Feed
Top Kommentare

Hier mal von etwas weiter weg geknipst:

https://hackadaycom.files.wordpress.com/2015/12/capricorn-one.png?w=800&h=302

smilie_girl_016.gif  Das ist aber nur die Gewichtskraft, du hast dann aber immer noch deine volle Masse, nicht unterschätzen!

Kommentare

Als hätte ein schwungvoller Penisschwung ihn wieder aufgerichtet...

Alleine dafür braucht man wirklich Eier aus Stahl. Hätte man bei so nem sturz den Anzug beschädigt wäre man wahrscheinlich nicht wieder schnell genug in der Fähre gewesen.

Wie auch? Die Fähre über das Mare Tranquillitatis fährt nur einmal im Monat wink

Hier mal von etwas weiter weg geknipst:

https://hackadaycom.files.wordpress.com/2015/12/capricorn-one.png?w=800&h=302

da könnte ich bestimmt sogar ohne kran aufstehen. surprise

Bei 1/6 Masse im vergleich zur Erde, fliegen die schon recht gut...

Jetzt seh ich den Fehler hier erst. Masse nicht mit Gewichtskraft verwechseln!

...na ja, nicht die 82 kg des Raumanzuges vergessen! Federleicht bist Du also nicht!

Also 82 kg Anzug plus 82 kg Person macht 164 kg davon 1/6 macht dann 27.33 kg ¯\_(ツ)_/¯

smilie_girl_016.gif  Das ist aber nur die Gewichtskraft, du hast dann aber immer noch deine volle Masse, nicht unterschätzen!

#du hast dann aber immer noch deine volle Masse, nicht unterschätzen!

Wäre 82 kg + 82 kg frown

Ach so ...angel

Gewichtskraft auf der Erde
→ Hauptartikel: Schwerefeld der Erde

uf der Erdoberfläche kann man für die Schwerebeschleunigung den Näherungswert g = 9 , 81 m s 2 {\displaystyle g=9{,}81\,\mathrm {\tfrac {m}{s^{2}}} } {\displaystyle g=9{,}81\,\mathrm {\tfrac {m}{s^{2}}} } verwenden.[1]

Möchte man die Gewichtskraft auf der Erde jedoch genauer bestimmen, so ist die Ortsabhängigkeit der Schwerebeschleunigung ( g = 9 , 78 m s 2 {\displaystyle g=9{,}78\,\mathrm {\tfrac {m}{s^{2}}} } {\displaystyle g=9{,}78\,\mathrm {\tfrac {m}{s^{2}}} } am Äquator bzw. 9 , 83 m s 2 {\displaystyle 9{,}83\,\mathrm {\tfrac {m}{s^{2}}} } {\displaystyle 9{,}83\,\mathrm {\tfrac {m}{s^{2}}} } an den Polen[2]) durch Schwereformeln zu berücksichtigen, beispielsweise durch die Formel von Somigliana. Für diese Ortsabhängigkeit gibt es verschiedene Ursachen:

    die durch die Erdrotation verursachte Zentrifugalbeschleunigung,
    die unterschiedliche Stärke der Gravitation aufgrund der Erdabplattung,
    lokale Gravitationsanomalien.

Auf der Erdoberfläche hängen die ersten beiden Effekte von der geographischen Breite ab: der erste, weil die Breite den Abstand des Standorts von der Erdachse bestimmt; der zweite, weil die Breite den Abstand vom Erdmittelpunkt und die genaue Verteilung der Erdmasse in Bezug zum Standort bestimmt. Dazu kommt eine Abhängigkeit von der Höhe des Standorts über der Erdoberfläche.

Oder aber ich liege falsch, dann sorry tut mir leid

 

 

Ja, mir auch.

https://jumk.de/formeln/gewicht.shtml

 

Gerade Hot

89%
1654
2

No title #218438

90%
4884
6

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #201021