Feed
×

Fehlermeldung

Notice: Undefined index: und in _inw_videofield_add_meta() (Zeile 156 von /var/www/florence.isnichwahr.de/htdocs/sites/default/modules/inw_videofield/inw_videofield.module).
Kommentare
Also der Mitschnitt...einfach nur Traurig... Spielt alle Falcon 4.0!!! :D
Warum kein Bild? Ganz einfach. Weils ein TS Mittschnitt war und die Typen am Ende die, die mit dem Kerl zusammen gespielt haben. Aber der Typ spielt Lacrosse und flennt so rum? Meine Fresse, da kann er nur Wasserträger sein, weil da wird eigentlich gut zugehaun ;)
was ich desweiteren noch äusserst tragisch finde ist, dass wirklich fast alle, die jemals mit wow was am hut hatten, vom leben abseits des computers als RL respektive real life sprechen... echt traurig... "ich geh jetzt mal essen im RL" oder "ich treff mich heute abend mit meinen kumpels im RL" oder "scheisse, mein nachbar lässt grade unglaublich laut musik laufen im RL"
ich habs noch mal extra erwähnt, weils sowohl ne folge von zu viel fettem essen als auch von zu viel zum computer rumhängen sein kann... :grins:
Wie kann man nur so PC süchtig sein..?^^
ich bin seit über einem halben jahr von WoW weg und bin auch ein bisschen stolz darauf, dass ich es so lange nicht gespielt habe und nicht rückfäälig geworden bin. ich hatte damals auch riesie probleme damit WoW aufzuhören. vor allem wenn man mitten in einer instanz ist und mit einer gruppe zockt. das ist meiner meinung nach fast gruppenzwang. zwar zwingt dich keiner weiterzuspielen, aber man fühlt sich irgendwie verantwortlich. das macht es einem extrem schwer einfach mitten im spiel aufzuhören. allerdings habe ich erst mit WoW aufgehört als es fast zu spät war. meine schulnoten waren grottenschlecht und meine freundin war auch kurz vorm abhauen. aber ich habs in den griff bekommen und konzentriere mich wieder voll auf das RL. mal zu dem jungen: der ist ja echt krank! ich hab am ende schon erwartet das seine mutter sagt "James, hör auf dir einen strick um den hals zu binden und geh ins bett!" :zwinker: zum glück war ich nicht so schlimm. die eltern von dem haben meinen vollen respekt! eltern mit so einer konsequenz sind sehr selten geworden. leider kapieren kinder bzw. jugendliche in dem alter oft nicht das die eltern einem nur helfen wollen und nicht ärgern!
Um ehrlich zu sein hab ich von den Suchtproblemen in Bezug auf Games gehört. Wie gesagt gehört. Das liegt zum einen daran das San Andreas nach 100% fertig war, :grins: und das ich keine Spiele am Pc oder im Netz zocke. Hab zwar bei SA gemerkt das man durchaus eine Sucht entwickeln könnte (Wozu sollte ich sonst Austern oder Hufeisen sammeln gehen :schroom: ) aber gegen das RL is das doch nur ein feuchter Furz. Kann nur eine Sucht/ Krankheit sein kann mir sowas anders nich erklären... :fassungslos:
wow = böööse :ninja:
hahaha der muss la cross spielen :rofl: genau wie hanni und nanni lollololololololololololol .... ähm .... rofl
(z.b. gefäßkrankheiten und krebs, übergewicht, soziale isolation UND übergewicht) Wie oft willst du Übergewicht och erwähnen? :evil:
Was war das mit den Typen ma Ende? Und mit Bild wärs besser gewesen. Das war ja eigentlich kein Vid, nur ne Tonaufnahme. :evil:
"goofy time?" :D:D:D:D:D
das problem bei wow ist einfach, dass man von anderen mitspielern, die unter umständen mehr zeit haben es zu spielen, unter einen ziemlich hohen erwartungsdruck gestellt wird... bei singleplayer-spielen kann der pc halt warten.. man kann abspeichern und ausschalten. wenn aber am anderen ende der leitung jemand sitzt, der auf einen angewiesen ist und man die person - mehr oder weniger - kennt, fällt das aufhören mit sicherheit um einiges schwerer... wichtigster punkt um von so ner sucht loszukommen: sich darüber im klaren sein, dass man süchtig ist und etwas verändern WOLLEN... klar kann jeder aussenstehende sagen: "der macht sich doch kaputt damit", aber für den betroffenen sieht es unter umständen ganz anders aus... bei den meisten süchten und schlechten gewohnheiten (z.b. rauchen, fettem essen, wow-zocken) wird man einfach erst mit den konsequenzen (z.b. gefäßkrankheiten und krebs, übergewicht, soziale isolation UND übergewicht) viel zu spät konfrontiert... ich bin auch raucher und mir absolut darüber im klaren wie sehr das schadet, weil ich lange genug im krankenhaus gearbeitet hab und da fiese fiese sachen gesehen hab, aber so lange ich die konsequenzen (die beim rauchen noch viel drastischer sind als beim wow-zocken - und darüber hinaus irreversibel) nicht am eigenen leib zu spüren bekomme, wird es für mich ungleich schwerer sein, eine motivation zum aufhören zu finden... soweit mein wort zum sonntag... tschö.
Ich stimme "Bube" zu....
hi ich spiel ja auch wow... und man neigt auch dazu das man etwas mehr spielt als man vorhergesehen hat... allerdings solang man rl freunde hat und noch andere interessen is des kein prob... es is alsi nicht wow schuld...