Feed
Top Kommentare

Hat ja recht, wenn ne Radspur da ist, hat man da als Autofahrer Rücksicht zu nehmen.

Leider bestehen einige Radfahrer auch auf dieses Recht, wenn eben keine Radspur da ist, schlängeln sich dann im Stau oder bei roter Ampel einfach an den Autos vorbei und wundern sich dann, wenn sie auf die Haube genommen werden.... 

Finde den Unterschied zwischen "ausreichend Platz" die jeder entsprechend selbst seinen eigenen Fähigkeiten deffinieren kann und einem festgelegten Mindestabstand von 1,5m gegenüber Radfahrern die von Autofahrern überholt werden einzuhalten sind, aber sogut wie nie eingehalten werden.

Kommentare

Egal wer Recht hat - guggen sollte man immer.

Ich bin Autofahrer und leidenschaftlicher Radfahrer und fakt ist, Idioten gibt es auf beiden Seiten.

Radwege sollten auf Hauptstraßen prinzipiell über dem Bordstein liegen, so wie es bei jedem Fußweg der Fall ist.

.....ja, netter Gedanke, aber er funktioniert nicht! Hier bei uns im Dorf haben wir auf beiden Seiten unserer "Hauptstraße" einen Fußgängerweg UND einen Radweg! Dafür wurde die Straße verengt.

Und jetzt ratet mal was das Hauptproblem ist, genau - alle Radfahrer fahren auf der engen Straße und auf den beiden freien Radwegen fährt und geht kein Mensch! no

Normalerweise pirsche ich mich dann mit meinem Wagen von hinten an, fahre auf höhe des Fahrradfahrers und schreie den an ob er die beiden Radwege nicht sieht - verschafft mir etwas Ruhe, aber am nächsten Tag fährt er wieder auf der Straße. 
Vielleicht sind Radfahrer auch einfach nur blind? Ich weiß es nicht.......

Ich fahre auch Rad und Auto und sage: Idioten gibt es ganz besonders auf beiden Seiten!

Hat ja recht, wenn ne Radspur da ist, hat man da als Autofahrer Rücksicht zu nehmen.

Leider bestehen einige Radfahrer auch auf dieses Recht, wenn eben keine Radspur da ist, schlängeln sich dann im Stau oder bei roter Ampel einfach an den Autos vorbei und wundern sich dann, wenn sie auf die Haube genommen werden.... 

Zum Glück hast du erwähnt, dass es ja auch "böse" Radfahrer gibt. Hätte ich fast vergessen.

Es gibt genug Autofahrer, die denken sie seinen auf Rennstrecken: nicht blinken, zu dicht auf fahren, spuren schneiden. Und es gibt genug Radfahrer die glauben sie wären grad bei der Tour de France: Mitten auf der Spur fahren, den Radweg nicht benutzen. Besonders geil finde ich "Renn"radfahrer, die mit 15km/h so am Limit ihres Körpers sind, das ein Verhalten von Betrunkenheit an den Tag gelegt wird. Das kann man jetzt auch noch für andere Gruppen machen wie Fußgänger aber auch Bsp. Polizei und Rettungsdienste, da gibts auch viele Möchtegerns.

Das Problem ist bei Motorrad, Rad und Fußgänger, dass diese immer den kürzeren ziehen werden. 

"Hier ruht einer, der hatte Vorfahrt" hat meine Opa immer gesagt cool

Leider ignorieren einige Autofahrer geflissentlich § 5 Abs. 8 StVO: "Ist ausreichender Raum vorhanden, dürfen Radfahrer und Mofa-Fahrer Fahrzeuge, die auf dem rechten Fahrstreifen warten, mit mäßiger Geschwindigkeit und besonderer Vorsicht rechts überholen."

"Ist ausreichender Raum vorhanden", und da liegt das Problem. Wenn zwischen Außenspiegel und Bordsteinkante 20 cm Platz ist, ist das dann noch "ausreichend"?
Ich meine ich als Autofahrer muss ja auch meinen Mindestabstand zum Radfahrer einhalten, wenn ich ihn überhole.

Finde den Unterschied zwischen "ausreichend Platz" die jeder entsprechend selbst seinen eigenen Fähigkeiten deffinieren kann und einem festgelegten Mindestabstand von 1,5m gegenüber Radfahrern die von Autofahrern überholt werden einzuhalten sind, aber sogut wie nie eingehalten werden.

Leider kann eben nicht jeder diese 20cm richtig einschätzen. Schon 2-3 mal vorgekommen, dass jmd da volle Kanne meinen Außenspiegel mitgenommen hat. Zum Glück klappem die automatisch umy dass nicht mehr passiert... Also halten wir mal fest, so wie die 1,5m auf Autoseite oft nicht eingehalten werden,siehts auf der anderen Seite eben oft eben so mies aus. Wie hat weiter oben schon jmd geschrieben. Gibt auf beiden Seiten genug Arschlöcher...

Korrekt. Das Problem an der ganze Sache ist aber das "Machtgefälle": Wenn der Radfahrer ein Idiot ist und Dein Rückspiegel kaputt geht, dann ist das schade, aber verkraftbar. Wenn der Autofahrer der Idiot ist und einen Radfahrer aufgabelt, dann ist dieser tot/verletzt/versehrt ...

NEU AUF INW

Gerade Hot

96%
2989
6

Zuviel Krombacher getrunken