Feed
Top Kommentare
@N8haWk gestern war das fest aus, bevor ich mich so richtig wegschießen konnte, hab das gefühl den freitag nicht genutzt zu haben und bin jetzt auf gesellschaft aus
@Naundisdochegal: Vieles macht die Umfrage auf T-Online der repräsentativen Telefonumfrage unterlegen. - Die T-Online Newspage hat ein bestimmtes Publikum welches sie bedient und die andere Präferenzen als die gesamtbevölkerung hat. So erhält man auch andere Ergebnisse wenn man die selbe Frage TAZ und FAZ lesern stellt ;)(du kannst hier noch deutlich extremer gehen) - Du überepräsentierst die internet affine Altersgruppe. - In Internet umfragen wird gerne getrommelt, das heißt eine Partei die kein Gauk Fan ist promotet die Umfrage bei gleichgesinnten. - Mehrfachabstimmungen sind möglich, teilweise sogar einfach per skript zu realisieren. Da lob ich mir eine Telefonumfrage die meistens relativ genau sind, da sie Alter/bildungsstand/Region/... in einen Deutschland repräsentierenden Verhältniss berücksichtigen.
Kommentare
@-Domo- Ich auch. Leider hab ich auch keine Besserung bemerkt. :'(
@conan-kun "Aber mal ganz ehrlich, alle Statistiken und Umfragen mit denen wir belogen werden haben erheblich weniger Beteiligte." https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichtete_Zufallsstichprobe
@conan-kun Ab 3:17: Genau deswegen kann ich Pispers nicht mehr ernst nehmen. "Russland hat den Westen nie überfallen" ist ähnlich Sinnvoll zu sagen wie "Die BRD war noch nie in einem Weltkrieg verwickelt". Die Sowjetunion (Nicht Russland! :trollface:) hat noch 1939 Finnland und Polen überfallen. Und nach dem zweiten Weltkrieg haben weder Polen noch Finnland die besetzen Gebiete komplett wieder bekommen. Stell dich mal auf ne Bühne und sage: "Die BRD hat nie ihre Nachbarländer überfallen!" Mal sehen, wie lange man noch ernst genommen wird.
@-Domo- Den Schritt habe ich schon lange gemacht - und was hat sich verbessert? :OoO:
Spielt das irgendeine Rolle? Für die Praxis so sehr, wie die Frage, wer gerade die britische Krone inne hat.
@-Domo- Das ist nicht die "Lügenpresse", die Lügen nicht. Das ist die "Bonzenpresse" und die "Kapitalwahrheit", das hat nichts mit dem Volk zu tun, die leben nur weil es genug Vollidioten gibt, die das auch noch bezahlen. Wer die Welt ein kleines bisschen besser machen will zahlt keinen fucken Cent für Printmedien! Der erste Schritt!:rolleyes2:
@conan-kun Also ich fand den Gut:D Aber mal ganz ehrlich, alle Statistiken und Umfragen mit denen wir belogen werden haben erheblich weniger Beteiligte. Egal ob Rechts, Links, Mitte oder sonstwo, haben dermaßen von dem Ossi Pastor und seinem "Freiheits" Gesülze dermaßen die Schnauze voll... Ich halte mich dazu an Pispers: https://www.youtube.com/watch?v=HBSo-__bbxE Und das witzigste ist, das er auch genau wusste das die Flüchtlinge in dieser Zahl uns überfluten werden ....schon 2011 hat er das vorher gesagt... Und unsere Politfloskeln haben kein Plan was da wirklich läuft und die Menschen die fliehen werden von unseren Politfatzken wie der letzte Dreck behandelt, wie das eigene Volk. Und wer das bemängelt ist ein Nazi! Aber bei einem Volk das zum großen Teil aus Destillierapparate für Scheiße und Pisse besteht...tja, da braucht man keine Meinung zu haben....:uglyfinger:
@Zappelphilipp wir reden aber immernoch von Gauck dem Pfähler?
@Naundisdochegal: Vieles macht die Umfrage auf T-Online der repräsentativen Telefonumfrage unterlegen. - Die T-Online Newspage hat ein bestimmtes Publikum welches sie bedient und die andere Präferenzen als die gesamtbevölkerung hat. So erhält man auch andere Ergebnisse wenn man die selbe Frage TAZ und FAZ lesern stellt ;)(du kannst hier noch deutlich extremer gehen) - Du überepräsentierst die internet affine Altersgruppe. - In Internet umfragen wird gerne getrommelt, das heißt eine Partei die kein Gauk Fan ist promotet die Umfrage bei gleichgesinnten. - Mehrfachabstimmungen sind möglich, teilweise sogar einfach per skript zu realisieren. Da lob ich mir eine Telefonumfrage die meistens relativ genau sind, da sie Alter/bildungsstand/Region/... in einen Deutschland repräsentierenden Verhältniss berücksichtigen.
@N8haWk war ich alles selbst mit meinem 2.account cross und co
@Zappelphilipp Näää, där meinte das wie är es sagt.
@conan-kun Da könntest du jetzt auch fragen, was macht die TED Umfrage im RTL-Videotext so unbrauchbar. Die anrufende/teilnehmende "Zielgruppe" meiner Meinung nach. Wenn ich auf t-online oder web.de oder oder oder entsprechende Kommentare unter Beiträgen oder im Forum lese ... dann macht das halt nicht gerade den Eindruck, dass sich dort die geistige Elite tummelt. Ich sage damit nicht, dass jeder dort ein Idiot ist.
@Zappelphilipp Du hast da einen Fähler gemacht:trollface:
@N8haWk Wie sie alle dem Daverl Grüne geben, die Drecksschleimer. Alle abknallen:OoO:
@conan-kun Immerhin, der Leute die sich mit dem Medium Internet beschäftigen (davon gibt es in Deutschland gar nicht mal so viele, wie ich erstaunt feststellen musste (und ich meine jetzt nicht Facebook & Co.)) und derjenigen, die sich mit dem Verbrecher bzw. unserer Politik befassen. Telefonumfrage wäre jetzt empirisch betrachtet auch nicht so das Wahre. Würde es nach meinem Empirik Prof gehen, wäre aber ohne erheblichen monetären aufwand kaum ein Erhebungsmittel geeignet für eine Meinungserhebung und dann kommt wieder mal nur der gute alte Fragebogen in betracht, der dann ab 350 Personen statistisch hochgerechnet wird. Naja...am Ende ist doch die Frage, was macht jetzt die Erhebung von T-Online so unbrauchbar, außer das das Erhebungsinstrument als solches wohl einen Großteil aller Rentner ausschließt?

Gerade Hot

90%
1173
2

No title #036499

100%
1782
5

iNW-LiVE Morning Picdump #030321