Feed
Copyright claim
01.03.2019
83%
18860
23

isnichwahr.de Freitags-Picdump #427

Auf isnichwahr.de findest du täglich die besten Bilder in den Daily Picdumps und einen täglichen Gifdump. 100% aktuelle und lustige Fun Pics. Jetzt mehr entdecken!
Rate it!
Top Kommentare

Was für ein Blödsinn.

Kein Exoplanet kann so beobachtet werden. Daten über Exoplaneten bekommt man aus der Analyse des Spektrums der jeweiligen Sterne, bzw. deren Licktkurve, die etwas schwächer wird wenn ein Planet davor vorbeizieht. Um so ein Bild zu machen müsste man eine Raumsonde in die unmittelbare Nähe schicken. Davon sind wir bestenfalls noch ein paar Jahrhunderte entwernt. 

Hubble und das Very Large Telescope konnten schon Exoplaneten direkt beobachten, aber von der Erde aus lassen sich selbst recht nahe Sterne nur als Punktquellen beobachten. Die scheinbare Ausdehnung auf Abbildungen ergibt sich nur durch die FWHM des Teleskops. 
Ein Hubble Bild von Fomalhaut mit Exoplanet:

Ein VLT Bild von 2M1207 mit Exoplanet:

Kommentare

 https://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_M%C3%BClheim-K%C3%A4rlich Welcome

Sieht für mich aus wie ein Motorradhelm.

sad das ist wohl die Hosenschlange von der alle reden! 

... dabei hat das Ziegelsteinhandy doch einen 3.5mm Klinkenausgang :-)

 

snip snip

115 km/h RÜCKWÄRTS?!?!?

Männer sind Schweine, die schauen alle nur auf meinen Körper ....

Was für ein Blödsinn.

Kein Exoplanet kann so beobachtet werden. Daten über Exoplaneten bekommt man aus der Analyse des Spektrums der jeweiligen Sterne, bzw. deren Licktkurve, die etwas schwächer wird wenn ein Planet davor vorbeizieht. Um so ein Bild zu machen müsste man eine Raumsonde in die unmittelbare Nähe schicken. Davon sind wir bestenfalls noch ein paar Jahrhunderte entwernt. 

Vom Sonden hinschicken ja, aber nicht unbedingt davon, so hochauflösende Bilder von Exoplaneten zu machen. Ein Teleskoparray aus einer Reihe Satelliten in einer Sonnenumlaufbahn mit 1AU Radius könnte als Interferometer zusammengeschaltet ein Objekt in ein paar Dutzend Lichtjahren Entfernung mit einer Auflösung im Meterbereich aufnehmen (das Auflösungsvermögen würde dem eines Teleskops mit 2AU Apertur entsprechen). Es gab meines Wissens Studien dazu, einzig die relative Positioniergenauigkeit der Satelliten zueinander müsste noch deutlich verbessert werden, wenn man das im sichtbaren Spektrum machen will. Aber das ist ein grundsätzlich lösbares Problem, da braucht man keine Workarounds zu Naturgesetzen für finden oder so. Ob es allerdings finanzierbar wäre ist natürlich eine andere Frage.

wissen ist macht ;) -macht aber nix :D

Und dieser Mond biggrin_girl.gif

Der Planet heißt übrigens Harriot smiley

skeptisch_girl.gif

Soweit ich gehört habe, soll das Extremely Large Telescope das erste Teleskop werden mit dem wir datsächlich Exoplaneten direkt beobachten können. Aber auch da wird das Bild vermutlich nicht so aussehen wie oben, sondern eher so ähnlich:

 

Trotzdem eine ziemlich beeindruckende Leistung.

Hubble und das Very Large Telescope konnten schon Exoplaneten direkt beobachten, aber von der Erde aus lassen sich selbst recht nahe Sterne nur als Punktquellen beobachten. Die scheinbare Ausdehnung auf Abbildungen ergibt sich nur durch die FWHM des Teleskops. 
Ein Hubble Bild von Fomalhaut mit Exoplanet:

Ein VLT Bild von 2M1207 mit Exoplanet:

Gerade Hot

83%
1342
2

iNW-LiVE Daily Picdump #031222

100%
3747
5

iNW-LiVE Daily Picdump #021222