Feed
Top Kommentare

....das eigentliche Problem ist die Gesetzeslage - fährst Du den Vollpfosten mit dem Auto um, bekommst Du immer eine Teilschuld, auch wenn Du absolut gar nichts dafür kannst da der Radfahrer zu blöd für interaktionen zwischen Menschen ist. angry

Da wäre dem Radfahrer die volle Schuld angerechnet worden. Außer er erzählt dass die Eltern seiner Freundin grade nicht zu hause sind, dann wäre er unzurechnungsfähig und somit Schuldlos. laugh

Kommentare

ich werde regelmäßig beim Radfahren von Pendlern mit getunten E-Bikes überholt. Ich fahr 30, die fahren mit 35-40 an mir vorbei. Ich frage mich ob sich die Zeitersparnis lohnt, im Vergleich zum Risiko nach einem Unfall ohne Versicherungsschutz zu sein...

dat sieht ja krass aus...

können wir dat vid ma in korrekter geschwindigkeit habn?

Deswegen sollte man nur auf der Fahrbahn fahren.

Leben wird überbewertet

....das eigentliche Problem ist die Gesetzeslage - fährst Du den Vollpfosten mit dem Auto um, bekommst Du immer eine Teilschuld, auch wenn Du absolut gar nichts dafür kannst da der Radfahrer zu blöd für interaktionen zwischen Menschen ist. angry

Da wäre dem Radfahrer die volle Schuld angerechnet worden. Außer er erzählt dass die Eltern seiner Freundin grade nicht zu hause sind, dann wäre er unzurechnungsfähig und somit Schuldlos. laugh

Laut Gesetzeslage muss man als Autofahrer aber immer den Verkehr im Auge haben...auch und vorallem beim Rechtsabbiegen gerade wegen Fußgängern und Fahrradfahrern.

Ja ABER: Hier spricht nicht viel gegen den PKW. Er fuhr langsam, blinkt, achtet auf Fußgänger (kann man behaupten) immerhin ist da kein Radweg. Nix spricht für den Radfahrer: Die Geschwindigkeit, das benutzten des Bürgersteiges und dann zieht der über mehrere Spuren in den fließenden Verkehr.

Das ist krank.

Es sei denn der Bürgersteig ist kombinierter Bürgersteig/Radweg, dann ist der Radfahrer verpflichtet(!) diesen zu verwenden. (Hab bei mir in der Stadt eine Stelle, bei der der Bürgersteig immer voll ist und ich dies aus Gründen der Sicherheit missachte und dennoch auf der Straße fahre).

In diesem Video sieht es aber nicht danach aus. Wäre es allerdings ein Radweg/Schutzstreifen für Radfahrer, dann könnte der Radfahrer im Rahmen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit so schnell er wollte da vorbeiziehen und der PKW hätte zu warten.

Das funktioniert super, wenn er mit Vollgas anrauscht. Man kann nicht ständig nach rechts, links und nach vorne schauen. Man schaut nach rechts, sieht da ist nichts, geradeaus und parallel dazu nach links und aufs Gas. Mehr geht da nicht. 

Wir haben mindestens  ̶e̶̶i̶̶n̶̶e̶̶n̶  zwei rücksichtslose Fadfahrer hier enlightened

Ich find Fadfahren ja eher fad.

Gerade Hot