Feed
Copyright claim
29.11.2018
82%
10729
24

iNW-LiVE Morning Picdump #291118

Auf isnichwahr.de findest du täglich die besten Bilder in den Daily Picdumps und einen täglichen Gifdump. 100% aktuelle und lustige Fun Pics. Jetzt mehr entdecken!
Rate it!
Top Kommentare

Würden Frauen für die gleiche Arbeit weniger verdienen, wäre es für Unternehmer einfach nur dumm, männliche Angestellte einzustellen.

Typisch Frau, immer nur Schuhe kaufen im Kopf enlightened

Kommentare

Ist schon gleiche Behandlung: Im Schnitt müssen Männer wie Frauen dann zuvor ca gleich lang für den Kuchen arbeiten. Zum Glück bei beiden heute aber selbst mit Mindestlohn eine nur sehr kurze Zeit... früher musste man ja für ein Paar Schuhe mindestens drei Monate ...usw... war halt auch nicht alles besser früher.

Würden Frauen für die gleiche Arbeit weniger verdienen, wäre es für Unternehmer einfach nur dumm, männliche Angestellte einzustellen.

Glaubt die Mehrheit hier wirklich nicht, dass Frauen für die gleiche Arbeit weniger Geld bekommen als Männer? crying

https://faktenfinder.tagesschau.de/inland/genderpaygap-103.html

Ähm jein, nein. Es ist in der Realität leider so, dass sich der teurere Mann durchaus lohnt. Erstens wird er nicht schwanger, geht also nicht nach 2 Jahren in Karenz und kommt irgndwann als Teilzeitkraft wieder.  Man muss also keinen Ersatz suchen, hat die ganzen Scherereien nicht. Bis die neue Kraft eingeschult ist etc etc etc.

Je nach Art und Größe des Betriebes kann sowas von scheissegal bis überlebenswichtig sein.

 

aja und zweitens...  zweitens lass ich mal lieber weg. Aber ich hatte im Leben mehr Situationen wo die Frau ohne Mann hilfos gewesen wäre aber nicht umgekehrt! Arbetsplatzsituationen, und nein, nicht nur pc neustarten oder lockeres monitorkabel wieder reinstecken.

Typisch Frau, immer nur Schuhe kaufen im Kopf enlightened

Du hast recht, ich könnte wirklich mal neue Schuhe gebrauchen! Es war mein Unterbewusstsein, das diese Zeilen tippte sad

Also sollen wir die Fehler der Vergangenheit mit Fehlern aus der Vergangenheit korrigieren? Clevere Sache das!

Nein du kleiner Schlaumeier, es geht darum, den jetzt existierenden Unterschied im Verdienst zu veranschaulichen. Dein "Vorschlag" Frauen sollten sich einfach besser bezahlte Jobs suchen ist ja mal echt irre hilfreich. Dass es nach wie vor Unterschiede in Erziehung und Sozialisation von Männern und Frauen gibt, was u.a. zur Folge hat, dass in bestimmten (sicher völlig zufällig auffallend schlecht bezahlten) Berufen Frauen überwiegen, und dass Frauen sich bei Jobsuche und Verhandlungen anders als Männer verhalten, macht die Sache nur unnötig unübersichtlich, weshalb du da verständlicherweise lieber nicht näher drauf eingehst macht Sinn. Männer arbeiten halt gern schnell die wesentlichen Punkte raus und verschwenden die Zeit nicht mit Rumgrübeln und Hinterfragen. Schon gar nicht, wenn's die eigenen Privilegien in Frage stellt. 

Meine Privilegien?

Meinst du die ich von einer alleinerziehenden Mutter erhalten habe? Oder ist es nicht doch eher so, dass Frauen in schlecht bezahlten Jobs eher arbeiten weil sie ihnen Spaß machen? (Erzieher zB, völlig unterbezahlt) Ich meinem durchaus durchschnittlichem Umfeld sehe ich keine Frauen und Zwangsarbeit. 

Meine „Privilegien“ wie du sie nennst, sind einzig und alleine erarbeitet und wie ich schon geschrieben habe, sorge ich mich nicht. Ich sehe nur Polemik (und das ist das Bild und dein Kommentar) kritisch. Diese krankhaften Feldzüge diverser Spinner (dich eingeschlossen) sind keine Hilfe! Das würden dir auch alle Frauen in meinem Umfeld bestätigen)

"Oder ist es nicht doch eher so, dass Frauen in schlecht bezahlten Jobs eher arbeiten weil sie ihnen Spaß machen? (Erzieher zB, völlig unterbezahlt)"

Warum denkst du, "liegt" Frauen der ErzieherInnen Beruf mehr als Männern? Evtl. weil Frauen auch heutzutage noch frühestmöglich ein bestimmes Rollen-Set  "nahegelegt" wird? Und selbst wenn es "rein biologisch" ist, dass sich Frauen lieber in Pflege und Erziehung engagieren (Bereiche, die laut vorgeblicher gesellschaftlicher Übereinkunft alle sowas von wahnsinnig wichtig finden), bleibt die Frage, warum exakt die Bereiche, in denen "traditionell" Frauen arbeiten so legendär scheisse finanziert sind? Ernsthaft, alle sind sich einig: sich um Kinder, Kranke und Alte zu kümmern ist sowas von wichtig, wie gut, dass Frauen es machen, das ist günstiger.

Gerade kippt das etwas in Richtung der Erzieheherinnen, weil viele Eltern die Erfülliung der politischen Versprechen einfordern, aber da freuen sich dann Frauen, die vom Anspruch her quasi ein Hochschulstudium plus Berufspraktikum absolviert haben, über 15/16 Eur brutto - goldene Zeiten! In der Pflege zb. ist da nicht viel von zu sehen.

Übrigens, mit dem privilegiert sein ist es wie mit dem scheisse sein: man entscheidet nicht selbst, ob man es ist. Und nur weil nicht mehr wirklich ausnahmslos _jeder_ Mann Frauen gegenüber privilegiert ist, heisst das nicht, dass es kein männliches Privileg mehr gibt.

Ich sage dir wieso diese Berufe scheisse bezahlt werden: Weil es primär soziale Berufe sind! Die sind alle, völlig unabhängig vom Geschlecht mies bezahlt. 

Und das es KEINE Privilegien gibt stand nie zur Debatte, die gibt es aber auf beiden Seiten. Übrigens: Auf die Wertung eines Fremden Spinners der mich null kennt lege in in etwa so viel Wert wie du auf andere Meinungen die nicht deine sind! Mit deinem Deplatforming weis ich aber eh wie ich dich politisch ein zu ordnen habe...

 

Damit ist hier Schluss: Ein Tipp noch zum Schluss: Es gibt mehr als Schwarz/Weiß bei solchen (und vielen anderen) Themen. Polemik ist IMMER der falsche Weg, egal ob aus der linken- oder rechten Ecke.

"Ich sage dir wieso diese Berufe scheisse bezahlt werden: Weil es primär soziale Berufe sind! Die sind alle, völlig unabhängig vom Geschlecht mies bezahlt."

 

Stellst du dich mit Absicht doof? Wenn ja - Chapeau, sehr überzeugend!  _Warum_ werden "primär soziale" Berufe denn so schlecht bezahlt, wenn doch angeblich alle sie so wichtig finden? 

Okay, also weiter beleidigen.

 

in dem Fall: Gückwunsch zu deiner völlig DUMMEN „Diskussionsart“ immer neue Fragen zu stellen.

und um weiter bei deinem Niveau zu bleiben: VIELLEICHT solltest du deine offenbar fehlende Bildung erstmal abschließen. Dann, aber nur vielleicht, bist du in der Lage solche Fragen nach kurzer Recherche selbst zu beantworten. Aber ein Tip gebe ich dir: Es hat nichts mit Geschlechtern zu tun. (Erzieher und Erzieherinnen werden gleich beschissen bezahlt. Genauso im Pflegebereich)

Und um auf deinem Level und deiner Art hier ab zu schließen:

„Womit dann?“ Zählt nicht bei deiner nächsten Antwort.

"„Womit dann?“ Zählt nicht bei deiner nächsten Antwort."

Schon klar, du Rhetorik-Gott, denn darauf hättest du keine Antwort. Jedenfalls keine, die sich nicht beim Lesen gleich selbst zerpflückt. 

Gerade Hot

88%
271
0

No title #017209