Feed
Copyright claim
08.04.2019
67%
10466
13

iNW-LiVE Morning Picdump #080419

Auf isnichwahr.de findest du täglich die besten Bilder in den Daily Picdumps und einen täglichen Gifdump. 100% aktuelle und lustige Fun Pics. Jetzt mehr entdecken!
Rate it!
Top Kommentare

Auto - energie.ch

Quelle:www.energie.ch/auto

Je mehr Leistung der Motor hat, desto schneller muss man also fahren. Danke, das drucke ich mir für die nächste Kontrolle mal aus. blush

Kommentare

Und von 20-22 Uhr ist bei

dann freie Fahrt oder 130? Da sollte man mal ein Schild aufstellen finde ich. cool

Einfach addieren. Maximal 240 km/h sin dann erlaubt.

Hab da mal eine Frage an die Profis. Es gibt bei mir in der nähe eine Starße mit viel Verkehrsaufkommen. Diese war 50er Zone. Vor ein paar jahren wurd dann dort ein wunderschöner grauer Container an den Straßenrand gestellt. So ein Ding mit Windfahne etc. Daraufhin stellte man fest, dass dort die Emmissionswerte zu hoch sind. Daraufhin wurde aus der 50 eine 30 gemacht und ein Schild darunter "Luftreinhaltung". Ich habe im Studium mal gelernt, wie man den cw Wert und damit den Mehrverbrauch errechnet. Leider ist das bei mir nicht mehr so frisch. Der Luftwiederstand steigt zwar exponentiell jedoch befinden sich die Autos dann ja auch wesentlich länger in besagtem Bereich. Vom Gefühl ist das eine absolute Nullnummer oder sogar Kontroproduktiv. 

30 wegen Kindern an der Bushaltestelle tagsüber oder Lärm in der Nacht fände ich völlig legitim aber das mit der Luftreinhaltung erscheint mir einfach schwachsinnig. 

Besonders weil seit der Geschwindigkeitsreduzierung dort geblitzt wird. 

Danke, Harriet, für das Diagramm. Es lässt sich super anwenden, wenn wo mit konstanter Geschwindigkeit gefahren werden kann und soll. Das betrifft im Autoverkehr konkret die Autobahn - da wäre also 90 km/h noch vertretbar. Optimal für "schwächere" (reichweiteneffizientere!) Motoren wäre 70 km/h.

Alles andere hat @berndbrot schon wunderbar dargestellt: Im Stadtverkehr wandelst Du alle paar Meter (Ampel, abbiegen, Zebrastreifen, Rechts-vor-links) alle kinetische Energie des Fahrzeugs in Wärme an den Bremsen um. Der Verbrauch, um dann wieder auf Maximalgeschwindigkeit zu beschleunigen (auf 30 km/h natürlich massiv weniger als auf 50 km/h), ist viel relevanter als der Verbrauch bei hypothetischer konstanter Geschwindigkeit.

Überhaupt diese über-motorisierten Fahrzeuge als generelles Maß der Dinge anzunehmen, wäre verrückt. Man sehe sich mal die blaue Linie an, "Theoretischer (Benzin)verbrauch Fahrzeug". Daran sollten wir uns zielmäßig orientieren, und an Leichtgewichtigkeit, zumindest wenn es um Stadt-Straßenverkehr geht.

Du brauchst gar keinen CW-Wert oder sowas. Es geht lediglich um den Verbrauch. Wenn die Strecke 100 Meter ist, dann verbrauchst du darauf mit niedriger Geschwindigkeit weniger Benzin als mit hoher Geschwindigkeit. Entsprechend niedriger sind auch die Emmissionswerte. Egal wie viel das Fahrzeug jetzt länger in der Zone ist, es hat auf 100 Meter 0,008 Liter Sprit verbrannt wenn es langsam gefahren ist anstatt 0,01 Liter, wenn es schnell gefahren ist. 

Auto - energie.ch

Quelle:www.energie.ch/auto

Dann liegt kalash also doppelt falsch, weil die Kisten sowohl mehr verbrauchen, als auch länger in der Zone verbleiben?

Ist aber auch nur ein Teil der Wahrheit, denn man muss natürlich auch noch den Verkehrsfluss beachten. Wenn bei 50 mehr gebremst und beschleunigt werden muss als bei 30 könnte die Verschmutzung durch das Limit wieder sinken. Oder wenn beispielsweise eine Ampel in dem 30er-Bereich liegt, weil dann nur auf 30 statt auf 50 beschleunigt werden muss und das Beschleunigen deutlich mehr Sprit verbraucht als das Halten der Geschwindigkeit.

Außerdem könnten sich auch die Verkehrsströme ändern. Wenn da jetzt 30 statt 50 ist lohnt es sich vielleicht für einige Leute die Umgehungsstraße zu nehmen statt durch die Stadt zu fahren. Das dürfte nicht nur Sprit sparen, sondern auch dafür sorgen dass die Abgase nicht dort entstehen wo viele Menschen sind.

Erstmal Danke Harriet für die Grafik, sowas hatte ich irgendwie noch im Kopf. Das Banale ist, dass auf diesem Teilstück (links und rechts liegen ein paar kleine Straßen), mehrere Ampelschaltungen vorhanden sind. Nach meinem Gefühl ist seit Reduzierung wesentlich mehr Stau an dieser Stelle. Besonders, da die 30 so absolut zu langsam erscheinen, dass jeder zweite am drängeln ist. Die Straße ist einzige Verbindung von Autobahn in die Stadt (Einspurig), eine sinnvolle Umfahrmöglichkeit nicht gegeben. Für mich schlichtweg die Reaktion auf den irgendwann gedrückten EU-Stempel. Ich bin ja auch für Umwelt/Gesundheitsbewusstes fahren und den ganzen Kram. ABER solange man Nachts an irgendeiner Ampel bei Rot stehen muss, weil die Ampelschaltung aus Vorkriegszeiten ist, kann ich die ganze Regulierung nicht nachvollziehen und auch nicht wirklich ernst nehmen. Ich hatte mal einen wunderschönen Golf 3 TDi Variant. 4,5L Verbrauch. Als bei uns hier im Rheinland/Ruhrpott die grünen Zonen aus dem Boden plöppten musste ich mich wegen gelber Plakette leider von ihm trennen. Wertverlust in 2 Jahren 80%. Über das Thema könnte man sich lange unterhalten meines Erachtens richtig schmutzige Lobbyarbeit aber naja. Ein Auto mit super Verbrauchswerten (wohlgemerkt in den besten Jahren) soll in die Presse, damit total Ressourcen verschwendend ein neues produziert werden kann. Aus Feinstaubpartikel sicht super toll, aber eben nicht aus Co2 sicht. Am meisten spart immernoch der geringe Verbauch ein.

Ich habe festgestellt, wer rast und drängelt, macht sich selbst oft Rote Welle, und an der Ampel kommt er dann erst mal nicht in die Gänge und dem Hintermann dessen Grüne Welle kaputt.

Je mehr Leistung der Motor hat, desto schneller muss man also fahren. Danke, das drucke ich mir für die nächste Kontrolle mal aus. blush

Die Grafik kann ich bestätigen, zumindest dass das Verbrauchsminimum bei ca. 70..85km/h liegt.
Ich kenne mein auto nun über 11J/205'000km, es hat BJ'08, 1.9lTD, eine Volltankung von 50l bringt mich mal knapp unter, meist aber ein wenig über 1000km weit (3 Arbeitsorte in diesen 10J, ca. 45' Fahrzeit pro Weg)
Reine Autobahnstrecken (Ferien, 100...120km/h) sind in der tat weniger ergiebig...

man muss die Landbevölkerung einfach mögen! heart

Gerade Hot