Feed
Top Kommentare

Ich finde, ab 1:10 haben die schon eine beeindruckende Geschwindigkeit

Das sieht aus wie ein f*ckendes Emu mit richtig dicken Klöten.

Kommentare

....sind wir mal ehrlich,
- schlecht die Palette gepackt
- Paket oben angesaugt, geht nur bei sehr leichten Paketen
- Geschwindigkeit ist zumindest bei so kurzen Strecken zu langsam im Vergleich zum Menschen
- Kosten vermutlich astronomisch und würden sich über Jahrzehnte nicht armortisieren

Aber wie immer bei Boston Dynamics - eine Machbarkeitsstudie. Sicherlich die Zukunft, aber auch sicherlich nicht in den nächsten 30 Jahren für 99% der Firmen

"Paket oben angesaugt, geht nur bei sehr leichten Paketen"

Du hast keine Ahnung von Vakuum-Saugern. In der Automatisierung machen wir immer mehr damit, gerade im Handling.

"Kosten vermutlich astronomisch und würden sich über Jahrzehnte nicht armortisieren"

Ein Prototyp natürlich nicht. Aber es gibt mehr als nur dieses Lager, somit kann soetwas von der Sondermaschine zum Serienprodukt werden.

 

Aber was ich nicht sehe ist, warum muss das Ding nur 2 Räder haben? Das bringt doch keinen Vorteil, als wenn die Plattform 4 Räder hätte und darauf evtl. noch ein Gewicht sitzt, welches nach hinten über eine Achse ausgelegt werden kann, als Gegengewicht wenn der Arm das Paket ausfährt

"Du hast keine Ahnung von Vakuum-Saugern." 
Tatsächlich verkaufe ich Vakuum-Technologie seit über 20 Jahren. Also ein bisschen Ahnung ist da schon.

Die Problematik bei Kartons ist die Luftdurchlässigkeit, die nicht uniforme Form - ist ja durchaus üblich, dass Kartons auf dem Transport beschädigt werden oder schon beim Versand keine ebene Oberfläche haben.
Dann ist da noch das Ansaugen von Kartons vom oben - was wenn die Ware im Karton verrutscht und eine einseitige Belastung entsteht - dann kann auch der Karton vom Sauger rutschen.
Vakuumtechnik wird bei uns für den Transport von extrem harten, glatten Oberflächen verwendet - z. B. Transport von Granit- Marmor- und Kunststeinplatten für Bad, Küche, Fassade und vor allem auch in der Fertigung. Da tragen gute Vakuumsauger schon mal ne Tonne bei entsprechender Druckluftzufuhr.
Aber Kartons im Versand mit ungleichem Inhalt, am besten noch per Hermes 10x geworfen bei verschiedenen Größen und Gewichten - bekommt ein Nope von mir!

Zu den zwei Rädern, ist doch logisch, bessere und schnellere Bewegungsmöglichkeiten!

Aber so sind sie nicht schnell :)

Ich war auf der letzten Interpack. Dort wurde überall gezeigt, wie man unförmige, nicht glatte Pakete ansaugt. Mit dem Thema wird sich beschäftigt

......dann werden sie mit den Paketen aus unserer Firma keinen Spaß haben, denn die haben keine glatte oder gerade Oberfläche, sie sind je Seite unterschiedlich schwer und oftmals sogar wieder verwendet, also die obere Schicht, die vielleicht noch etwas Luft hält, abgezogen. yes

Klar gibt es irgendwo Grenzen. Aber schau mal an was ich gedacht habe:

Es ist nicht mehr zwingend nötig, eine ebene, glatte und vor allem durchgehende Fläche zu haben!

...na ja, die Verhältnismäßigkeit bleibt aber auf der Strecke! Natürlich kann man eine Maschine bauen, die quasi mit unendlich Druckluft, Sensoren und Technik vollgeballert ist um Kartons anheben zu können, aber wo ist da der Nutzen? Die Maschine und der Unterhalt sind überhaupt nicht finanzierbar / wirtschaftlich für die Firmen, die diese Maschinen einsetzen würden.

Dieser Sauger hat viele Kanäle in diesem "Schwamm". Dort wo nichts angesagt werden kann entsteht Falschluft. Durch diese schließen kleine Ventile automatisch. Öffnen erst wieder wenn du das Vakuum Ventil schließt (Federbelastet). Simpel, und kein hoher Luftverbrauch.

Faszinierend und beängstigend zugleich

Der Gerät wird nie müde. yes

Das sieht aus wie ein f*ckendes Emu mit richtig dicken Klöten.

Ich finde, ab 1:10 haben die schon eine beeindruckende Geschwindigkeit

ich glaube da ist Fierabend in sicht ;-P

Macht mal hinne ihr Sträuße! In der Zeit hat meine Oma ne Insel bevölkert.

Gerade Hot

100%
3042
7

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #160822