Feed
Top Kommentare

Die werden dann direkt im Körper gefiltert.

schmutzpartikel sind raus. aber was ist mit krankheitserregern oder chemischen verunreinigungen?

Kommentare

ich glaube, wenn man diese methode anwenden muss, um an trinkbares wasser zu kommen, sind einem chemische verunreinigungen ziemlich egal.

schmutzpartikel sind raus. aber was ist mit krankheitserregern oder chemischen verunreinigungen?

abkochen!

dann ist die methode im bild aber sehr ineffizient. einfach eben die schmutzpartikel durch das tshirt o.ä. filtern. ist in 2 minuten erledigt und das abkochen kann beginnen

Sonnlicht tötet alle Erreger. Die Methode dauert aber noch länger. Dazu muss das Wasser lediglich min 6 Std in einer PET Flasche der Sonne ausgesetzt werden.

Die werden dann direkt im Körper gefiltert.

Da das Tuch eine geschätzte Länge von 30cm hat ist die Filtration mit dem Material bestimmt abschätzbar. Für Bakterien dürfte bei der Dicke/Länge des Filters schon nach 0,5 cm Schluss sein. Viren ( 15 bis 440 nm groß) werden sich in den Fäden und den Zwischenräumen ablagern. Bleiben noch Giftstoffe. Diese werden ähnlich einer HPLC-Trennsäule sortenrein ins saubere Wasser abgegeben. Aber eben verzögert. Ich find's ne gute Methode.

Kannst du Dir hinter die Binde kippen.

Erreger, Bakterien und Co. krichst du raus indem dus n Tag in der Sonne stehen lässt: https://de.wikipedia.org/wiki/SODIS