Zimmertemperatur hat. Oder die AH das heißt wie hoch die Batteriekapazität ist. Wieviel Ampere die im günstigsten Falle in genau einer Stunde abgeben kann. Dannach ist sie leer. Es gibt Spannung, Widerstand und Stromstärke, und nur Spannung und Widerstand kannst du direkt bestimmen. Die Stromstärke bestimmst du indirekt durch die Wahl der Spannung oder des Widerstandes... Oder für die ganz ganz Dummen. Ein kleiner Bach da fließt langsam etwas Wasser durch. Das Wasser ist der Strom (Ampere) die Breite des Baches ist der Widerstand (Ohm) und das Gefälle die Spannung (Volt). Möchte ich mehr Strom haben, kann ich das Gefälle erhöhen (Potential) also die Spannung. Nun plätschert der Bach nicht mehr gemütlich vor sich hin, sondern er ist ein reissender Strom, der sich durch ein enges Bachbett zwängt. Oder ich veringere den Widerstand, auch dann fließt mehr Wasser durch, langsam und träge zwar, aber da er nun so breit ist wie der Rhein ist es doch eine große Menge. Die Strömung ist relativ schwach, ich werde nicht davon weggerissen. Also die Spannung ist niedrig. In beiden Beispielen fließt die gleiche Menge Wasser pro Sekunde durch, der Strom ist also gleich. Ich kann mich nicht in den Bach stellen und mit meinen Händen mehr Wasser durchschieben, ich kann nur den Bach vergrößern oder steiler anlegen mehr nicht. OK für 99% von Euch ist das völlig unwichtig, da ihr sowieso nicht mehr zur Schule geht, aber Diejenigen hier bei INW die noch Physikunterricht haben und demnächst Elektronik als Thema haben werden, Denen bitte erzählt hier nicht dauernd so einen Schwachsin. Einige wenige werden noch Tests schreiben müssen und meiner Erfahrung nach hängen genau diese lieber vorm Bildschirm als mal die Nase in ein Lehrbuch zu stecken und fragen sich, warum sie wieder die Physikarbeit verhauen haben. So das musste mal gesagt werden. Und gleich zieht die deutsche Fußball Manschaft den Griechen mal gehörig die Ohren lang, kann ja nicht sein, daß wir wie die Dummen Milliarden an Griechenland zahlen, dafür von Denen auch noch beschimpft werden (durch Presse und Politiker) und dann noch womöglich gegen die das Viertelfinale verlieren... das wäre der Supergau, dann gehe sofort an meine 10 Millionen Ampere Batterie lecken, während ich ein 10 Millionen Ampere Schraubenschlüssel in der Hand halte.... :D
@Caoscrischen Das tut doch weh... Dass die Zündspule mehrere Kilovolt erzeugt, weiß jedes Kind. Warum man da über Starterbatterien und dergleichen disktutiert, verstehe ich nicht. Die Batteriespannung hat mit der hochtransformierten Zündspannung nichts zu tun. Bei Fahrzeugen ohne Batteriezündung (z.B. bei den alten Schwunglichtprimärzündern) ist garkeine Batterie vorhanden. Das Problem an dem Video: Er schaltet die Zündung ein - und weiter? Dadurch kommt noch lange kein Zündfunke. Solange der Motor nicht dreht, passiert an den Zündkerzen rein garnichts. Der Funke entsteht durch das zusammenbrechende Magnetfeld, das ne höhere Spannung im Sekundärkreis induziert. Wie soll das Magnetfeld zusammenbrechen können, wenn nichts den Primärstrom unterbricht? Das passiert erst, wenn z.B. der Hallgeber das für richtig hält - also eben kurz bevor der jeweilige Zylinder OT erreicht. Wenn der Anlasser den Motor nicht dreht, wird das aber nicht passieren. Zur "oooh, das ist mehr tödlich"-Diskussion: Ausschlaggebend ist beides. Einmal die hohe Spannung, die den Widerstand der Haut bricht, und der dazugehörige, relativ kleine Strom. Ich kann problemlos an eine Batterie mit 450 Ampere fassen, es wird nichts passieren, weil der Widerstand der Haut zu groß ist. Leg stattdessen einen Schraubenzieher auf die Pole und freu dich über die Show.
Ja das Video war echt lustich, wie oft der da immer wieder drauf reingefallen ist.... Nach spätestens dem zweiten mal hätte ich dem Jungen den Schlüssel weggenommen und ihm eine Backpfeiffe verpasst....
@Caoscrischen Ja, Wurst, ich fand das Video auch recht lustig...:D
Aaaaaarghhhhh soviel zum Thema Spannung und Strom. Wird Physik nicht mehr an den Schulen gelehrt?? Kein Wunder, daß wir bei PISA abstinken. Es gibt NUR Spannung und Widerstand. Strom ist nur ein Ergebnis aus diesen beiden Größen. Da kann Niemand sagen, ich schick da mal eben 20 Ampere durch. :facepalm::facepalm::facepalm: Ein :facepalm: reicht da nicht......:eek2: Also allseits bekanntes Zitat vom "Nuhr" Und ja, sollten Spannung und Widerstand unglücklicherweise so ungünstig sein, gilt: Ab 50mA kann es tödlich sein. Sollte die Spannung derart hoch sein, daß schon 1A durch dich hindurchfließen, dann ist daß wie auf dem Hänchengrill. Knusprig braun bitte mit krosser Haut. Und ja aus einer Autobatterie mit geringem Innenwiderstand können eben mal 200A fließen. Das nennt man entweder Kurzschluß, Kabelbrannt oder extrem geile Musikanlage. Je nachdem wie der Strom so arbeitet. Und das bei nur 12V. Nur mit 12 Volt kriegst nirgens im Auto nen Zündfunken hin. Du kannst von mir aus auch an der Autobatterie rumlecken, die nackten Kabel anpacken, da passiert genauso wenig wie an ner 9V Block Batterie. Aber faß mal die Kabel hinter der Zündspule an, dort wo die Spannung auf KV Größe hochtransformiert wurde. Das zwiebelt schon gut. Also, hast du feuchte Hände und ist die Batterie voll geladen, dann kribbelt es schon bei 40 Volt. (analoge Telefon Spannungsversorgung haben z.B. 40V) Wichtig ist, das genug Ladung vorhanden ist um eine nennenswerte Stromstärke zu erreichen. Ansonnsten bricht die Spannung sofort ein, da der Widerstand ja unverändert bleibt. Deshalb ist ein Wollpullover nicht tödlich, wenn man den in trockener Luft anzieht obwohl da einige KV Spannung drauf sein können. Dagegen wird in der Steckdose permanent genug Ladung nachgeschaufelt. Da reichen dann schon 110V (USA) aus um einen um zu bringen. (Schwaches Herz, Herzschrittmacher, wo tritt der Strom ein, wo kommt er wieder raus, usw.) Also Ein, Zwei hier haben wenigstens etwas Wissen, die meisten stochern hier aber mit ihren Unwissen (nicht mal Halbwissen) in der geistigen Leere herum wie der Affe mit dem Stock im Termitenbau. Immer auf der Suche nach einem ganz kleinen Häppchen. Ich gebe Physik Nachhilfe bis Gymnasiale Oberstufe. Gruß, die Wurst...

NEU AUF INW

Gerade Hot

100%
3540
3

iNW-LiVE Daily Picdump #301121

89%
6424
16

iNW-LiVE Daily Picdump #281121

90%
3341
8

Romantisch