Feed
Top Kommentare
dose?:uglygaga:
Kommentare
@Art Vandelay @mops Du hast es also nicht gelesen. Na gut, ist auch viel Text. Aber dann musst Du aufhören so einen Unsinn zu verbreiten. :angry: Sick wurde mehrfach wiederlegt. Richtig ist: Eine Entlehnung aus dem Englischen kann nicht ausgeschlossen werden. Ein Ausschluß ist in der Wissenschaft allerdings nur selten möglich und in der Sprachwissenschaft ist es ungleich schwieriger, als vielleicht in anderen Disziplinen. Und aus der nicht-Ausschließbarkeit einer These im Umkehrschluß den Beweis derselben zu folgern ist geradezu absurd. :uglygaga:
Ein Höhepunkt der Ingenieurskunst.
@RedCloud Man wird auch geprägt wenn man täglich die Treppe runterfällt. :D
@Art Vandelay Immerhin ist "Sicks Aussage nicht unbedingt fals" sic! :D Die Ausdrucksweise kommt trotzdem aus dem Englischen, wann diese nun übernommen wurde ist mir relativ wurscht.
@RedCloud Aufs Maul, der du mir ein Minus gegeben hast. Hier gehts um erstklassiges Kulturgut, das mich seit meiner Kindheit im Sprachgebrauch prägt :D
Ja, aber dann hieße es "oppen"[email protected] Vandelay
@RedCloud ach ihr Purschen
@Art Vandelay @mops aber hallo macht "Sinn machen" Sinn! hier mal ein wenig aufklärung, um dem sick'schen stümpertun abzuhelfen: http://www.iaas.uni-bremen.de/sprachblog/2009/01/12/seit-wann-machen-wir... Vorsicht, man muss tatsächlich etwas lesen. Aber die Erkenntnis am Ende ist es wert. ;)
@Art Vandelay "macht gar keinen Sinn" ergibt auch keinen Sinn :ugly:
@bartab @flegl öhm, nein. :uglyfinger: warum sollte das erste ein adjektiv und das zweite ein verb sein? :Iprof:
@Ibrahim_Llenko Da ist sicher der Hinweis drauf das bei Benutzung Schmerzen auftreten können. :D
@RedCloud Chleimer. :D
Dann wird auf 1.400.000$ Schmerzensgeld geklagt :ugly:
@Art Vandelay schon klar, dass das nicht als Türschlild funktioniert. Aber dieser Zusammenhang ist ja garnicht erkennbar. (to) open, (to) close, als Antonyme, funktionieren dafür sehr wohl.
@bartab wohl eher offen und schließen...

Gerade Hot