Feed
Top Kommentare

Ja genauso wie vom Staat selbst eingeschleuste Agent Provocateur die die Gruppendymanik und die Enthemmung von Einzelpersonen in einer bestimmte Masse ausnutzen um genauso so etwas zu erzeugen, damit sich das Volk mit den Demonstranten nicht solidarisiert.

Du musst das auch mal von der Seite sehen: die Bullen arbeiten an sechs Tagen pro Woche, schieben massig Überstunden vor sich her und verdienen relativ wenig. Da muss man auch mal Dampf ablassen!

Kommentare

wird mal zeit dass es hier genauso knallt...

"Les Miserables" neu verfilmt sad?

 

Uhm ok ...

protestieren schön und gut... aber randalieren und geschäfte plündern geht nicht.

Ja genauso wie vom Staat selbst eingeschleuste Agent Provocateur die die Gruppendymanik und die Enthemmung von Einzelpersonen in einer bestimmte Masse ausnutzen um genauso so etwas zu erzeugen, damit sich das Volk mit den Demonstranten nicht solidarisiert.

Hast du für deine "Vermutungen" (ich bin mal so nett und nenne es nicht Verschwörungstheorie) eigentlich auch irgendwelche Belege?

also ist es doch wieder ok oder was möchtest du mir mitteilen?

Natürlich ist das nicht OK.

Allerdings ist es eben sehr schwer auszumachen wer den kleinen Supermarkt oder das Auto angezündet hat.

Die Politik zieht nun mal Ihren Nutzen aus gewaltätigen Ausschreitungen, es wurde ja auch schon der Ausnahmezustand erwähnt. Scharfschützen stehen ja bereits auf den Dächern (warum eigentlich?).

Bei friedlichen Prostesten müsste ja der Präsident zugeständnisse machen, bei Randalen kann er den Ausnahmezustand verhängen, alle niederknüppeln lassen und keiner Berichtet mehr von den Inhalten der Demo sondern nur von "linken" Randalieren. So wie in Hamurg beim G20 Gipfel und auch bei vielen anderen Demos.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich zu wenig im Thema bin und mich da nicht wirklich fundiert äußern kann.

Aber meinst du wirklich, dass es so extrem ist? Das es Anweisung von ganz oben gibt, dass die Demos zur Eskalation gebracht werden?

 

Was in Hamburg passiert ist, ist auch schwer neutral zu beurteilen. Das "die Staatsmacht" da aber bewusst mehr draus gemacht hat ist in meinen Augen allerdings schon recht eindeutig. So gesehen stimme ich dir da zu.

So ich wie das beurteilen kann, ist es in Frankreich aber schon nochmal extremer mit den Randalen. Aber gerade in Paris gibt es da ja auch eine ganz andere Vorgeschichte, Stichwort Banlieus.

Bitte? Laut unseren Politikern waren die in Hamburg nur "Chaoten" und auch nur wenige...der Rest war doch "friedlich" am demonstrieren.

Nur, wenn vermeintlich Rechte / Rechtsradikale aufziehen, dann sind "alle Verbrecher / alle Nazis"

Aber ich würde nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass die Regierung da jemanden eingeschleust hat um Randale zu schieben...das schaffen die selbst ganz gut.
Beobachtungen zufolge werden Menschen dümmer und die Hemmschwelle sinkt tiefer, je größer die Gruppe wird.

Sorry aber das stimmt einfach nicht. Wen genau meinst du denn mit "unseren Politikern"? Es gab massive Vorwürfe Seitens des Ministerpräsidentens gegen die Demonstranten in Hamburg.

Bei den ganzen Pegida und co. Aufmärschen hingegen hieß es, dass man die Ängste ja ernst nehmen müsste usw.

Wenn Rechtsradikale aufziehen dann sind das übrigends Nazis, nur mal so am Rande.

Eben nicht...Nazis sind rechtsextreme...so wie die Antifa linksextreme sind.

Du musst das auch mal von der Seite sehen: die Bullen arbeiten an sechs Tagen pro Woche, schieben massig Überstunden vor sich her und verdienen relativ wenig. Da muss man auch mal Dampf ablassen!

… und zu dem einzigen Typen in der orangenen Weste, alle so: SPALTER!

Gerade Hot

83%
1882
8

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #261120

90%
2571
8

Close enough