Feed
Top Kommentare

Kann niemals sauber werden. Ich hab in meiner Jugend 100.e mal in der Firma Autos mit so einem richtig fetten größen Roll-Kärcher mit integrieter Ölheizung und autom. Putzmittelzufuhr und echt heftigem Druck gewaschen. Mit dem konnte man sogar den Klarlack von Plastikradkappen runterfräsen mail no

Und der Dreck, besondern unten an den Türen und am Schweller, sowie Insekten auf der Motorhaube sind nur durchs Wasser nie ganz sauber geworden. Da muss man immer mit so einer Bürste ran und mit der drüberrubbeln.

Und wie lange dauert das jetzt?

ist schneller abgespielt

Kommentare

Und wie lange dauert das jetzt?

ist schneller abgespielt

ca. 3-4

Und einen Videoschnitt gibt's mittendrin auch noch.

Kontaktlos ist schon mal gut aber ob es wirklich sauber ist müsste man gucken.smiley

Kann niemals sauber werden. Ich hab in meiner Jugend 100.e mal in der Firma Autos mit so einem richtig fetten größen Roll-Kärcher mit integrieter Ölheizung und autom. Putzmittelzufuhr und echt heftigem Druck gewaschen. Mit dem konnte man sogar den Klarlack von Plastikradkappen runterfräsen mail no

Und der Dreck, besondern unten an den Türen und am Schweller, sowie Insekten auf der Motorhaube sind nur durchs Wasser nie ganz sauber geworden. Da muss man immer mit so einer Bürste ran und mit der drüberrubbeln.

Kann ich bestätigen. hab in meiner Abizeit LKWs gewaschen. Schöne Flüssigtransport Auflieger, so verspiegelt. Chef konnte mit einem Blick sehen wo keine Bürste war. Aber der Kärcher war wegen Lärmbelastung der Nachbarschaft extra in einem eigens dafür gemauerten Häusschen untergebracht. habe mir damals die Windschutzscheiben Dichntung von meinem ersten Auto zerschnitten. Sebst in LKW Reifen kann man Löcher machen und die stecken echt viel weg.

Ich hatte einmal die glorreiche Idee, meinen Finger in der Nähe der Düse in den Strahl des Hochdruckreinigers einzuführen. Ich habe an der Stelle noch bis heute eine Brandnarbe.Zim Glück war das nur so ein Luschiding und kein Industriereiniger, sonst wär der Finger wohl ab.

"Vorsprühen und einweichen lassen hilft da ganz gut. Radläufe nicht vergessen, aber net mit der Drahtbürste drangehen !", war die Arbeitseinweisung, die ich als Schüler gekriegt habe. -Ich finde, Deine Beschreibung ist ein gutes Beispiel, um den Unterschied zwischen Effektivität und Effizienz zu erklären: Wenn der Lack ab ist, sind die Fliegen auch ab... ;-)

Da kann ich nur zustimmen! Entweder bleiben Fliegenreste zurück oder ein Grauschleier auf dem Lack. So oder so ist das Ergebnis auf den zweiten Blick unbefriedigend.

Nach ner 7h Fahrt nach Rügen mal eben den Fliegendreck runtermachen... ja, ne is klar !

Nett anzuschauen, aber das wird nie richtig sauber. Ne Waschbürste muss schon sein. Oder ne Einweich-zeit.

Gerade Hot

87%
5359
8

Winter is coming